Hej,
für mich macht es einen großen Unterschied :)
Hübsch ist "nur" das äußere Erscheinungsbild - das oberflächliche.

Ausstrahlung ist das ganze Erscheinungsbild; Das, wie eine Person wirkt und ob sie ein positives Gefühl in dir auslöst und/ oder du gerne mit Ihr Zeit verbringst (Stichwort: positive Ausstrahlung). Diese Menschen wirken auf andere Personen sympathischer.

Hübsche Menschen müssen nicht unbedingt eine schöne Ausstrahlung haben.

Andersherum: Menschen mit einer positiven/ schönen Ausstrahlung wirken oft hübscher/ attraktiver.

Dennoch sehe ich einen Unterschied zwischen den beiden Formulierungen.

Meine persönliche Meinung zu den Formulierungen:
Ich persönich finde die Ausstrahlung viel wichtiger und auch "tiefgründiger". Hübsch ist eher oberflächlich (nicht wertend gemeint!).


Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
LG :)


PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)


...zur Antwort

Hej,
da Sie dich in den sozialen Netzwerken aufgesucht hat, zeigt meiner Meinung nach klares Interesse.
Schreibe Sie ganz locker an und sei ruhig ehrlich.
Soetwas in der Art:
"Hey. Wow, du hast mich hier gefunden. Nicht schlecht :-P
Wie fandest du die Party noch?
..."
Im Späteren Verlauf (Aber nicht allzuspät! Nach einem kurzen Austausch):
"Schade, dass wir uns nur so kurz unterhalten könnten. Würde die Gespräche mit dir gerne intensivieren. Lass uns am XXX um XXX treffen zum Kaffe trinken/ spazieren/ etc.."

Tipps beim Chatten:
1. Du hast ein klares Ziel vor Augen -  Das Date/ Treffen (wie auch immer du das auch nennen möchtest)
-> Konzentriere dich also darauf, dass ihr nicht zu lange miteinander hin und her schreibt. Wenn du sie wirklich näher kennenlernen möchtest, ist ein Treffen immer das beste! :)

2. Beim erfragen eines Treffens empfehle ich dir einen konkreten Ort und Zeitpunkt vorzuschlagen! Schreibe bitte nicht "Hättest du Lust dich zu treffen?". Wenn du etwas konkretes vorschlägst, sagt Sie dir eher zu. Wenn sie an dem Termin nicht kann, ist es nicht schlimm - keine Panik.
Vllt bietet Sie dir direkt einen Gegenvorschlag an? Oder du fragst nach, wann sie Zeit hätte.

3. Bleib locker... Schreibe Sie einfach an, ohne genau nachzudenken...
Ob du einen Korb bekommst oder nicht, ist doch vollkommen egal. Versuche die ganze Situation etwas lockerer und "spielerischer" zu nehmen. :)
Dann wirds dir auch viel Spaß bereiten :)

meine Videotipps:

https://youtube.com/watch?v=J4LWxNAZeOo

https://youtube.com/watch?v=q7GJ-bp4v3o

"BesserFlirten" und "DatingSkills für Männer" kann ich dir generell zum Thema Flirten empfehlen. Gibt es generell sehr coole Tipps :)

Viel Spaß beim Flirten und beim Kennenlernen des Mädchens :)

LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hallo,
sich falsche Hoffnungen zu machen und darin zu versinken wird dich nur weiter kränken. Ihr seid sehr frisch voneinander getrennt. Da ist es normal, dass man der geliebten Person immer noch hinterhertrauert :) Ich kenne das Gefühl!

Ich kann dir nur wirklich stark ans Herz legen, dich auf dich zu konzentrieren und dir neue Ziele im Leben zu setzen. Versuche, dich auch erstmal von ihm persönlich und gedanklich zu distanzieren. Gehe bitte nicht davon aus, dass es nochmal klappt. Glaub mir, du erstspaarst dir viel Schmerz und Leid; Auch wenn dieser Schritt schwer ist!

Mach dir bitte keine weitere Hoffnungen...

weitere Tipps habe ich bei einer Frage zur Trennungsschmerzbewältigung verfasst. Du kannst gerne mal drüberschauen:
https://www.gutefrage.net/frage/liebeskummer-hilfe-mir-geht-es-schlecht?foundIn=list-answers-by-user#answer-233463381


Zum Thema Liebeskummer findet man sehr viel gutes im Internet, wie man damit am besten umgehen kann.
z.B: http://www.liebeskummer.org/liebeskummer\_ueberwinden/
Aber da gibt es echt ne Menge. Lese dich, wenn du Lust hast, zu diesem Thema schlau. Das wird dir sicherlich helfen :)


Ich bin mir sicher, dass du diese Antwort nicht erwartet hast du diese vllt auch nicht gut annehmen wirst. Das kann ich gut verstehen! Das ist auch nicht Antwort, welche du dir erhofft hast.
Das Trennungsgefühlt ist nunmal nichts schönes - Es muss/darf erst akzeptiert werden. Ich bin mir sicher, dass du die Zeit gut überstehen wirst. Vllt helfen dir ja meine Anregungen etwas weiter :)

LG und alles Gute! :)


PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)


...zur Antwort

Hi,
es könnte so vieles bedeuten. Aber vor allem heißt es einfach, dass er erst einmal auf Abstand gehen möchte. Es lässt aber viel Interpretationsspielraum.
Wenn du dir unsicher bist und dich die Ungewissheit stört, frage einfach nach Nicht nervend und "krass nachhackend". Achte auf konkrete Fragestellungen.
Wenn er deinen Fragen eher ausweichend antwortet, würde ich keine positive Prognose geben wollen. ;) Versuche deine Hoffnungen herunterzuschrauben.

Es war nunmal "nur" ein One-Night Stand. Ich kann mir gut vorstellen, dass er nicht mehr möchte; Sprich keine Beziehung etc..

Aber du kannst doch soetwas schreiben/ telefonisch klären:
"Ich möchte deine Entscheidung gerne respektieren. Mir ist leider so vieles unklar und ich würde dich und deine Entscheidung gerne besser verstehen und nachvollziehen können, um besser damit umgehen zu können."

Nun könntest du eine "Frage" stellen:
"Es würde mich freuen, wenn du mir kurz schreiben/sagen könntest, was dich zurzeit beschäftigt. Würde mich über eine kurze Antwort wirklich sehr freuen. Du darfst gerne ehrlich sein. Ich möchte mir nämlich keine falschen Hoffnungen machen."

Als Tipps: es ist immer besser, solche Fragen persönlich bzw. telefonisch zu stellen

Es ist wahrscheinlich nicht die perfekte Lösung. Es ist auch keine konkrete Frage - Die sollte am besten doch direkter gestellt werden! Mir fällt spontan aber leider nichts besseres ein. Bin auch kein "Date-, Beziehungsexperte"! Das sind nur meine persönlich Meinungen; habe das bitte im Hinterkopf!

.

Vllt kurz meine Interpretation, wie ich das sehe (nur meine persönliche Meinung):
Er möchte einfach nichts festes. Und es wird ihm zu intim. Er möchte auf Abstand gehen und somit der Situation aus dem Weg gehen. Er möchte dich nicht verletzen und dir direkt ins Gesicht sagen "Du, hör mal; Das wird nichts mit uns". Das wäre schade für dich, dass er das nicht direkt sagt; weil du dir so weiter falsche Hoffnungen machen würdest.
Naja... Aber wie gesagt; Frage am besten einfach mal nach...

Wenn du mutig genug bist, kannst du ihn auch direkt Fragen:
"Hör mal, ist das jetzt eine Abfuhr? Du kannst mir direkt sagen, dass es nichts mit uns beiden wird." Aber das fällt einem selbst ja doch meistens sehr schwer, die "wahre Wahrheit" direkt zu erfragen. Da bracht man sehr viel Mumm für.

Naja...
Wünsche Dir nun gutes Gelingen und gute Entscheidungen!
Und nicht allzu große Hoffnungsgefühle...

LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
habe schonmal auf eine ähnliche Frage geantwortet:
https://www.gutefrage.net/frage/der-ex-nach-einer-woche-schluss-zum-geb-gratulieren?foundIn=list-answers-by-user#answer-244958211

Ich persönlich finde es immer ein schöne Geste, wenn man jemandem gratuliert. Solange du nicht emotional wirst, bei einer Antwort deines Ex-Freundes nicht ausschweifst und nicht deine Kontrole verlierst bzw. dir nicht wieder neue Hoffnungen machst/ machen würdest, ist das kein Problem.

Wichtig ist hierbei, dass du dir nichts einredest! Wenn du dir sicher bist, dass du emotional "stabil" bist, ist es echt ok :)
Halte dich kurz, stelle am besten keine Frage und erwarte keine Antwort. :) Dann fährst du denn sichersten Weg :)

Ich habe mir die Kommentare zu deiner Frage duchgelesen. Wieso hat der Ex immer so einen negativen Ruf. Es war doch eine Person, welche man geliebt hat und nunmal bedeutend war. Klar wirft es einen aus der Bahn, wenn eine Trennung oder sonstige Eregnisse vorkommen/ passieren, weil man enttäuscht ist. Dennoch kann man dieser Person mit Respekt entgegentreten, auch wenn es häufig schwierig ist; besonders bei einer frischen Trennung. Dies ist zumindest meine Meinung.

Wenn du ihm gerne gratulieren möchtest, mache es, wenn du dazu bereit fühlst :)

Wünsche Dir alles Gute und eine gute Entscheidung!
LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
bin ü20 und männlich, nur um es besser einordnen zu können ;).

Ich zähle das mal so auf:
- Optisch:
     - Ungepflegt (vor allem unangenehmer Körper- und Mundgeruch, übermäßig viele Pickel)
     - Zu viel Schminke/ zu aufgesteilt (Wirkt auf mich sehr künstlich und wie ne Maske, hinter der man sich verstecken muss.)
     - Kleinigkeiten (trockene Haut/ Lippen; "kitschiger" Schmuck(subjektiv, ich weiß))


- Charakter:
     - extreme Unpünktlichkeit/ Unzuverlässigkeit
     - wenig Lebensfreude/ wenig lachen; negativgeprägte Gespräche, viel reden über Probleme
     - unautentisches Verhalten (künstliches Lächeln, etc.)
     - sehr starkes "Diva-Verhalten"/ Arroganz
     - "Unlockerheit" (sehr starkte Unsicherheit, Verkrampfte Gespräche/ Verkrampfte Atmosphäre, Übervorsichtig im Handeln)
     - nicht zuhören können; kein Interesse zeigen.
     - Null Eigeninitiative (Wo der Mann wirklich alles führen muss, und nichts vom Mädel kommt)


Ich muss hinzufügen, dass Carakterzüge für mich "zweitrangig" sind, wenn es um die sexuelle Attraktivität geht. Bei einer liebes oder freundschaftlichen Beziehung sind die charakteristischen Punke mit Abstand die wichtigsten!!! Man liebt ja die Persönlichkeit an einer Person, und nicht das "oberflächliche Gerüst". Ich unterscheide also die "sexuelle" und die "liebevolle" Attraktivität...

Ich finde, die Fragestellung fixiert sich auf die negativen Dinge. Das finde ich beispielsweise schon unattraktiv :-P Hätte es schöner gefunden, die "attraktiven" Atribute einer Frau aufzuzählen. :)

Wünsche Dir nen schönen Abend! :)
LG :)


PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)


...zur Antwort

Hi,

auf mich wirkte die Frage zu Beginn einfach zu beantworten. Aber ich habe noch etwas darüber nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommen:

1.) Ja, generell würde ich sagen, dass Männer es gewisser Maßen "anziehend" finden, mit intelligenten Frauen ihre Zeit zu verbringen.

2.) Dennoch würde ich die These aufstellen, dass Männer tendenziell der dominatere Part sein möchten. Somit sind intelligentere Frauen als man(n) selbst nicht unbedingt attraktiver. "Zu intelligente" Frauen können sogar abschreckend auf manche Männer wirken.
Einigermaßen ausgeglichener "Allgemeinwissens"-Stand ist da, so würde ich es sehen, das ansprechendste für einen Mann. Intelligenz ist also eher "relativ" zu betrachten (Ein wenigerintelligenter Mann findet andere Frauen atraktiv, als ein intelligenter).
Bei Frauen ist das etwas anders, würde ich behaupten. Intelligentere Männer als sie selbst wirken für viele Frau, so glaube ich zumindest, sehr attraktiv.
Das ist, wie gesagt, meine Meinung.

3.) Doch wer ist intelligent??? Das liegt im Auge des Betrachters. Ich
glaube, die Fähigkeit, eine gute Unterhaltung zu führen, ist viel
wichtiger: Zuhören, aussprechen lassen, Nachfragen und Interesse zeigen,
etc.. Ich finde soetwas persönlich viel wichtiger und ansprechender.
Also spielt das zwischenmenschliche da eine viel größere Rolle. Mit einem ausgeglichen "Intelligenz"-Stand und dem dasraus folgernden
(möglicherweise) ähnlichen Interessen in bestimmten Bereichen sowie
ähnlichen Wertvorstellungen führen dazu, sich der Person schneller und
besser anvertrauen zu können.

Zusammenfassend: Ich glaube, dass es schon Unterschiede gibt, wie eine Frau oder ein Mann das jeweilige andere Geschlecht bewertet, bezüglich der Intelligenz. Und dass es sich auch unterschiedlich stark auf "die Attraktivität" auswirkt. Männer achten unbewusst, besonders zu Beginn, eher auf das Äußere bei der Frau.
Frauen achten eher auf andere Dinge...

Fazit:
Die Frage ist somit abschließend mit Jein zu beantworten. Es kommt selbstverständlich auf die jeweilige Personen selbst an. Dannoch glaube ich, dass intelligente Männer auf Frauen anders wirken, als intelligente Frauen auf Männer. Eine intelligente Frau ist für Männer zwar auch relevant. Dennoch glaube ich, dass Intelligenz bei Frauen einen höheren "attraktivitätsschub" bewirkt, als bei Männern.



Vllt noch zu meiner Person, um die Antwort besser einschätzen zu können:
Bin ü20 und männlich. Und ich bin gerade sehr müde, sodass einiges blöd formuliert sein kann. Ich hoffe, es war verständlich und hilfreich.

LG :)



PS: Bei Fragen stehe ich Dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich Dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Der Ex nach einer Woche Schluss zum Geb. gratulieren?

Hallo, meine Freundin hat vor 8 Wochen mit mir Schluss gemacht, war 2 Wochen eine harte Zeit und mir gings wieder einigermaßen gut und dann kam sie zurück, sie will mich doch noch, also waren wir wieder 4 Wochen zusammen und ich war wieder glücklich mit ihr. Jetzt vor 1 Woche hat sie erneut gemeint, sie weis nicht was sie will und es tut ihr leid. 

Haben seit dem auch einen Kontakt mehr. Ich hab mich diesesmal relativ schnell gefangen, da ich mich die letzten Wochen viel für mich genutzt habe um mich weiterzuentwickeln und ich kann eig. auch alleine glücklich sein :) Heute hat sie Geburtstag und ich weis nicht ob ich ihr anstandshalber gratulieren soll. Auf der einen Seite will ich nur kurz und knapp ihr gratulieren, auf der anderen Seite befürchte ich dass ich es wieder bereuen werde, da ich damit nur ihr Ego streicheln werde, obwohl sie mich 2 mal in 2 Monaten fallen gelassen hat.

 Ich will auch keine Antwort von ihr und auf garkeinen Fall will ich, dass sie wieder zurückgekrochen kommt, denn ich denke nach so kurzer Zeit kann sie nicht wissen was sie will. Evl. klappt es in ein paar Monaten oder noch später wieder, ich will eig. nur höflich sein.... Die erste Trennung war zwar überraschend aber letztendlich einvernehmlich, die zweite war auf keinen Fall friedlich, ich war eben richtig angepisst, dass sie es sich 4 Wochen wieder plötzlich anders überlegt und mich erneut vor vollendete Tatsachen stellt und sie alles mit sich selbst ausgemacht hat. 

Die Bedingung, dass wir wieder zusammenkommen war ja, dass wir in Zukunft über alles reden und alles Ansprechen was einen am anderen stört und dem ist sie ja wohl nicht nachgekommen, da sie wieder urplötzlich aus dem Nichts Schluss machte.

Vll. sollte ich sie einfach ignorieren und links liegen lassen...

Schwiereig :/

...zur Frage

Hi,
ihr habe eine lange und wahrscheinlich zu großen Teilen schöne Zeit miteinander verbracht. Und das es jetzt für beide schmerzlich ist und besonders du dich verletzt (bzw. verarscht) fühlst, ist klar. Glaube aber kaum, dass sie dich verletzen wollte! Das solltest du im Hinterkopf behalten. Kaum ein Mensch möchte einem anderen Schaden zufügen...
Zum Thema:
Wenn du ihr kurz gratulierst, wird sie sich sicher darüber freuen; ist ja auch ne schöne Geste. Wichtig ist nur, dass du dich wirklich kurzfasst und du von tiefster Überzeugung dir davon nichts weiteres erhoffst.
Wenn du emotional dich zu unstabli und nicht bereit fühlst, und du angst hast, wieder enttäuscht zu werden, lasse es lieber...

Ich kann deine Ängste und Sorgen verstehen. Sie sind auch gerechtfertigt. Ich glaube aber, dass es eine höfliche und respektvolle Geste ist, wenn man einer Person gratuliert. Zudem zeugt es von emotionaler Reife, meiner Meinung nach.

Wünsche Dir alles Gute!!! :)
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über  Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und  allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, wenn man in einer solchen Situation möglichst viel Verständniss zeigt. Einfach zuhört und bei Punkten, welchen man zustimmen kann, der betreffenden Person auch zustimmt.
Ratschläge helfen meist wenig (Besonders zu Beginn!). Genauso hilft das Aufmuntern in der akuten Phase herzlich wenig. Erst im späteren Verlauf kann man erwähnen, dass diese "Trauer und Verarbeitungsphase" auch wirklich nur eine Phase ist. Und nach dieser Phase eine schöne(re) Zeit kommen wird, auch wenn man es in dem Moment nicht glauben mag.
Aber solche Sätze sind zu Anfang eher kontraproduktiv. Konzentriere dich vor allem auf eins: Zuhören und Verständniss zeigen:
Ihr einfach mal die Zeit zu geben, um die Emotionen mal freien Lauf zu lassen und ihre Gedanken mal los zu werden: Das nimmt einer betroffenen Person enormen Balasst und sie wird sich nach den Gesprächen besser fühlen.

Wichtig: zwinge sie nicht dazu. Wenn sie nicht darüber reden möchte, ist es ok! Du kannst ihr diese Gespräche jedoch ab und an anbieten. :)


Was auch hilft: Ablenkende Situationen schaffen. zB.. mit ihr etwas schönes unternimmen. Sie auf Feiern und Treffen herausziehen, damit sie aus dem "Loch" mal rauskommt.
Grund: Es ist ok, wenn man traurig ist und erstmal Zeit für sich braucht. Aber es ist auch wichtig, nicht ganz in der Trauer zu "versickern". Mal auf andere Gedanken zu kommen indem man etwas nettes mit den Freunden unternimmt, ist dabei hilfreich.

Mein Fazit:
Zum einen Zuhören und ihr das Gefühl geben, dass du sie verstehst.
Zum anderen Ablenkung schaffen, damit sie auch mal auf andere Gedanken kommen kann.



Wünsche Dir und deiner Freundin alles Gute!!! :)
LG! :)



PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über
Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und
allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue
ich mich sehr! :)


...zur Antwort

Hi,
wie es bereits in den anderen Beiträgen zu lesen ist: Das kann man nicht einfach so pauschalisieren! Jede Frau tickt anders! Sei das nächste mal etwas vorsichtiger mit der Formulierung :)

Zu deiner Frage:
1. Flirtspiel:
Solche Spielchen gehören beim Flirten dazu. Es macht normalerweise beiden Parteien Spaß. Sie wollen den Mann etwas zappeln lassen. :-P
2. Der Test:
Die Frau testet, wie der Mann tickt: Wie reagiert er? Was ist er für ein Typ? Bringe ich ihn aus dem Konzept? Das muss nicht mal bewusst passieren.
Sie kann testen, ob der Mann standhaft bleibt oder er sich abhängig macht/ ihr hinterher läuft. Zweiteres wirkt dann unatraktiv und er wird "aussortiert".
3. gesellschaftlicher Faktor:
Viele Frauen möchten nicht einfach so "leicht" zu haben sein/ wirken. Dies hat den Hintergrund, weil sie nicht als "Bit**" abgestempelt werden wollen. Doch dies passiert in unserer Gesellschaft sehr schnell. Es ist also eine Art "Schutzmechanismus". Männer haben es da etwas einfacher.
Um es auf den Punkt zu bringen: "Playboy vs Schl****"
Etwas ungerecht, oder? Frauen haben es da etwas schwierig und wollen ihren guten Ruf nicht kaputt machen.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. :)
LG! Und weiterhin viel Spaß beim flirten! :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,

Zu Anfang: Ich bin Pro-Inklusion und ja, es sollte weiter gefördert werden. Nicht nur in Bayern; in ganz Deutschland.

Nun meine Begründungen und Hintergrundgedanken:

Wir begeben uns zurzeit am Anfang der Inklusion. Und ich unterstütze den Gedanken der Inklusion! :) Aber da wir uns beim Anfang befinden, läuft noch vieles falsch bzw. es braucht seine Zeit.

Das bedeutet Inklusion an Schulen für mich (So stelle ich mir das vor):
Das ganze Schulsystem muss umgekrempelt werden! Das Schulsystem, wie wir es jetzt kennen, wird da nicht funktionieren. Noten finden da keinen  Platz. Große Klassen ebenfalls. Und die Klassen werden nicht nach Alter eingeteilt, sonder nach Fähigkeiten/Kompetenzen, welche die Person mitsichbringt.
Und die individuelle Förderung wird im Vordergrund stehen. Nicht, wie wir es heute kennen: Alle lernen das gleiche. Sondern es wird bei jedem geguckt, auf welchem Entwicklungsstand er sich befindent, welche Ressourcen er mitbringen etc.

Es ist für uns, auch für mich, schwierig sich so eine Schule vorzustellen. Aber anders sehe ich da nicht die Möglichkeite, eine vollwertige Schule nach dem inklusiven Gedanken zu erstellen.

Der Fehler unser Politik ist, dass Geld gespart wird und versucht wird, Menschen mit Behinderung in das "Regelschulensystem" zu integrieren. Das ist jedoch der falsche Weg. Die Regelschulen müssen sich gravierend ändern. Das bedeutet nicht, dass sich nicht nur die Räumlichkeiten ändern. Der Lehrer wird eine andere Position einnehmen müssen (Ich habe da
Montessori immer im Kopf). Die Gesellschaftsstrukturen müssen sich
ändern (Noten nicht als Leistungsmaßstab) und vieles mehr.

Wie gesagt. Wir sind am Anfang. Und ich finde es schade, dass sich da die
Politik so wenig einsetzt und investiert. Unser Bildungssystem sollte grundletzlich geändert werden, nicht nur aufgrund der Inklusion. Unser Bildungssystem wird dem heutigen Wissen über die Lernprozesse (Gehirnforschung) leider nicht gerecht.

Man muss aber auch erwähnen, dass die Pädagogik eine relativ junge Wissenschaft ist und sich diese stetig weiterentwickelt. Die Entwicklung der Inklusion in Deutschland hängt also vom pädagogischem Wissen und deren Umsetzungsbereitschaft stark zusammen....

Ein kleines Fazit meiner Aussagen:
Ich bin der Meinung, dass Inklusion in der Zukunft gut funktionieren wird. Aber das wird noch einige Zeit dauern. Zurzeit sind die "materiellen" und  "gesellschaftlichen" Strukturen nicht außreichend, um so eine Vision  innerhalb kurzer Zeit umzusetzen... Zudem fehlt ein an einem ganzheitlichen Konzept, um den inklusiven Gedanken vernünftig umsetzen zu können.
Förderschulen sind für einige Kinder mit Behinderung zurzeit, meiner Meinung nach, die bessere Wahl, weil Regelschulen den Bedürfnissen manchen Kindern nicht gerecht werden.

Ergänzend zu diesem Beitrag kannst du hier noch reinschnuppern:

https://www.gutefrage.net/frage/inklusion-vs-integration?foundIn=list-answers-by-user#answer-209417569

LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
es gibt zwei Formen: Berufsbegleitend und Vollzeit.
Vollzeit:
2 Jahre Schule( kein Geld) + 1 Anerkennungsjahr (man bekommt Geld)

Berufsbegleitend:
3 Jahre lang Arbeit + Schule parallellaufend (man bekommt Geld)

Die Aufnahmevoraussetzungen und welche Fächer (jetzt in dieser Schule) angeboten werden, findest du unter diesem Link:
http://www.st-vincenz-gesellschaft.de/einrichtungen-und-angebote/st-vincenz-berufskolleg/fachschule-fuer-heilerziehungspflege.html
Generell kann man sagen, dass der Schwerpunkt bei Psychatrie, Pädagogik und Pflege liegt.

Ob die Ausbildung schwer ist oder nicht liegt im Auge des Betrachters. Und es hängt auch davon ab, welche Anforderungen die jeweilige Schule an dich stellt. Der Beruf des Heilerziehungspflegers ist auf jeden Fall sehr vielseitig. Somit ist die Ausbildung auch sehr vielseitig und umfassend. Kann aber jedem nur empfehlen, diese Ausbildung zu machen, wenn Interesse besteht! :)

Generell kann ich dir empfehlen/ den Tipp geben (wenn die Möglichkeit besteht), die Vollzeitform zu wählen, da du mehr Zeit hast zum Lernen und dich mehr auf das Schulische konzentrieren kannst.
Falls du die berufsbegleitende Form nimmst: Achte auf die Verträge und achte darauf, dass du nicht "ausgebeutet" wirst (Von der Bezahlung etc.)!

Ich selbst habe die Vollzeit-Form gewählt.

Hoffe, dass ich dir jetzt nicht Angst gemacht habe! Die Ausbildung macht nämlich echt viel Spaß! :)
LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über 
Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und
allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue
ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
manchmal reicht es, sich in seine Lage zu versetzen. Du hast "dein ernst" auf sein Gefühlsgeständnis geschreiben. Das ist, so würde ich es in seiner Situation interpretieren, eine sehr provozierende und abwertende Aussage. Mit diesen beiden Worten erweckst du für ihn den Anschein, dass du seine Gefühle nicht ernst nimmst. Nicht, dass du sie nicht erwiedern kannst/ willst; das wäre halb so schlimm gewesen. Nein; dass du sie gar abwertest. Das ist sehr verletzend für eine Person. (Es war wahrscheinlich nicht so gemeint von dir, aber so wird er es wahrscheinlich empfunden haben)

Warum er dich blockiert:
Er möchte vllt von dir Abstand gewinnen, da du ihn ebenfalls verletzt hast (Auch wenn du es nicht mit Absicht getan hast). Er möchte sich möglicherweise von dir distanzieren, um diese "Verliebtheitsgefühle" bei sich abkühlen lassen zu können. Erst recht, wenn er soetwas schreibt wie, dass er keine Lust auf dieses "Kontrollegfühl" deinerseits hat. Er möchte wieder seine Gefühle unter kontrolle bekommen und dir nicht hinterherlaufen. Kontrollverlust über eine Sitaution ist ein total blödes Gefühl!
So würde ich die Situation bewerten. Das muss aber keines Falls so sein! Aber es ist ein möglicher Erklärungsansatz, so wie ich es bewerten würde.

Meinst du, dass er mit anderen Mädels schreibt, um dich eifersüchtig zu machen? Das kann gut sein. Er möchte dich möglicherweise iwie wieder zurückgewinnen mit dieser Strategie(nur ein möglicher Erklärungsansatz).
Es kann aber auch sein, dass es, bevor ihr euch getroffen habt, einen großen weiblichen Freundeskreis hatte. Ein weiterer Erklärungsansatz ist, dass er dich nicht eifersüchtig machen möchte, sonder sich ablenken möchte, um besser von dir los zu kommen...

Du siehst. Das ist nicht so einfach zu bewerten für uns hier im Forum, da wir euch beide nicht kennen und die ganze Situation nicht miterlebt haben. Ich möchte dir nur aufzeigen, dass er sicherlich nicht die Absicht hat, dich zu verletzen! Ich vermute eher, dass er sich selbst schützen möchte. Jungs sind nicht so gefühlskalt, wie Mädels immer denken ;)

Was du machen kannst:
1. Dich zu allererst für deine Aussage "dein ernst" entschuldigen. Und ihm erklären, wieso du so reagiert hast. (unabsichtlich?(es war anders gemeint); durch Überforderung?(wusstet nicht, wie du reagieren solltest); etc.). Schreibe aber bitte die Wahrheit! Dichte dir nicht etwas zusammen. Es soll ehrlich gemeint sein.

2. Vllt versetzt du dich nochmal in seine Lage und versuchst ihn zu verstehen, wieso er so reagiert. Und sonst könntest du ihn doch mal versuchen zu fragen, wieso er dich blockiert und er sich so verhält. Dass du es nicht verstehen kannst. Und du dich über eine Antwort freuen würdest.

3. Sei respektvoll und verständnissvoll bei weiteren Gesprächen. Einen Jungen als "Arschl**h" abzustempeln ist immer das einfachste. Dies ist meistens jedoch nicht der Fall. Es wird Gründe haben, wieso er sich so verhält.

WICHTIG: Wenn er sich bei dir nicht meldet und du alles versuchst hast, um Kontakt aufzubauen, und es nichts gebracht hast, mache fürs erste am besten einen cut. Er möchte wohl anscheinend erstmal Abstand gewinnen und diesen solltest du ihm dann auch gewähren. Setze ihn nicht zu sehr unter Druck! :)

Das wars fürs erste, was ich dazu sagen kann. Hoffe, dass es dir etwas weitergeholfen hat. Wünsche dir aufklärende Gesprächen mit dem Jungen.
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über  Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich dir und allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue ich mich sehr! :)

...zur Antwort

Hi,
der Beitrag von @gerenz gefällt mir gut. Indem du ihm direkt mitteilst, wo er steht und was du für eine Entscheidung getroffen hast, wird es vielleicht in dem Moment schmerzhafter sein. Dennoch wird er nicht mehr bangen und hoffen müssen.
Ich würde es dennoch etwas anders formulieren und würde es an deiner Stelle  übers Telefon mittelien, da es persönlicher ist:
"Es sind zwei Wochen vergangen und ich möchte mich gerne mit dir treffen, da ich eine Entscheidung getroffen habe. Um dir mögliche Hoffnungen zu nehmen, möchte ich dir jetzt schon mal meine Entscheidung mittelien: Ich beende unsere Beziehung.
Ich würde mich gerne mit dir nochmal am XXX um XXX im XXX treffen, um es persönlich mit dir zu klären."

Ich würde direkt einen Treffpunkt und eine Uhrzeit vorschlagen. Finde ich persönlich besser und angebrachter. Dein ehemaliger Partner wird genug stress haben. Mit einem konkreten Vorschlag machst du ihm die Situation ein kleinwenig einfacher...

Ich kann nur hinzufügen, dass du dir mehr Zeit für das Treffen nehmen solltest, als nur 30 Minuten. Das ganze wird für euch beide, aber besonders für deinen ehemaligen Partner nicht einfach sein. Gebe Ihm bitte Zeit und versuche respektvoll auf ihn einzugehen. Dadurch wird er sich ernst genommen fühlen.

Wünsche dir ruhige und möglicherweise aufklärende Gespräche.
LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über
Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich von dir und
allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue
ich
mich sehr! :)

...zur Antwort

Hallo,
ich finde deine Sitaution schwierig, weil du anscheinend nie bzw keine klaren Andeutunge gemacht hast, dass du auf sie stehst. Wie soll sie von sich aus darauf kommen? Vllt hat/ hatte sie anfangs Gefühle für dich, aber du hast nicht den nächsten Schritt gemacht -> Sie berührt, sie geküsst,...
Es klingt jetzt etwas oberflächlich... Aber deine Aufgabe als Mann ist es, zu zeigen, was du möchtest. Ein Liebesgeständniss ist normalerweise nicht die beste Möglichkeit, da es abschreckend wirkt.

Wie würde ich vorgehen:
(Ich bin kein Experte! Mein Vorschlag ist nicht als universal Richtig zu bewerten!!! Vllt gibt es einen bessern Weg! Mein Beitrag ist mit Vorsicht zu genießen!)

1. Schritt:
In deinem Fall finde ich, wäre es gut, wenn du dich bei Ihr entschuldigst! Und ihr sagst, dass du in letzter Zeit viele belastende Gedanken im Kopf hattest. (Ist ja die Wahrheit) Falls sie fragt, was es für Gedanken sind, kannst du ihr gerne sagen, dass du es ihr nicht so gerne mitteilen möchtest (zumindest nicht im Moment).
Ich würde an deiner Stelle versuchen, ein Date/ Treffen mit Ihr auszumachen.
Ob du Ihr in diesem Gespräch deine Gefühle zeigen (Streicheln, Hand nehmen, Küssen) oder sagen möchtest, ist deine Entscheidung. Rechne jedoch damit, dass sie damit überfordert sein wird, weil sie dich anscheinend wirklich nur als Freund angesehen hat.
2. Schritt:
Falls du einen "Korb" bekommst, weißt du, wo du stehst. Erst dann kannst du dir gedanken machen, wie du weiter vorgehen möchtest. Wenn dich eine unerfüllte Liebe zu sehr belastet, kann ich dir nur empfehlen, den Kontakt ganz abzubrechen. Dies musst du Ihr aber auch mitteilen!
Sage Ihr, dass es dir unangenhem ist, mit ihr Zeit zu verbringen, da du diese Liebegefühle für sie empfindest...
Sich einfach nicht zu melden und nicht zu erklären, warum man dies macht ist meiner Meinung nach respektlos und egoistisch. Dein Gegenüber möchte doch auch wissen, was Sache ist...
Gehe zu Schritt 2 erst über, wenn du dir sicher bist, dass sie dir keine Gefühle erwiedert. Mit "ganz Sicher" meine ich ein klares Nein von Ihr. Und nicht iwelche Andeutungen etc..
Gebe Ihr Zeit, falls du dein Liebesgeschändniss verbalisierst. Erwarte keine schnelle Antwort. Sie wird Zeit brauchen, um dir eine Antwort geben zu können :)

Fazit:
Mache Ihr klar, was du möchtest. Nur so erfährst du, wo du stehst. Darüber zu philosophieren/ zu grübeln bring dich kein Stückchen weiter.
Erst wenn du ein klares "Nein" bekommst, kannst du über eine Kontaktsperre nachdenken :)

Ich weiß, dass ich harte Worte gewählt habe. Es ist aber nicht böse gemeint. Die Situation ist wirklich blöd, dass kann ich verstehen! Aber Klarheit ist immer besser, als weiter in der Hoffnung zu versinken.

Wünsche dir viel Mut und bei dem Treffen viel Spaß! :)
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über
Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich von dir und allen anderen sehr dankbar! :)

...zur Antwort

Hi,
ich zähle mal meine Liste auf:
Sozialer Status; Selbstbewusstsein; Standhaftigkeit (der Mann weiß, was er will); Unabhängigkeit (nicht bedüftig gegenüber einer Frau sein); Lebenführung/ philosophie (hat klare Ziele; führt ein "interessantes" Leben)

Um meine Antwort besser einschätzeun zu können:
Ich bin selbst 21 Jahre alt und männlich.

Viel Spaß beim Flirten! :)
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über
Anregungen und/oder positiven/negative Rückmeldungen bin ich von dir und allen anderen sehr dankbar! :)

...zur Antwort

Hi,
ich würde es nicht machen. arbeite dich anderweitg an sie heran... Und mache es ihr anderweitig klar.
zB. körperlich:
indem du ihre Hand nimmst, ihr einen Kuss auf die Wange gibst oder ähnliches...

Es könnte gut gehen, wenn du sie so direkt fragst. Aber es könnte auch sein, dass dadurch der "Zauber" und die "Spannung" weggehen, was zur Folge hätte, dass auch das Interesse an dir schwindet...

Aber das ist nur mein Vorschlag/Theorie :)

Dir und euch beiden alles Gute! :)
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung :)

...zur Antwort

Hi,
bin gerade auch nach einer Trennnung...

das kann man nicht pauschal sagen, wie lange es dauert. Es kommt auf die Intensität der Beziehung an. Wie ihr auseinander gegangen seid. Welche Einstellung du zur Liebe/ Beziehung hast (Der Glaube an die eine wahre Liebe, etc.), deine Einstellung zum Leben allgemein, deinen Charakter (Selbstbewusst, Selbstwertschätzung, etc.) und wieviel "Freizeit" du jetzt hast(, welche nicht ausgefüllt/ersetzt werden kann), etc..

Mir persönlich hilft es, sich immer wieder darauf zu besinnen, dass der Schmerz vorbei gehen wird und man das ganze als Chace sehen kann, sich neu zu definieren. Sich weiterzuentwickeln.
Gespräche mit Freunden und Bekannten helfen mir ebenfalls.
Den Schmerz sollte man zwar zuzulassen. Denoch sollten die Gefühlen auch nicht die Überhand gewinnen, sodass man die Kontrolle über die Gefühle und über sich selbt verliehrt und sich zu sehr reinsteigert...
Intensiviere deine Hobbys und Treffen mit Freunden etc. Suche dir Beschäftigung. Das ist sehr wichtig :)

Dann wird es dir bestimmt schnell besser gehen...

Hoffe, dass ich dir helfen konnte.
LG :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung :)

...zur Antwort

Hi,
Verständiss für den anderen zeigen ist wichtig. Sowohl von deiner Seite aus. Aber auch er sollte deine Sorgen/ Probleme ernst nehmen.

Spreche ihn nochmals an. Und sage ihm, dass dich das sehr beschäftigt und du das gerne klären würdest mit ihm. Und frage ihn ruhig, wieso er so gereizt darauf regaiert, wenn du ihn darauf ansprichst...

Klärende Gespräche sind das hilfreichste. Einen anderen Weg sehe ich nicht, damit ihr das gut klären könnt.

Ihr könntet ja ausmachen, dass er wenigstens kurz ne Nachricht schreibt, dass er gerade keine Zeit hat. Und dann weißt du bescheid und wartest nicht ständig auf seine Nachrichten. Nur als Beispiel.
Versucht beide eine Lösung dafür zu finden. Damit ihr euch beide damit gut fühlt.

Ich fände es auch wichtig, dass er dich aufklärt, wieso er das so macht. Vielleicht ist es einfach seine Art.
Du solltest aber auch offen sein und seine Position ernst nehmen. Wenn es seine Art ist, so mit Leuten zu schreiben, dann solltest du ihn nicht unter Druck setzen und ihn zu etwas zwingen, was er nicht will.
Versucht am besten einen Kompromiss zu finden.:)

Wünsche euch aufklärende Gespräche,
LG :)

PS: Bei Frage stehe ich dir selbstverständich zur Verfügung :)

...zur Antwort

Hi,
ich würde deine Freundin darauf ansprechen. Und ihr im Prinzip alles sagen, was du hier auch geschrieben hast. Und ihr auch gerne sagen, dass dir das ganze sehr komisch vorkommt.
Spreche es in einer ruhigen Situation/Atmosphäre an. Kläre es am besten jetzt in nächster Zeit ab. Würdest du jetzt damit warten, könntest du es mal aus dem Affekt heraus in einem Streit unkontrolliert ansprechen. Und das wäre fatal.

Klärende Gespräche sind immer ganz gut. Das bringt euch beiden viel :)
Das ist das einzige, was du machen kannst, damit du dich auch mit dieser ganzen Situation besser fühlen kannst :)

LG :)

PS: bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung :)

...zur Antwort