welcher unterbau für duschwanne / duschtasse?

2 Antworten

Der unterschied der hohen zur niedrigen duschtasse ist beim renovieren hautsächlich die tatsache, das die hohe duschtasse auf den bestehenden boden aufgestellt werden kann ohne arbeit im boden durchführen zu müssen => also den bestehenden boden aufzureißen. Vorteil einer hohen duschtasse ist das man darin auch wasser stehen lassen kann (z. b. um etwas zu waschen). Bei einer flachen duschtasse muß im allgemeinen der abfluß unter das bestehende bodennivau angebracht werden, da diese duschtasse meist auf bodenhöhe angebracht werden. Vorteil einer flachen duschtasse: wenn man älter wird kann man leichter in die dusche einsteigen.

Ein styroporträger macht bei einer dusche nur bei ebenen unterboden sinn => der aufbau der duschtasse geht wesentlich schneller. Bei unebenen untergrund sind füße zu bevorzugen, da man damit besser ausgleichen kann. Aufpassen: oft sind die bei den duschtassen beiliegenden träger sehr knapp bemessen. Evt separaten träger kaufen

PS: Dammwirkung eines styroporträgers macht nur bei einer badewanne sinn, in der dusche bleibt kein wasser stehen das auskühlen kann. Und die flächen werden durch den stetigen wasserfluß warm gehalten.

vielen, vielen dank für all eure tipps!! das sind gaaaanz tolle, hilfreiche antworten!!

Was ist besser, eine bodengleiche Duschtasse oder statt dessen ein großformatiger Fliesenbelag?

Hallo, ich möchte eine neue Dusche einbauen und hätte gern PRO und KONTRA Argumente für den Boden der Dusche. Duschtasse oder Fliesen? Auf alle Fälle "rutschhemmend" und "bodengleich". Herzliche Grüße Michael

...zur Frage

Blasen unter den Füßen, aufstechen oder nicht?

Ich habe von gestern, Tennis, Blasen unter beiden Füßen. Wie geht man nun richtig vor? Sollte man die Blasen aufstechen oder nicht? Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile der einen oder anderen Methode? Wie kann ich besser laufen?

...zur Frage

Duschtasse aus Kunststein oder Sanitäracryl?

Hallo zusammen,

wir renovieren gerade unser Bad und möchten eine neue Duschwanne einbauen. Nun stellt sich die Frage ob die Duschwanne aus Sanitäracryl oder Kunststein sein soll. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Materialien und was wird eher empfohlen?

Danke für eure Antworten.

Grüße Stephi

...zur Frage

Kann eine schwere Keramik-Duschwanne 140x80 auf Füßen installiert werden, oder ist eine andere Methode besser?

Hallo allerseits,

wir renovieren derzeit unser neues Heim und nun ist unser Bad an der Reihe. Wo einst eine Badewanne stand, soll nun eine Dusche hin.

Wir hatten uns nun eine 140cm x 80cm Keramik Duschtasse von Villeroy Boch bestellt, das Modell Lifetime. Nun mussten wir feststellen, dass keinerlei Anleitung, Beschreibung, oder jegliche Art von Zubehör dabei war Ablaufvorrichtung habe ich nun besorgt, allerdings hängt es nun an der Montage der Wanne.

Ich konnte weder vom Hersteller selbst oder OBI / Hornbach eine klare Installationsempfehlung erhalten. Im Internet scheiden sich ebenfalls die Geister. Deswegen frage ich mal ganz spontan in die Runde. Hoffentlich werde ich hier schlauer

Nach meiner Recherche, würde ich wie folgt vorgehen. Ich habe 2 paar Wannenfüße gekauft, da die Wanne recht lang ist. Diese würden an die Wanne geklebt. Klebestreifen sind bereits an den Füßen und von Schrauben einsetzen würde ich eigentlich ungern machen wollen, da die Wanne aus Keramik ist. Durch das Gewicht der Wanne, ca. 50-60kg, würde ich sagen dass die Wanne stabil sitzen würde. Allerdings bin ich mir hier nicht wirklich sicher, da mir scheint das Gewicht der Wanne + die Person die duscht, doch recht viel ist. Wäre der Einbau auf Füßen dennoch ok?

Die Wanne würde an die längere Wand anliegen, siehe Bild im Anhang, da sie mittig platziert werden sollte. Links und rechts werden Fliesen den Raum zwischen Wand und Wanne füllen. Diese 3 Seiten der Wanne würde ich mit Dichtungsband versehen, 5cm über den Wannenrand bis die Fliesen sitzen, dann wird dieser Rand abgeschnitten und mit Silikon abgedichtet.

Nun würde es noch um den Raum unter der Wanne gehen. Würdet Ihr hierzu empfehlen, die Wanne diese weißen Steinblöcke zu setzen, die man zurecht sägen kann, oder würden hier Jacko/Wedie Platten ausreichen? Auf diese Platten würden dann von außen die Fließen kommen.

Weitere Fragen die mir noch unklar sind:

Ich hatte gelesen dass Keramik bei Heiß/Kalt Wechseln recht stark mitarbeitet, deswegen sollte ein Einbau auf Estrich vermieden werden. Wäre das so korrekt? Von div. Beratern im Baumarkt wurde mir einerseits gesagt dass die Estrichmethode besser wäre, andere empfehlen die Wanne auf Füßen zu stellen.

Um die Wanne noch zusätzlich zu stützen wollte ich Wannenleisten und Wannenanker benutzen. Wäre dies empfehlenswert oder zu viel des Guten?

Freue mich auf Euer Feedback und schon mal vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Bewerbungsgespräch - was würdet Ihr anziehen?

Morgen habe ich ein Bewerbungsgespräch und überlege, was ich anziehe:

Rock (schwarz) mit Bluse und Blazer (Kostüm) oder besser Hosenanzug? Flache Schuhe oder hohe und welche Accessoirs?

Der Rahmen ist sicher nicht leger - eher formell.

...zur Frage

Hohe Schuhe. Was kann man gegen die schmerzen tun?

Wegen meiner kleinen Körpergröße MUSS ich hohe Schuhe tragen. Ich habe alles aus echtem leder. Von Tamaris und Fifth avenue, also keine billigen schuhe, habe aber immer noch schmerzen. Die ersten anderthalb Stunden gehen auf 12 cm und danach fangen meine Füße sosehr an zu schmerzen, das es so aussieht, also könnte ich darauf nicht laufen :/. Gelkissen von dm sind auch schon dadrinne. Hat jemand vllt tipps, wie man sich daran gewöhnen kann, bzw was den Schmerz lindert? Bitte keinen Rat wie, trag Ballerinas, oder so. Von Ballerinas kriege ich Blasen an den Füßen und flache schuhe will ich nicht auf Feten tragen. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?