Reicht eine 2.5 cm hohe Duschwanne aus?

7 Antworten

Hallo Agrhonak,

Deine Verärgerung ist durchaus verständlich wenn du nicht die bestellte Duschtasse bekommen hast, aber ich sehe da keine Nachteile für dich.

Es ist eher von Vorteil da du eine 4 cm niedrigere Einstiegshöhe hast.

Heutzutage sind Bodenebene befliesbare Duschelemente und superflache Duschtassen schon Standart.

Ich habe schon hunderte beider Varianten eingebaut und da ist noch nichts übergelaufen.

Wie sollte die auch überlaufen?

Die kommt doch in der Regel eine Duschkabine drumherum und alles wird mit Silikon abgedichtet.

So etwas kann nur passieren wenn der Siphon oder die Abwasserleitung verstopft ist, aber da würde dann auch eine höhere Duschtasse davon betroffen sein.

Der Siphon ist auch für Laien sehr leicht von oben zu reinigen und wenn die Abwasserleitung verstopft ist musst du sowieso jemand rufen der die Verstopfung beseitigt wenn du nicht das entsprechende Equipment dafür hast.

An deiner Stelle würde ich die Duschtasse behalten und lieber auf einen Preisnachlass bei der Montagefirma aushandeln, dann hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Viel Grüße Markus

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Im Endeffekt reicht es aus, denn ein Abfluss DN50 schafft die anfallende Wassermenge ohne Probleme - VORAUSGESETZT er funktioniert noch einwandfrei. Wenn er älter ist kann er sich bereits zugesetzt haben und es kann Probleme geben, sprich Rückstau.

Lass dich jedoch auf nichts ein. Sage, dass sie es zur Not provisorisch lösen sollen, bis deine richtige Wanne da ist. Die Kosten trägt natürlich voll und ganz die Firma! Und nicht weich werden, die kennen sich mit solchen Situationen aus. ;)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Meine ist auch nicht höher! Mein Vermieter hat das Badezimmer bei mir renoviert und für die Zukunft an mobilitätseingeschränkte Personen gedacht und eine äußerst flache Dusche eingebaut.

Der Abfluss muss halt entsprechend der flachen Dusche angepasst sein, so dass das Wasser sofort abschließen kann.

Kommt auf den Abfluss an. Wenn er ausreichend dimensioniert ist, das die anfallende Wassermenge abfließen kann, dann geht es.

Ist es aber ein Flachsyphon, dann kann es passieren, das sich Wasser staut und zum Schluss überläuft.

Auf alle Fälle würde ich an eurer Stelle auf die richtige Tuschtasse bestehen und als Übergang sollen die erst die falsche einbauen, damit ihr duschen könnt

Die hatten auch schon gesagt, dass die die Hinterland und die glastüren rein bauen und dann die wanne austauschen. Geht das denn einfach so, ohne dass die Türen beschädigt werden, wenn man die wanne austauscht? Weil die müssten auch nen monat nachbestellt werden

0
@Agrhonak

Das hängt vom Aufbau der Konstruktion ab, von daher gibt es da keine pauschale Antwort.

Wenn die Unterkante der Glastür und die Höhe der Duschwanne zueinander passen müssen, dann wäre es denkbar, dass dann die Tür umgebaut werden muss. Dabei besteht schon das Risiko einer Beschädigung.

0
@Agrhonak

ohne Rückbau wird kein Austausch stattfinden. das betrifft die Fliesen - Duschkabine Abdichtung

0
@Agrhonak

Da musst Du der Installationsfirma, die eigentlich Erfahrung haben müsste, erst einmal vertrauen. Wenn`s nicht funktioniert, musst Du reklamieren.

0

mit Duschkabine reicht diese völlig aus.

der Trend geht auf ebenerdig zu, da gibt´s nicht mal ne Duschtasse.

so einfach geht das nicht. Wenn der Syphon dafür nicht ausgelegt ist, dann läuft das Wasser über.

1

Was möchtest Du wissen?