Rechtschreibung: Fußball oder Fussball. Sie/du gross/groß oder kleingeschrieben. Verwirrung^3. Jeder macht es anders, was stimmt?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fußball

groß

In beiden Fällen handelt es sich um einen langen Vokal. In diesen Fällen wird das "ß" nach wie vor geschrieben (wie schon immer).
Nur in der Schweiz schreibt man "Fussball", "gross", "weiss" etc. Dort ist der Buchstabe "ß" abgeschafft und wurde in allen Wörtern durch "ss" ersetzt.

______________________________________________

Wenn es sich bei "Sie"  um die höfliche Anrede handelt, wird es immer groß geschrieben, genauso natürlich die zugehörigen Possessivbegleiter. (Könnte Sie mir Ihre Telefonnummer mitteilen?)

Bei "du/Du", "dir/Dir", "ihr/Ihr", "euch/Euch" sind bei der Anrede im persönlichen Brief beide Schreibweisen möglich.

In einem sonstigen Text (z.B. in der direkten Rede im Roman oder  in einem Schüler-Aufsatz) ist bei der "du-Form" nur die Kleinschreibung erlaubt.

64

Upps: Könnten Sie mir ....

0

Nach langen Vokalen oder Diphthongen, also Doppellauten (zum Beispiel au, ei, eu, oi) steht nie ss sondern ß. Das war schon immer so. Früher galt zusätzlich die Regel, dass ss nur zwischen zwei Vokalen stehen durfte. Es hieß also, “Kuß“'heute Kuss aber “ küssen“ und “muß“ heute “muss“ , “daß“ jetzt “dass“und “heißen“ (letzteres auch heut noch).

32

In manchen Druckschriften gibt es kein ß, dann schreibt man ss.

1

Hallo,

dazu gibt es Regeln.

Nach einem langen Vokal oder einem Doppellaut schreibt man ß (z. B. Floß,
Schoß, reißen
usw.),

nach einem kurzen Vokal schreibt man ss (z. B. Fass, Schloss,
Kuss, Nuss
usw.)

Der Duden hilft online und kostenlos, siehe: duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/doppel-s-und-scharfes-s

AstridDerPu

Was möchtest Du wissen?