Reichen 1000 Euro Netto/Monat für einen Neuanfang? (Mit Kindern)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Doch ja, es könnte klappen.

Allerdings sollte man seine Ansprüche und Wünsche ganz weit nach schrauben. Also keine Urlaubsreisen, keine Geschenke zu Weihnachten oder Geburtstage, kein Auto, eine winzige Wohnung ohne jeglichen Komfort in einer schlechten Lage, nur gebrauchte Klamotten und Schuhe auftragen, Nahrungsmittel von der Tafel ... es sei denn, die Partnerin Deines Bruders wäre dauerhaft bereit, einen höheren Anteil der Lebenshaltungskosten zu übernehmen (soll ja heute durchaus vorkommen, dass eine Frau etwas mehr verdient als ein Mann).

Mir erscheinen allerdings € 50,-- für's Handy recht hoch, denn es gibt bereits Flat-Rates unter € 10,-- monatlich.

Das hängt doch von seinen Ansprüchen ab. Die 1000 Euro sind auch ungefähr der sonst übliche Selbstbehalt. Es kann also schon reichen. ALG II ist noch weniger.

Auch wenn es provokant klingt, kommt drauf an was seine Partnerin verdient. Ansprüche sind halt auch unterschiedlich, aber es gibt neben dem normalen Alltagsleben auch noch Urlaube, Geburtstage und aktuell eben Weihnachten. Ich kann mir selbst nicht vorstellen wie das geht.

Also das liegt ds schon an seinen Ansprüchen, für 200,-€ im Monat ernähre ich hier eine 5-köpfige Familie mit zwei Hunden und 50,- € für Handy muss man heute auch nicht mehr zwinbend zahlen und beim Rauchen kann man sich auch einschränken.... wie auch immer, lass ihn doch machen, wie er möchte.

Das macht dann knapp über einen Euro pro Person und Tag? Da bist du zu bewundern, wie schaffst du das? Ganz ehrlich, ich komme damit zu zweit gerade mal eine Woche aus.

1
@ghost40

Wenn man Zeiten erlebt hat, in denen man keine 50 Cent in den Einkaufswagen stecken kann, weil die einem sonst an der Kasse fehlen, dann lernt man das... Dann schaust und lebst du anders. Da kauft man dann erst mal viel "Füllmasse" , Kartoffeln, Nudeln und Reis. Eier sind fantastisch und irre vielseitig. Da wird jeder Teebeutel mindestens 2x benutzt etc.... was auch immer, das geht, wenn man will und muss. Manchmal hat man Hunger, aber es klappt. Und es kommen ja wieder andere Zeiten, das zu wissen hilft auch. :D

1
@ErnstWilkinson

Dann wünsche ich dir von ganzem Herzen alles Gute ! Wie du schon sagst, es kommen auch wieder andere Zeiten - bis dahin durchhalten, du schaffst es!

0

Die Fahrt zu den Kindern kann er als Umgangskosten auf seinen Selbstbehalt anrechnen lassen. Also Mangelberechnung Unterhalt.

Ich sehe das ähnlich wie Du und wünsche mir nur, niemals selbst nur mit 1000€ monatlich auskommen zu müssen.

Ib 1000 Euro reichen hängt zum einen von der Miete ab und zum anderen ob er das Rauchen (15% seines Budgets) aufgibt ! Ein Student kann alleine bei günstiger Unterkunft von 700 Euro leben, inklusive Miete (warm), Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Haftpflichtversicherung, Semestergebühren, Beitrag zum Sportclub, Reisen, Lebensmittel, Handy, Internet, Studienmaterialien, etc pp...

das solltest du deinen Bruder und seiner Partnerin überlassen, mit was sie auskommen oder nicht.

Kommt auf den Lebensstandard an. Mir würde nicht reichen, an sparen kann man da nicht denken. Aber das muss er selbst wissen!

Vielleicht gewöhnt er sich ja seinen Kindern zuliebe das Rauchen ab?

das reicht nie und nimmer, jedenfalls nicht, wenn du einiger maßen anständig Leben möchtest

Was "anständig" ist, bestimmst nicht du, sondern dein Bruder. Denn es ist sein Leben. Punkt.

Was möchtest Du wissen?