Rechte mit 16 (Kontaktabbruch durch Eltern)?

3 Antworten

Wenn du schon mit 16 von Finanzen und Karriere redest, dann hat deine Mutter entweder Geld im Überfluss oder du weißt nicht so recht, was das bedeutet.

Üblicherweise hachst du in diesem Alter deinen Schulabschluss und fängst dann eine Ausbildung oder ein Studium an, das du dann erfolgreich abschließt.

Damit legst du dir die Basis für deine Karriere und deine Lebensplanung.

Den Kontakt zur Oma zu verbieten ist unsinnig, weil euch nicht nur eine Blutsverwandtschaft verbindet, sondern auch ein Vertrauensverhältnis. Für den Kontakt zur Oma kann man ruhig einen Riesenkrach riskieren. Ich würde ihn nicht aufgeben.

Also moralisch finde ich, dass keine Person dir befehlen kann den Kontakt zu eienr anderen einfach so abzubrechen. Es geht deine Mutter also nix an, wie dein Verhältnis zu deiner Oma ist und eure Beziehung sollte nicht die Beziehung zwischen Oma und dir beeinflussen.

Aber ich denke es gibt Ausnahmen, besonders wenn es die eigene Mutter ist. Ich kenne eure Situation nicht, aber erzieherisch können Eltern ja feststellen, dass gewisse Personen ihren Kindern schaden (etwas, das Kinder oft noch nicht verstehen) und diese von ihren Kindern trennen, um sie zu schützen. Keine Ahnung warum deine Mutter also will, dass du dich von deiner Oma fernhälst, aber wenn deine Oma dich zB mishandeln wollte wäre es ok. Aber wenn es nur der Streit deiner Mum und ihr ist und deine Mum dich da mit reinziehen will, soll deine Mutter eben bleiben wo der Pfeffer wächst.

Rechtlich ist es so: wenn du über 18 bist kannst du machen was du willst. Allerdings solltest du ggf. bedenken, dass deine Mutter dich aus rausschmeißen darf etc. solltest du noch bei ihr wohnen oder so.

Edit: ah, grad gelesen, dass du 16 bist. Ich würde an deiner Stelle deine Omi fragen ob du im Zweifelsfall bei ihr unterkommen dürftest, den Kontakt zu ihr aufrecht erhalten und wenn deine Mum dich rausschmeißt bei deiner Omi unterkommen und mit dem Jugendamt zusammen deine Mum verknacken. Aber du hast noch keine Karriere oder Finanzen, die sie dir kaputt machen kann. Du hast ein Recht auf Schule (also wenn deine Mutter dir da was kaputt machen will, kannst du zum Jugendamt) und Finanzen, also ich würd mein Geld in Zukunft bei deiner Omi verstecken ;)

Sollte sie ihr minderjähriges Kind rausschmeissen, muss sie für ihn finanziell aufkommen.

Der Mutter geht es schon noch etwas an, wenn das Kind minderjährig ist und ausserdem es um nächste Verwandte- also ihrer Mutter geht. Nur hat ihr 'Wunsch' vermutlich nichts mit dem Fragesteller ansich zu tun.

Stimme dir jedoch zu- auf diese Art würde ich mich auch nicht daran halten, wenn man ein gutes Verhältnis hat, sollte die Mutter froh sein, statt dies unterbinden zu wollen. Ich tät mich auch nicht daran halten.

1
@KittyCat2909

ah stimmt, das mit den Finanzen hatte ich vergessen.

Ja, das meinte ich auch mit dem Erzieherischen. Ich hab als ich klein war nicht verstanden warum meine Eltern nicht wollten, dass ich nicht zu meinem Onkel gehe (der hatte so viele coole Spielsachen für seine Kinder mit denen ich auch spielen durfte). Heute weiß ich halt, dass der Typ kriminell vom feinsten war.

0

Ähm... wie soll deine Mutter dir deine 'Karriere' und deine 'Finanzen' kaputt machen? Abgesehen davon dass ich bezweifle dass da mit 16 schon allzu viel ist... warum hörst du auf solche leeren Drohungen?

Ich denke mit 16 bist du deutlich alt genug zu entscheiden mit wem du Kontakt halten willst und mit wem nicht

Was möchtest Du wissen?