Religion? (Ist alles wahr )?

20 Antworten

???? In wie fern stimmen Religionen und ihre Anforderungen ?! Meinst Du nicht eher in wieweit stimmen die Ansprüche der Glaubensgemeinschaften mit dem jewalds gelebten Glauben überein? Und weswegen habe alle "Gläubigen" die Vorstellung nur ihr Glauben ist der einzig wirklich wahre? Wenn Du die Fragen beantwortest fällt Dir bestimmt was ...auf...m.G.

Ob eine Religion "stimmt", kann Dir nur der sagen, der sie ernsthaft praktiziert. Wenn ein Gläubiger durch seine Glaubenspraxis zu dem geführt wird, was er mit "Gott" anspricht, dann ist seine Religion eine wahre. Religionen - zumindest die, die man "Hochreligionen" nennt - weisen einen Weg, der Dir die Gottsuche erleichtert, der Dir die Erfahrungen aufzeigt, die andere mit der Gottsuche gemacht haben und geben Dir Anleitungen, mit deren Hilfe Du Dich unterwegs leichter tust, schneller vorankommst, besser und in Frieden mit andren zusammenleben kannst. KEINE Religion dieser Welt nimmt Dir die persönliche Suche nach Gott ab. KEINE Religion kann Dir eine Art Instant-Praxis anbieten, mit der Du schnell superglücklich wirst. Die Arbeit mußt Du selbst tun.

Wenn Du noch nicht weißt, ob Du überhaupt nach Gott suchen willst, warte ab, bis die Sehnsucht von alleine kommt - oder auch nicht. Wenn Du sie bereits spürst, beginne damit, Dich mit den verschiedenen Glaubensweisen der Menschen auseinanderzusetzen. Laß Deinen gesunden Menschenverstand dabei eingeschaltet, dann kriechst Du keiner Sekte und keinem Guru auf den Leim, der Dir das garantierte Glück verspricht, wenn Du nur Deinen Geldbeutel erleichterst. Auf Deinem Weg wirst Du irgendwann DER Religion begegnen, die Dich überzeugt, die Dir einleuchtet und deren Praxis Dir hilft, voranzukommen.

Es ist ein langer Weg, denn Spiritualität und Gottsuche sind kein Warenhaus, wo man sich aus den Regalen zupfen kann, was einem gerade gefällt - heute ein bißchen Buddha, morgen ein bißchen Hinduismus, übermorgen islamische Mystik und nächste Wochen schaun wir mal, was die Schamanen so zu bieten haben... So läuft das nicht. Du mußt schon tiefer eindringen, die Bücher lesen, die die Gläubigen für heilig halten, die Übungen testen, die zu machen sind, die Geisteshaltung erforschen. Und vor allem mußt Du mit Menschen sprechen, die einen Glauben auf ernsthafte Weise praktizieren. Ohne die Beschäftigung mit den Gläubigen wirst Du eine Religion nie konkret kennenlernen können. Das aber bedeutet, daß Du lernst, wie man respektvoll und offen zuhört, dabei den Verstand benutzt, etwas durchdenkt, wie man sich in einer für einen selbst fremden Kultur bewegt, wie man Menschen begegnet, von denen man etwas erfahren will und so weiter. Das ist Arbeit, nicht nur ein Vergnügen für Regentage. Und deshalb wird das auch nur was, wenn Du ernsthaft interessiert bist und nicht nur ein schickes Mäntelchen suchst, das Du Dir umhängen kannst. ;-)) Gruß, q.

Religionen sind der Versuch zu dem, das "Gott" genannt wird, dem "Höchsten Absoluten", Verbindung zu bekommen.

Wieso mögen die Yeziden die Muslime nicht?

Ich bin Moslem und keine Religion wie das Yezidentum hasst den Islam.

Wieso denn? Yeziden mögen irgendwie auch keine Christen und Juden weil alle 3 Religionen sagen dass es einen Teufel neben Gott gibt.

...zur Frage

Wäre das mit den Religionen der Welt vereinbar?

Nehmen wir an es gäbe einen Gott. (Ist ja nicht sicher, sondern nur eine Glaube) Wäre sowas in den Religionen egal ob monotheistisch oder nicht vereinbar?

Das ein Mensch an ein göttliches Wesen glaubt, aber zur keiner Religion gehört, seine Mitmenschen gut behandelt und gerecht, nett, hilfsbereit, zuverlässig, vertrauenswürdig usw. lebt. Also ein guter Mensch ist.

Keinen Menschen absichtlich (außer im Selbstverteidigung) verletzt.

Würde so ein Mensch nach den einzelnen Religionen in den Himmelreich gelangen, ohne an den speziellen Gott einer Religion zu glauben?

Steht sowas in den heiligen Büchern, Schriften, Rollen, Überlieferungen, oder sonstwas?

...zur Frage

Wie vereinbaren Christen ihren alleinigen Gott mit anderen Religionen, die das ebenso tun?

Mit gesundem Menschenverstand und verschiedenen Religionen, die sich als die einzig wahre ansehen muss einem doch binnen Sekunden klar werden, dass da irgendwas nicht stimmen kann. Das hat für mich einen etwas masochistischen Ansatz.

...zur Frage

Präsentation über die Ehe in den drei großen Religonen(Islam, Christentum, Judentum)

wir haben müssen eine präsentation über die ehe in den verschiedenen drei großen religionen halten und wir haben bis jetzt 2 punkte und zwar:

-die ehe in den religonen

-die scheidung in den religonen

was für punkte können wir noch nehmen? also für das inhaltsverzeichniss und worüber wir präsentieren werden

...zur Frage

Nur 1 Gott?

Wir haben 3 Weltreligionen. Und jeder dieser Religionen sagt das es nur 1 Gott gibt. Sicherlich gibt es auch andere Religionen die das gleiche sagen Aber nicht zu den Weltreligionen zählen .Aber wie kann es denn sein das dieser 1 Gott von ALLE diesen Religionen der "Anführer" (Mir ist kein anderes Wort eingefallen) ist? Denn z.b. Im Christentum darf man Schweinefleisch Essen aber im Islam nicht? Obwohl das doch der gleiche Gott ist der das so will. Gibt es jetzt doch nur 1 Religion und der Rest ist nur erfunden? Oder gibt es keinen Gott? Hilfe?!?!?!

...zur Frage

An Gott glauben aber keiner religion angehörig?

Ich glaube, dass es einen Gott gibt, jemand, der alles erschaffen hat. Ich glaube aber nicht, dass religiöse Bücher Gottes wort sind. Also keines von denen. Meine Frage ist, wie nennt man das? Kann man an einen Gott glauben ohne an eine bestimmte religion zu glauben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?