Royal Canin Hundefutter Alternative

7 Antworten

BARF. Ich bestelle bei Tackenberg, da gibt es auch Fertigbarf, wenn man sich - wie ich - nicht zutraut, komplett alleine zu barfen. Kostet nicht viel und liegt preislich deutlich unter dem von dir genannten Futter. Zudem werden die Ausscheidungen deutlich kleiner UND dem Hund schmeckts und gehts gut ;) Ich barfe meinen Welpen (sie ist 14 Wochen alt) und sie verträgt es hervorragend!!! Zwischendrin gibts Dosenfutter (sehr hochwertiges!) damit ich auch im Urlaub keine Probleme mit dem Füttern habe.

Weil mir der gefrierschrank zum Barfen fehlt und nur gutes Nassfutter über dem liegt was ich zahlen kann gibts bei mir Trockenfutter von Wolfsblut (56€ der große Sack), auch nicht das Billigste aber zumindest kann ich es ohne ein schlechtes Gefühl verfüttern.
Dazu gibt es je nach Laune Hüttenkäse, Gemüse, abgekochtes Hähnchen und rohes Rindfleisch. jetzt im Sommer auch schonmal Walderdbeeren und Waldbeeren, meine Hündin hat einen süßen Zahn^^
Siet 2 Jahren bin ich jetzt bei dem Futter, Miss Mäkelig schmeckt es immernoch, sie ist richtig fit und ihren hässlichen Gelbstich wieder los (zu viele Möhren im Futter lassen meine Weiße vergilben^^) Pro Monat gebe ich für Hundefutter etwa 75€ aus, das kostet bei uns im Fressnapf auch der große Sack Royal Canin, nur das da meist jede Menge teurer Müll mit drin ist.

Achso, der Sack hält etwas auf einen Monat bei meiner 30kg Hündin. Man muss nciht superviel füttern und dem entsprechend wenig kommt auch wieder raus ;)

Also die einzigsten Futtermarken die taugen wäre das Nassfutter von Granatapet und Wolfsblut. Am allerbesten wäre es jedoch du könntest deinen Hund evtl. barfen. Dazu kannst du ja mal auf barfers.de lesen. ^-^

Alternativlos?

0

Was möchtest Du wissen?