Sauerkraut gegen Übersäuerung- ein Scherz, oder?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat was mit der Verdauung zu tun.

Kaffee, Zucker, Fleisch werden mit Hilfe von viel Magensäure verdaut, bei Lebensmitteln wie Gemüse, Joghurt, Sauerkraut, schüttet der Körper basische Verdauungssäfte aus.

Dadurch hat man, wenn der Körper immer nur Magensäure produziert wegen einseitig falscher Ernährung, einen Überschuss an Säure, was sich in Sodbrennen äußern kann und mit der Zeit richtige Krankheiten auslöst.

Das ist, wie die meisten Vorgänge im Körper Chemie. Wenn man Saures isst arbeitet der Körper in der Verdauung mit basischen Gegengewichten, also man wird basisch, wenn man was Süßes isst, braucht der Körper viel Magensäure um das zu verstoffwechseln, das bedeutet dann, dass man ein saures Milieu hat.

Wenn man also viele saure oder neutrale Lebensmittel zu sich nimmt wird in der Verdauung weniger Säure nötig.

Schlecht sind beispielsweise alle Süßigkeiten, Weißmehl und Kaffee.

Was hier alles für ein Blödsinn verzapft wird ... man muss es nur hinschreiben, dann leuchtet einem die Sonne auch blau. Sauerkraut und Essig sind Säuren mit einem ph-Wert zwischen 2 und 4, je nach Konzentration. Sie können nicht von alleine basisch werden oder "im Körper wirken", das ist alles Firlefanz. Das Sekret der Bauchspeicheldrüse ist basisch, während die Magensäure einen sehr hohen Säuregehalt hat. Um Konzentrationen auszugleichen, schüttet der Körper mit funktionierenden Organen stets so aus, um den körpereigenen pH-Wert von ca. 6.5 zu erreichen, und das unabhängig davon, ob Fleisch oder Spinat zu verdauen ist. Fleisch macht damit nicht "sauer", das ist absoluter Quatsch. Da kann man sich genauso einen Würfel unter's Kopfkissen legen und sich einbilden, die Lottozahlen geträumt zu kriegen. Fleisch ist wegen Fett, anderen Inhaltsstoffen und in Übermaßen ungesund. Ein gesunder Körper bildet keine "Schlacken" und muss auch nicht "entsäuert" werden. Sauerkraut ist wegen aggressiven Milchsäure-Bakterien für den menschlichen Körper zeitweise gesund, die sich beim Gärungsprozess vermehren und die Darmflora bereinigen können. Richtig ist, dass Sauerkraut einen sehr hohen Anteil an natürlichem Vitamin C beinhaltet, sowie die Verdauung stark und schnell ankurbelt, mehr aber auch nicht. Wer da von "entsäuern" kalfatert, hat keine Ahnung von der Funktionsweise des menschlichen Körpers und sollte einfach nichts sagen, bevor da nur Blödsinn rauskommt ...

Auch Zitrone hilft gegen Übersäuerung. Sauerkraut und Zitrone wirken im Körper basisch.

Vorstellen könnte ich es mir.

In weiß nun nicht, welchen Ph-Wert Sauerkraut hat, aber man muss vom Namen ja nun auch nicht unbedingt darauf schließen, oder?

Was möchtest Du wissen?