Renovieren: erst die Wand, dann den Boden oder umgekehrt?

12 Antworten

Hallo Saski5,

hängt ein bisschen von den Arbeiten ab - wie ja auch schon in den Antworten anklingt. Wenn es "nur" Tapezieren bzw. Malern ist, dann würde ich immer zuerst die Wand fertigstellen.

"Einsauen" des Bodens ist das eine. Aber durch Malerarbeiten oder sogar größere Spachtel-Arbeiten kommt auch kurzfristig höhere Luftfeuchtigkeit in die Räume, was den Boden zusätzlich beschädigen kann.

immer von oben nach unten arbeiten. Erst Decke, dann Wände dann Boden. Wenn Du Angst vor zuviel Verunreinigungen des Bodens hast, deck den mit Malervlies ab - der ist weich und dicker als Plastefolien. So kann auch mal kleine Steinchen den Boden nicht zu sehr zu Leibe rücken.

Du solltest zuerst die Wand streichen. Dann kann der Parkettboden renoviert werden. Abschließend musst du evtl. einzelne Stellen nochmal nachbessern. Hier ist das auch erklärt: http://www.parkett-schliff.de/faq.html

erst den Boden ,abtrocknen lassen und sauber und beständig abkleben ,dann renovieren!

also ich würde die Tapete abreissen, dann den Boden machen dann neu tapezieren und dann streichen ;-)

Was möchtest Du wissen?