Schamgefühl und Angst vorm Fa?

12 Antworten

Hallo,

du kannst einen Rock anziehen, damit du dich nicht so nackt fühlst. Du kannst auch die beste Freundin mitnehmen, damit sie Händchen hält.

Sage dir einfach, dass jedes Mädchen irgendwann in diese Situation kommt und jede Frau eben zum Frauenarzt geht. Der Arzt macht den ganzen Tag nichts anderes und normalerweise sieht nur er dich in dieser Situation (wenn du keinen zur seelischen Unterstützung dabei haben möchtest).

Der Frauenarzt kennt sicherlich ein paar Tricks, wie du lockerer wirst. Er wird dich bestimmt in ein Gespräch verwickeln. Ich kenne einen Arzt, der immer den Spruch mit dem Zahnarzt bringt, wenn jemand zum Händchenhalten mitkommen muss. Er sagt, dass seine Frau ihm bei jedem Zahnarztbesuch auch immer die Hand halten muss. In diesem Fall muss das Mädchen lachen und ist entspannt.

Du kannst während der Untersuchung auch Musik hören.

Viele Ärzte geben dem Mädchen einen Handspiegel, damit sie die Untersuchung verfolgen kann. Es ist dann interessant den eigenen Muttermund zu sehen.

Sage dir, dass dies eben ein ganz normaler Teil deines Körper ist, der eben nun untersucht werden muss.

Natürlich ist es etwas unangenehm und peinlich. Es ist aber auch spannend und interessant. Lasse dir eben jeden Untersuchungsschritt erklären, wodurch die Aufregung im Normalfall etwas verfliegt. Auch ist es interessant, da man einiges über seinen Körper erfährt.

Alles Gute und viel Glück!

Die Frauenärztin oder der Frauenarzt sieht jeden Tag Frauen im BH und unten ohne. Das ist ihr Job und nichts besonderes für den FA. Du musst dich also nicht schämen.

Für einen Untersuch musst du dich untenrum frei machen und zumindest bei meiner FA kurz den BH hochziehen für das Abtasten.

Wie soll er dich untersuchen wenn du dich nicht ausziehst? ;)

Nervös zu sein ist ganz normal. Bei mir ist es allerdings so, dass ich BH und Slip ausziehe und danach aber ein längeres Top drüberziehe. Damit setze ich mich dann auf den Behandlungsstuhl. Ich bin also nicht durchgehend nackt dabei.

Und natürlich kannst du sagdn das du generell nervös bist. Das wird er sowieso merken und versuchen dir die Anspannung etwas zu nehmen.

Keine Frau ruft "Juhu, da bin ich", und doch bringen es fast alle hinter sich. Es ist halb so wild und der Arzt kennt diese Angst auch. Sei ehrlich und er oder sie wird auf dich eingehen.

Ein Frauenarzt hat keine Kristallkugel, eine Untersuchung geht dann ja nicht wirklich.

Es handelt sich um professionelle Mediziner, die haben schon alles gesehen und da muss niemandem etwas peinlich sein. Helfen kann dir da leider niemand, es gibt weder einen Trick noch sonst etwas. Entweder man nimmt es locker oder eben nicht.

Ich war als Mann auch schon beim Andrologen, wirklich gestört hat mich das nicht. Ich bin da allerdings auch offen und leidenschaftlicher Saunagänger.

Was möchtest Du wissen?