Risse im Beton, was machen?

 - (Handwerk, Bau, Handwerker)  - (Handwerk, Bau, Handwerker)  - (Handwerk, Bau, Handwerker)  - (Handwerk, Bau, Handwerker)  - (Handwerk, Bau, Handwerker)

7 Antworten

Das Dach sollte auf jeden Fall mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Ablauf frei machen! Dann mit einem Bitumen-Anstrich grundiert werden. Danach Teer-Schweißbahnen auftragen. (50% Überlappung sind unnotig!) Allerdings sollten das 2 Lagen sein die über Kreuz verlegt werden.

An der Dachkante sollte ringsum eine Blechverwahrung angebracht werden, die über die Teerbahnen geht. So wird vermieden, daß Wasser an der Kante der Teerbahn eindringen kann.

Die Bitumenschicht sollte von einer Kiesdecke überdeckt werden, damit sie nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist. Aufpassen, daß der Ablauf nicht mit Kies gefüllt wird. Da gibt es spezielle Schutzgitter! Und auch das Gewicht beachten! Ggf muß die Statik nachberechnet werden. Gibt aber auch leichte Baustoffe für solche Zwecke. zB Bims...

Innen hilft nur der Bohrhammer! Alles was lose ist, abklopfen, die Eisen im Beton entrosten und grundieren, Danach wieder verputzen. Am besten mit Kalk-Zement-Putz. Der alkalische Zement hält die Eisen im Regelfall rostfrei!

Aber..... Alles unter Vorbehalt! Denn die Bilder sind eine Sache. Eine Begehung vor Ort mit direkter Begutachtung sind ganz was Anderes!

Hallo,

super Danke für die ausführliche Antwort! Kann ich alles komplett nachvollziehen, denn in Deutschland haben wir auch ein Flachdach und dort ist es genau so verarbeitet!

Hier ging es immer gut, kann daran liegen, dass noch nie so viel Regen, wie in diesem Winter gefallen ist oder eben einfach immer häufig genug Leute vor Ort waren, die sich drum gekümmert haben.

Werde das Thema auf jeden Fall weiter bearbeiten, mit dem weiteren Ablauf!

0

Beton ist nur wasserdicht ab 25 cm mit wasserundurchlässigem Beton. Auf den Dächern wird aber ein Dichtanstrich oder Bitumenbahnen verschweißt, damit die Decke (eine zeitlang) dicht ist.

Durch Sonneneinstrahlung wird diese Schutzschicht porös (wenn auch Anbieter damit werben dass die UV-Strahlung denen nichts anhaben kann). Ohne die altbewährte Kiesschüttung geht hier garnichts!

"manchmal kleinere Erdbeben, dafür sind die Häuser ausgelegt". Du siehst ja anhand der Risse WIE die Häuser auf Erdbeben ausgelegt sind, und das auch noch in Griechenland...

Wie sich das auf die Statik auswirkt? Schwer zu sagen... Wahrscheinlich wird es nicht gleich zusammen fallen, aber besser wird die Standfestigkeit durch diese Risse auch nicht. Das sollte sich ein (deutscher) Statiker ansehen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hey

also Beton ist bestimmt 25cm dick bei der Decke. Aber ja. Das Haus ist natürlich alt und wurde nicht immer perfekt gepflegt. Kann alles komplett nachvollziehen. Werde euch auf dem laufenden halten!

LG

0

Für die Schäden an den Wänden kann ich dir keine fachliche Meinung anbieten. Für das Dach solltest du bei nächster Gelegenheit folgendes tun:

  1. Trocken und sauber
  2. Teerbahnen 50% überlappend verkleben (mit einem entsprechenden Brenner)

https://www.hausjournal.net/dachpappe-verlegen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Risse kann man mit Epoxydharz ausgießen. Ist aber keine Garantie. Eine Abdichtung gekört drauf. Entweder Schweissbahnen mit Kiesabdeckung oder Gewebeplane. So eine Art LKW-Plane oder Poolfolie mit entsprechenden Abschlüssen . In dem Zug kann man auf das Dach eine Wärmedämmung anbringen, auch wenn es Griechenland ist. Was gegen Kälte schütz hält auch Hitze ab.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nicht umsonst gibt es Dachdecker. Man kann nicht einfach eine Betondecke ziehen und erwarten, dass diese wasserdicht ist. Ein Haus 1 1/2 Jahre unbeaufsichtigt lassen macht man auch nicht.

Danke für die Antwort. Aber wenn es anders gegangen wäre, hätte ich es anders gemacht! Und hier sind alle Häuser so gebaut. Es regnet hier nicht häufig. Nur mir ist klar, wenn der Abfluss verstopft ist, dass das unser Fehler ist

0
@Schnoux

Die anderen Häuser sind aber auch nicht 1 1/2 Jahre unbeobachtet. Wenn du nicht regelmäßig dieses Haus abchecken kannst, mußt du das Dach von einem Dachdecker abdichten lassen. Oder dafür sorgen, dass der Abfluß nicht mehr verstopft.

Rssse schließen alleine löst das Problem nicht. Beton ist nunmal einfach nicht wirklich dicht.

1

Was möchtest Du wissen?