Rechtschreibung: Fußball oder Fussball. Sie/du gross/groß oder kleingeschrieben. Verwirrung^3. Jeder macht es anders, was stimmt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fußball

groß

In beiden Fällen handelt es sich um einen langen Vokal. In diesen Fällen wird das "ß" nach wie vor geschrieben (wie schon immer).
Nur in der Schweiz schreibt man "Fussball", "gross", "weiss" etc. Dort ist der Buchstabe "ß" abgeschafft und wurde in allen Wörtern durch "ss" ersetzt.

______________________________________________

Wenn es sich bei "Sie"  um die höfliche Anrede handelt, wird es immer groß geschrieben, genauso natürlich die zugehörigen Possessivbegleiter. (Könnte Sie mir Ihre Telefonnummer mitteilen?)

Bei "du/Du", "dir/Dir", "ihr/Ihr", "euch/Euch" sind bei der Anrede im persönlichen Brief beide Schreibweisen möglich.

In einem sonstigen Text (z.B. in der direkten Rede im Roman oder  in einem Schüler-Aufsatz) ist bei der "du-Form" nur die Kleinschreibung erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
12.02.2017, 17:57

Upps: Könnten Sie mir ....

0

Fußball und groß.

Bei "sie" kommt es darauf an, ob eine oder mehrere Personen gemeint sind.
Schreibst du einer Personen einen Brief, wahlweise eine Email, wird "Sie" großgeschrieben.
Schreibst du über mehrere Leute, dann ist "sie" klein zu schreiben.

Beim "Du" bleibt es jedem selbst überlassen, ob er es klein oder groß schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
04.02.2017, 18:43

"Bei "sie" kommt es darauf an, ob eine oder mehrere Personen gemeint sind.
Schreibst du einer Personen einen Brief, wahlweise eine Email, wird "Sie" großgeschrieben.
Schreibst du über mehrere Leute, dann ist "sie" klein zu schreiben.
Beim "Du" bleibt es jedem selbst überlassen, ob er es klein oder groß schreibt."

Nein, die Anrede ist entscheidend. Auch wenn eine größere Gruppe gesiezt angesprochen wird, ist Großschreibung Pflicht. "Meine Damen und Herren, kommen Sie mit mir..."

Und nur bei der geduzten Anrede (egal ob Singular oder Plural) kann man sich aussuchen, ob man die Anredepronomen groß- oder kleinschreibt. 

1

Nach langen Vokalen oder Diphthongen, also Doppellauten (zum Beispiel au, ei, eu, oi) steht nie ss sondern ß. Das war schon immer so. Früher galt zusätzlich die Regel, dass ss nur zwischen zwei Vokalen stehen durfte. Es hieß also, “Kuß“'heute Kuss aber “ küssen“ und “muß“ heute “muss“ , “daß“ jetzt “dass“und “heißen“ (letzteres auch heut noch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaenguruh
04.02.2017, 18:35

In manchen Druckschriften gibt es kein ß, dann schreibt man ss.

1

Hallo,

dazu gibt es Regeln.

Nach einem langen Vokal oder einem Doppellaut schreibt man ß (z. B. Floß,
Schoß, reißen
usw.),

nach einem kurzen Vokal schreibt man ss (z. B. Fass, Schloss,
Kuss, Nuss
usw.)

Der Duden hilft online und kostenlos, siehe: duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/doppel-s-und-scharfes-s

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fußball 

groß 

Sie - höfliche Anrede

sie - Personalpronomen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gedankenpolizei
04.02.2017, 18:06

Deine Antwort hat etwas, entspricht meiner Vermutung. Danke!

1

Es heißt mittlerweile Fußball und groß. Früher wurde das noch mit zwei "s" geschrieben, aber nach der neuen Rechtschreibreform, wird es mit scharfem s, also "ß" geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
04.02.2017, 17:46

Fußball und groß wurden meines Wissens noch nie mit "ss" statt "ß" geschrieben.

2
Kommentar von adabei
04.02.2017, 21:42

Diese Aussage ist falsch. Diese Wörter wurden immer schon mit "ß" geschrieben.
Es ist genau umgekehrt. Bei Wörtern, die früher mit "ß" geschrieben wurden, die aber vor dem "ß" einen kurzen Vokal hatten, werden heute ohne Ausnahme mit "ss" geschrieben.

daß > dass
Faß > Fass

0

man kann ss oder ß schreiben das ist alles richtig. aber wenn man z.B. einen Brief schreibt oder mit einer fremden Person redet dann verwendet man normalerweise "sie". und wenn man zu einem freund oder bekannten spricht verwendet man "du"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gedankenpolizei
04.02.2017, 17:45

Stimmt, aber schreibt man sie/du groß oder klein?

0
Kommentar von Kaenguruh
04.02.2017, 18:24

Nein, es heißt Fußball, da u ein lang gesprochener Vokal ist. Aber es heißt Füssen, wenn die Stadt gemeint ist, weil das ü kurz gesprochen wird.

1
Kommentar von adabei
04.02.2017, 21:38

Diese Aussage stimmt nicht. "ß" kann in Deutschland und Österreich nicht einfach durch ein "ss" ersetzt werden.

1

Was möchtest Du wissen?