Schluss machen wegen Mett!?


18.06.2020, 09:41

Ich hab mit ihn gesprochen. Ich habe das mettbrötchen gegessen bedingung war das ich es in einem anderen Raum esse er hat sich auch entschuldigt dafür das er sowas gesagt hat. Er meinte das er den Mundgeruch von leuten die Mett gegessen haben einfach unfassbar widerlich findet also hab ich meine Zähne danach gebürstet.

28 Antworten

Im Ernst? Sry aber das ist ein Arsxhloch.

Für eine Beziehung sollte man nie auf etwas verzichten müssen was man mag. Wenn er dir deswegen bereits mit Trennung droht, will ich nicht wissen wir er sonst noch so drauf ist.

Ihr könntet versuchen eine Einigung zu finden denn eine Beziehung benötigt Kompromisse und Akzeptanz. Ihr könnt euch ja darauf einigen dass wenn du das Essen möchtest ein Fenster geöffnet wird oder ihr euch einen lüfterfrischer besorgt.

Sollte er agressiv reagieren und nicht bereit für ein konstruktives Gespräch mit Kompromissen sein und nur er entscheiden will, würde ich mir überlegen ob er das richtige für dich ist.

Klar ist es nur eine kleine Sache, kleine Sachen sagen aber meist das meiste über jemandem aus.

Ein Arsxhloch weil er eine Gesundheitsgefahr meiden möchten das ist doch nicht ihr ernst?

0

Mein Mann hatte auch Angst vor meiner Reaktion, als er mir damals gestand, Pferdefleisch gegessen zu haben. War mir aber egal, solange ich selbst es nicht essen muss. Wsr sogar schon mal mit ihm in der pferdemetzgerei mit Mittagstisch und habe zugesehen.

Was findet dein Freund so eklig? Wenn es der Geruch ist, iss halt in einem anderen Raum und lüfte danach. Wenn er es eklig findet, wenn seine Freundin so was isst, auch wenn er es nicht mitkriegt, tu es in seiner Abwesenheit und rede nicht drüber.

Dein Freund ist ein Machtmensch. Es geht überhaupt nicht um das Mettbrötchen, es geht um Macht. Dein Freund möchte die Macht über dich haben, dir das Mettbrötchenessen zu verbieten. Er verbietet Dir auch andere Sachen. Das weis ich, weil ich weis, wie Machtmenschen ticken. Wenn Du 1,5 Jahre auf's Mettbrötchenessen verzichtet hast, hast Du 1,4 Jahre einen Fehler gemacht. Machtmenschen kann man nur beikommen, indem man sie veräppelt. Such dir eine Stelle, (z.B. bei Muttern, Freundin oder Bekannten), wo Du morgens ein Mettbrötchen essen kannst, das man Nachmittags oder Abends, nicht mehr riechen kann (aufpassen auf deinen Kot, lutsch ein Pfefferminzbongbong). Fällt einer von denen dir in den Rücken, und verrät das Essen deinem Freund, dann streitest Du es ab, und sagst, das Du nur von dem Verbot erzählt hättest, und man Dir nur schaden wollte. Genauso machst Du es mit anderen Verboten. Natürlich musst Du selber wissen, ob Du mit einem solchen Machtmenschen zusammen bleiben willst. Warum nicht? Ihr Beide scheint zusammen zu passen. Das kann lange gut gehen. Verlasse dich aber nie auf deinen Freund. Er ist ein Egoist. Verlass dich nur auf dich selber, und auf deine Freunde.

Ein Machtmensch weil er eine Gesundheitsgefahr meiden möchten das ist doch nicht ihr ernst?

0
@StudiMedi99

Gesundheitsgefahr? Häääh? Wo ist denn dort eine Gefahr? Ich bin jetzt 69 Jahre alt, und kann die Mettbrötchen gar nicht mehr zählen, die ich schon gegessen habe. Und alle die ich kenne, sind noch nie davon krank geworden, weil ich Mettbrötchen gegessen habe.

1
@StudiMedi99

Es ist nicht gesundheitsgefährdend, jemand Anderen ein Mettbrötchen essen zu lassen.

0

Hallo,

also wenn Dein Freund sich trennen will, weil Du ein Mettbrötchen isst, dann weiß ich echt nicht mehr weiter.😂😕

Meine Meinung: Esse das, was Du möchtest und mach, wenn es mit ihm nicht passt, Schluss.

LG und alles Gute🙂✌🏻🍀🍀

Hey,

Uhhh..lecker wie kannst du nur darauf verzichten. Mach Schluss, wenn er dich lieben würde wäre er bereit Kompromisse einzugehen.

Lg

Was möchtest Du wissen?