Rüde macht plötzlich wieder Freuden-pipi

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

übe alles mit ihm. pipi-machen ist kein zeichen von angst. das ist unsinn. es ist ein zeichen von erregung. meist freude. übe mit ihm: setzt ihn auf eine zeitung und lein in an. danach leine ihn wieder ab und schick ihn auf seinen platz. mindestens 4 oder 5 mal am tag. dann vergeht das. und die zeitung kannst du dann einfach in den müll werfen. so viel ist das ja nicht, was der dann pinkelt. wenn du nach hause kommst, ignoriere ihn. er muss kapieren, dass das kein event ist, was toll ist. wenn du weggehst, geh einfach, beachte ihn nicht. sonst meint er wirklich, it´s party-time, wenn du wieder kehrst.

das ist der größte quatsch den ich je gehört habe. Es gibt kein Angst Pipi!!! Ein Zeichen von erregung, sag mal hast du schon mal einen Hund gehabt, oder ihn erzogen????

0
@utakoenig11

nein, wie kommst du denn da drauf???? also: ich selbst habe 3 hunde. einer ist ein ausgebildeter schutzhund. ansonsten bin ich in einem tierheim seit 20 jahren trainerin für "angstbeisser" und andere verhaltensgestörte hunde. was zum teufel treibst du denn, dass dein wuff vor schiss pinkelt????? völligverständnislosguck!

0

Versuche mal, beim Anleinen in die Hocke zu gehen, Dich nicht über den Hund zu beugen. Viele Hunde fühlen sich bedroht, wenn man sich über sie beugt.

So wie Du das beschreibst, glaube ich eher, dass es Angst ist, die die Entleerung auslöst. erhat sich zu Dir auf das Sofa gesetzt: hast Du ihn dazu aufgefordert? Macht er das von allein? Schmeißt Du ihn manchmal vom Sofa, weil er nicht rauf darf? Der Hund ist einfach unsicher! Beim Anleinen dasselbe. ER verbindet das Halsband nicht unbedingt mit Freude: Ahh, jetzt gehts los!, sondern vielleicht auch mit einem Tierarztbesuch, einer Autofahrt, also irgendetwas, was unangenehm für ihn ist. Ich rate Dir dringend eine kompetente Hundeschule, wenn nötig auch mit Einzelstunden, aufzusuchen. das Tier ist im Grunde unberechenbar, auch wenn man es nicht wahrhaben will. "Angst essen Seele auf"

Es ist immer Angst, das sogenannte "Freudenpipi" gibt es nicht. Das gehört zu den Unterwerfungsgesten bei Hunden (Welpen) und bedeutet soviel wie "ich bin schwach, tu mir nichts".

0
@kuechentiger

aber einen hund habt ihr schon mal gesehen, oder? ich arbeite unter anderem als trainerin mit einer tierpsychologin. so einen unsinn hab ich noch nie gehört. und das soll wirklich hilfreich sein?????? kopfschüttel

0
@christinegeipel

Du bist schon 7 Tage hier angemeldet und wir haben Deine geballte Kompetenz nicht erkannt - entschuldige bitte... Kopfdoppelschüttel.... Kuechentiger ist Tierpflegerin und wir (EF2 Familie) haben bereits den vierten Hund (den letzen endlich mit Hilfe einer guten Hundeschule erzogen). Aber klar, nie einen Hund gesehen...

0
@eurofuchs2

Nein, ich auch nicht. Ich habe zwar eine Art Gnadenhof für Tiere ....aber ich sehe sie mir nie an.

0

Ich hab ihn nicht dazu aufgefordert auf sofa zu springen, er ist schwanzwedelnd hoh gesprungen und runterwerfen tu ich ihn auch nie... Autofahren tut er gern... Er war aber früher bei einer Frau, die ihn sehr mies behandelt hat

0

Was möchtest Du wissen?