Richtig Angst vor der ersten Fahrstunde - berechtigt?

6 Antworten

Es wird schon nichts passieren. Dein Fahrlehrer hat auch Pedale und kann im Notfall eingreifen. Außerdem wird dir Autofahren richtig spaß machen, da vergisst du während der Fahrt schon deine Angst :)

Passieren kann dir eh nix mit dem Fahrlehrer, der hat rechts auch Pedal etc. und greift öfters mal ein, und das Fahren an sich hat man auch nach ner Weile raus. :)

Du brauchst absolut keine Angst zu haben. Der Fahrlehrer sitzt neben dir und gibt dir entsprechende Anweisungen. Sollte es eine brenzliche Situation geben, so kann er von seiner Seite aus (parallel) eingreifen. Im Übrigen wird er für die erste Stunde keine schwierigen Strecken für dich aussuchen. Hab Vertrauen zu dir selbst. Das schaffst du schon. Viel Glück.

1. Fahrstunde Auto-Theorie?

Guten Tag,

ich möchte mich ein wenig auf meine 1. Fahrstunde vorbereiten, kennt jemand eine gute Website wo alles rund ums Auto steht? z.B welches Pedal für was, wie stelle ich alles richtig ein und was sonst zu beachten ist.

...zur Frage

Fahrstunden.. Mache wieder Fehler :/ was kann ich tun?

Ich habe bis jetzt ca 10 Fahrstunden absolviert. Letzde Woche und diese Woche bin ich ziemlich gut gefahren. Und der Fahrlehrer hatte mir auch gesagt das er eine sehr hohe Steigerung bei mir gesehen hat. Heute hatte ich wieder eine Fahrstunde: jedoch verlief sie nicht so gut wie in den vorherigen. Ich habe viele Fehler gemacht Bsp. Zu stark gebremst,von der Fahrbahn gekommen usw. Ich weiß nicht woran das liegt.. Ich war doch vorher soo gut. Jetzt macht mein Fahrlehrer und ich mir sorgen. Was kann ich tun um in den nächsten Fahrstunden wieder positiv zu sein??

Danke im voraus!

...zur Frage

Warum fällt mir Autofahren so schwer, ist das normal? (3. Fahrstunde)

Mit Kupplung und Gas habe ich große Probleme, der Fahrlehrer dreht immer voll durch.

Da macht mir Motorradfahren mehr Spaß, das kann ich wenigstens! *g

...zur Frage

zu doof zum Autofahren?

Ich hatte schon 26 Fahrstunden und brauche von meinen Sonderfahrten noch 3 Nachtfahrten.. Nachdem ich aber in den letzten 2 Fahrstunden sehr schlecht gefahren bin habe ich jetzt erstmal wieder Übungsfahrten bis ich etwas sicherer werde.. Irgendwie mache immer wieder die gleichen Fehler und habe generell das Gefühl alles falsch zu machen und niemals alleine Autofahren zu können.. Ist es normal nach der 26 Fahrstunde noch große Probleme zu haben? Ich hab auch echt das Gefühl das mein Fahrlehrer langsam die Geduld verliert weil er von Fahrstunde zu Fahrstunde immer genervter wird, was mit irgendwie noch nervöser macht.. Bis jetzt macht mir das Autofahren wirklich keinen spaß und ich große angst das sich das nicht ändert oder das ich fürs Autofahren nicht gemacht bin. Ich hab mich anfangs echt gefreut auf meinen Führerschein.. Theorie habe ich beim ersten mal mit 0 Fehlerpunkten bestanden aber das Autofahren bereitet mir noch große Sorgen.. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?