Brand in unserem Hochhaus - Entschädigung für Schäden?

Hallo,

die Frage klingt eher nach materiellen Schäden, daher die Erklärung:
Es gab bei uns am Sonntag einen Brand, was auch in den Nachrichten war: https://www.hessenschau.de/panorama/moegliche-brandstiftung-21-wohnungen-nach-hochhausbrand-unbewohnbar-,feuer-floersheim-lagerhalle-100.html

Wir haben einen drogenabhängigen Mann hier im Haus, der ständig das Jahr für Unruhe gesorgt hat. Nun hat er seine eigene Wohnung in Brand gesetzt, wurde auch festgenommen, allerdings sind nun 21 Wohnungen unbewohnbar (unsere Wohnung aber nicht) und 3 Bewohner haben eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Da die Leitungen so stark beschädigt sind, gibt es vom 3.Stock aufwärts kein Internet. Die Hausverwaltung muss sich nun um die Erneuerung der Leitungen kümmern, da mein Internetprovider nichts machen kann. Und niemand kann mir sagen, wie lange das dauern wird. Eine Nachbarin hätte gehört es wird bis Monatsende dauern.

Nun mein Problem: Ich habe eine Vollzeitstelle im Homeoffice (Kundenservice) und aufgrund des fehlenden Internetes, kann ich nicht arbeiten und bin gerade gezwungen meinen Resturlaub zu nehmen. Ab Montag müsste ich unbezahlten Urlaub nehmen. Aufgrund versicherungstechnischer Gründe, aber auch eines speziellen Internettarifes (für VPN Verbindung) kann ich nicht irgendwo anders arbeiten. Außerdem muss ich gerade ständig Geld bezahlen für Internet über das Handy.

Meine Frage: Wisst ihr an wen ich mich wenden kann bezüglich Entschädigung für a) Kosten für zusätzliches Internet b) gezwungener Resturlaub c) gezungener unbezahlte r Urlaub? Oder habt ihr allgemein andere Lösungsideen?
Ich brauche das Geld dringend, und bin ziemlich verzweifelt und frustriert.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Ja, dir steht für den Ausfall Entschädigung zu.

ABER:

Wo willst du es herholen? Der Verursacher wir mit Sicherheit kein Geld haben.

Möglichkeiten sind dann nur Internetcafe oder Mobiles Internet. Die KOsten kannst du dann bei der Einkommensteuer mit angeben.

Auf alle Fälle solltest du einen Anwalt konsultieren und den mit der Warnehmung deiner Interessen beauftragen.

...zur Antwort

1und1 vorsätzlicher betrug?

Schön guten Morgen, es geht um folgendes :

Sind seit jahren Kunde bei 1und1, 2013 hatten wir das 1&1 Surf & Phone Flat Special (16k leitung) die auch einwandfrei funktionierte.

Dann wurde am 01.07.2017 unser Tarif ein wenig abgeändert, statt eine Tarif OHNE LIMIT, hatten wir nurnoch 100Gb bis 16mbits und nach den 100Gb nurnoch bis zu 1mbit.

Dennoch hat 1&1 jeden Monat den gleichen Betrag abgezogen!

Nachdem wir es bemerkten, haben wir ein DSL Verfügbarkeits Check bei 1&1 gemacht und uns wurden 4 Tarife angeboten.

DSL Basic, DSL 16, DSL 50 und DSL 100!

Da 100Gb Traffic nicht ausreichend waren, musste ein Tarifwechsel her.

1&1 wirbt an meiner Adresse mit einer leitung Bis zu 100k, hatten uns aber für eine 50k Leitung entschieden.

Nun stellte sich aber herraus, dass 1&1 die leitungen von Telekom bei uns mietet und wir somit nur 25mbits zu verfügung haben.

Ist es Rechtens seitens 1&1 das die mit einer 100k leitung werben mit dem wissen, dass ledeglich 25k geschaltet werden können?

wäre die 50k leitung das maximum gewesen was die angeboten hätten, dann hätten wir uns ledeglich für die 16k leitung entschieden.

Denn im Normalfall kriegt man ja nie das maximum von dem was man "mietet"

ein Anruf beim support hat nichts gebracht, ich hatte ihn angefragt wesshalb mit einer 100k leitung geworben wird wenn nur 25k gehen.

Man teilte mir ledeglich mit das Tonline mit hochdruck an den glasfasern netzen arbeitet und alle 1&1 kunden direkt bescheid bekommen, wenn die 100k bzw. 250k leitung zur verfügung steht.

kurz gefasst, dass was mich ärgert ist einfach ich zahle für eine leitung Bis zu 50k, kriege ledeglich 25k, bieten mir aber an bis zu 100k!

...zur Frage
Bis zu 100k

Das ist somit rechtens.

Sie liefern dir ja "BIS ZU" .

Da die Teleschrott in einigen Bereichen nicht mehr auf die Reihe bekommt, weil das Netzt nicht entsprechend ausgebaut ist, bleibt dir nichts anderes übrig, als dir einen Anbieter suchen, der Kostengünstiger ist.

Alternativ kann auch auf KabelDeutschland/Vodafone zugeriffen werden, die benutzen ihr eigenes Netz und können dadurch höhere Leistung liefern.

Bei mir liefert Teleschrott 1,4 K und KD 100 K

Pereisunterschied sind 15 € die KD günstiger ist.

...zur Antwort

Mit welcher Begründung kam der Schulbus nicht?

Es hätte dann auch bestimmt de Möglichkeit gegeben, den mit dem Auto/Fahrad zur Schule zu fahren.

...zur Antwort

Sie dient zur wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit oder auch nach einer schweren OP zur REHA-Maßnahme

...zur Antwort

Nein, da es zwischen euch keinen vertrag gab, woher willst du dann dein Recht beziehen.

So war er nur Gast bei dir.

...zur Antwort

Die Elternzeit zählt nicht mit als Berufserfahrung. Du bist für diesen Zeitraum "beurlaubt"

...zur Antwort

https://www.refrago.de/Kuendigung_eines_Lehrlings_Kann_ein_Auszubildender_gekuendigt_werden.frage585.html

Ist die Probezeit abgelaufen, kann das Ausbildungsverhältnis nach § 22 Abs. 2 Nr. 1 BBiG nur aus einem wichtigen Grund gekündigt werden. Eine Kündigungsfrist muss nicht eingehalten werden. Der Ausbilder muss aber darauf achten, dass er ab Kenntnis vom wichtigen Grund nur zwei Wochen Zeit hat die Kündigung auszusprechen, andernfalls ist sie unwirksam (§ 22 Abs. 4 BBiG).

...zur Antwort

Du musst deine Kündigungsfrist einhalten. Die ist abhängig davon, wie lange du im Betrieb bereits beschäftigt bist und was im Arbeitsvertrag steht.

...zur Antwort
Durch mein Praktikum schaffe ich es nicht zum Frauenarzt zu gehen und dachte, dass ihr mir vielleicht helfen könntet?

Wenn du krank bist, geh zum Arzt und schiebe dieses hier nicht als Grund vor, du hättest keine Zeit.

Selbst in einem Praktikum kannst du einen Arzt aufsuchen.

...zur Antwort

https://www.bluebeam.com/de/landing/pdf/?src=200816&ds_rl=1239086&gclid=Cj0KCQiAgMPgBRDDARIsAOh3uyIAkQtG31C2_gkVHmEpf0UVq5fYie0NemCOyvQERiGOsJaJSDj9V9EaAq5DEALw_wcB&gclsrc=aw.ds

...zur Antwort

Aus Hygienegründen dürfen solche Westen nur 1 x benutzt werden und müssen dann gerenigrt wreden.

Ich würde den Betreiber darauf ansprechen und wenn er es nicht abstellt dann mit sofortiger Wirkung kündigen.

https://www.cleanclub.de/ratgeber-und-tipps/hygiene-in-fitnessstudios

...zur Antwort

Dafür kommt die Hausratversicherung auf.

...zur Antwort

Nein, wenn dein Arbeitgeber von dir verlangt ständig erreichbar zu sein, muss er dir auch die nötigen Hilfsmittel zur Verfügung stellen.

Wenn du dir nun dafür ein Handy angeschafft hast, ist es deine Sache und der AG braucht dafür nicht auf zu kommen.

...zur Antwort