Rechtschreibung bei Gedichten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommasetzung ist korrekt. Punkte kannst du am Ende der Zeile setzen, wenn du willst (musst jedoch nicht), aber dann würde ich den Anfang auch gross schreiben. Versanfänge werden traditionell meistens gross geschrieben, es ist aber dem Autor überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yankors
15.06.2016, 00:15

Es gibt den Begriff der dichterischen Freiheit,z.B. bei Reimen und auch bei Versanfaengen, allerdings nicht im Hinblick auf korrekte Ortographie, da ist im Allgemeinen Fehlerlos angesagt. Bei grammatikalischen Verirrungen ist man etwas grosszuegiger, wenn man um einen Sinn darzustellen einen Umweg benuetzt.Das gilt aber nur fuer Gedichte, fuer Prosa ist stets ein gutes "Deutsch" angesagt, wobei auch hier Ausnahmen die Regel bestaetigen.Platt,oder mundartlich sollte man moeglichst so darstellen wie es gesprochen wird, also im Sinne von gutem Hochdeutsch , also falsch oder unrichtig.Das gilt fuer Beides- die Grammatik sowohl als auch fuer die Ortographie.Wenn beispielsweise Herr Tegtmeier im beste Kohlenrevier Jargon vor Gericht die Story vom Schwiegermuttermoerder erzaehlt, dann muss man diesem Jargon folgen, auch wenn er noch so verdreht und abstrakt klingt.:Kostprobe:

" alten Banhofspenner und Sausack hat se  mich geschimpft, und alle diese Ehrensache, woll. Und dann lag se da so, weiss auch nich wie dat so kam.Dachte ich, ob die alte Frau wohl tot is.Hab ich dann anne Brust gehoert bei se, aber da war nichts - war so wohl schon uebern Jordan: Dann habe ich se gesaegt, musste ich naemlich de Feststellung machen, dat se am Stueck nich auf unsen Bollerwagen raufpasste.In zwei Fuhren, hab ich se dann in den Rhein Herne Kannal getan.Ja und dann war se wech. Konnte die alte Frau doch nich so rumliegen lassen auf den schoenen Teppich und warten bis de Muellabfuhr kam, woll.

Yanko B.

0

Bei deinem Gedicht stimmt so alles, nur das "f" am Versanfang muss, wie du ja schon vermutet hast, groß geschrieben werden. Die Kommas sind alle richtig.

Du könntest  es als Stilmittel verwenden, alles klein zu schreiben, als Autor hast du theoretisch das Recht dazu. Ich würde dir aber davon abraten, sieht sonst aus, als könntest du keine Groß-klein-Schreibung :)

Ein kleiner Hinweis noch: Bei "im Voraus" muss das "v" großgeschrieben werden ;)

Liebe Grüße von mary chase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrplanmäßige Zukunft: Der Bus kommt pünktlich, fährt zur nächsten Station

Fahrplanmäßige Zukunft: Mit dem Jeep durch die Wüste, eine Landkarte in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und Kommas und Punkte sind schon richtig gesetzt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst in jeder Zeile den ersten Buchstaben großschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?