Real Nature oder Wolfsblut - Was hat mehr Qualität?

2 Antworten

Beide Nassfutter beider Hersteller sind o.k., allerdings für das was drin ist viel zu teuer.

Bei Wolfsblut und bei Real Nature zahlst du rd. 2.50 Euro für die 400 g Dose. Für 2.00 Euro bekommt mein Hund jeden Tag frisches Rohfutter und das sind auch noch 500 g, also ist das Rohfleisch billiger.

Beide Trockenfutter taugen nichts - einmal aus dem Grund, das es sich um Trockenfutter handelt und somit eh keine artgerechte Ernährung dar stellt und zweitens deine schon erwähnten Füllstoffe. Bei Wolfsblut ist es die Süßkartoffel und die wahnsinnig vielen unnötigen Kräuter und sonstigen Zusätze und bei Real Nature ist es die Verarbeitung und ebenso die Kräuterzumischung und die Vitaminvormischung (übertrieben viel).

Der Proteingehalt ist nicht für schnelles Wachstum verantwortlich sonst würde jeder Welpe zu schnell wachsen - weil in Rohfleisch ist der Proteinanteil vermutlich noch höher als im Fertigfutter - alleine schon deshalb weil man in der Rohfütterung so gut wie selten (wenig) Kohlehydrate zufüttert. Also besteht die Ernährung aus Protein, Fett, Wasser und die Mineral und Vitamingehalte des Fleisches und der Innereien.

Die allermeisten Vitamine die Hund braucht sind A, D, E - also die Fettlöslichen Vitamine - diese sind in Leber und Ei massig enthalten und brauchen niemals noch zusätzlich zugefüttert zu werden.

Ein Welpe braucht genau das gleiche an Futter wie ein erwachsener Hund nur braucht er weit mehr davon. Wenn ein erwachsener Hund zwischen 2 bis 3 % seines Körpergewichtes an Nahrung braucht dann braucht der Welpe das 2 bis 4 Fache des selben. So kommt es das ein Welpe mit 10 kg schon 500 g Futter am Tag fressen muß während ein erwachsener Hund mit diesem Gewicht gerade mal 200 - 300 g frisst.

Wer mehr frisst, hat logischerweise mehr Eiweiß, mehr Fett, mehr Kohlehydrate und mehr Mikronährstoffe aufgenommen als jemand der weniger frisst.

Okay, und welches trofu kann man denn dann geben?

Weil bei einem Erwachsenen würden ja am Tag 1-2 Dosen anfallen und dann der entstehende Müll ist auch nicht so förderlich ._. 

Deswegen bevorzuge ich das trofu und fütter hin und wieder nass

0
@Dogsta

Trockenfutter kann man prinzipiell überhaupt nicht füttern.

2
@Dogsta

Gar keines.

Wenn du Müllvermeidung betreiben willst, dann weich eben auf Rohfütterung aus, da hab ich selten viel Müll, da das meiste in Plastik eingepackt ist.

Die meisten Leute bevorzugen Trofu weil es eben einfach ist. Leider zum Nachteil von unseren Haustieren.

0

Nassfutter ist zwar generell zu bevorzugen, da es mehr der natürlichen Nahrung eines Hundes entspricht (lukullus oder rocco sind hier günstige und gute Marken), jedoch gibt es auch hochwertige trockenfutter Marken, die man durchaus füttern kann, sofern genügend fleischanteil vorhanden ist.. ;) (siehe mein Beitrag)

0
@takeru22

Da wiederspreche ich aber - es gibt KEIN Trockenfutter das hochwertig wäre.

Ganz einfach aus dem einen einzigen Grund das es trocken ist und somit keine artgerechte Fütterung dar stellt.

Trockenfutter ist reiner Industriefrass und das immer, egal wie hoch der angebliche Fleischanteil ist.

0

Ich geh mal davon aus, dass du das trockenfutter meinst?! Wolfsblut kannst du knicken, total überteuert und nicht mal 50 Prozent wirklichen fleischanteil.. Das Real nature wilderness(!) ist ein ganz gutes Futter, da es mit tatsächlichen 65/70% fleischanteil in der Trockensubstanz relativ hochwertig ist. Finde es nur zu teuer, für nicht viel mehr kann man sich orijen mit 85% holen. Hier gibt es aber anderweitig auch günstigeres und gleichwertiges Futter wie z.b simpsons premium 80/20 (4€/kg 80% Fleisch) , alpha Sport semi moist (5€/kg 85% fleisch) oder applaws (4,50€/kg 75% Fleisch). Die von mir genannten, enthalten in der Trockensubstanz, also im Endprodukt, tatsächlich so viel fleischanteil wie angegeben. Vorsicht vor den prozentangaben vieler anderer Hersteller, denn oft wird das Fleisch im frischeanteil mit z. B 70% frisch-Fleisch angegeben, was dann im Zusammenhang mit den anderen schon getrockneten Zutaten wie z.b getrocknete Kartoffeln, noch in den trockenzustand runter gerechnet werden muss und sich daher auch der tatsächlichen Fleischanteil dann verändert und oft stark minimiert...meistens (wenn keine künstlichen Proteine zugesetzt sind) lässt sich der tatsächliche fleischanteil am rohprotein erkennen. Simpsons oder Orijen hat mit 80/85 Prozent in etwa 40 Prozent rohprotein. Hört sich im ersten Moment viel an, ist aber auf die Feuchtigkeit eines 80% fleischhaltigen nassfutters umgerechnet in etwa gleich (trockenfutter ist ja deutlich trockener und daher konzentrierter.. Der Hund frisst ja von der gramm Zahl her nur 1/3 bzw 1/4 als von einem nassfutter) . Diese Rechnung berücksichtigen viele nicht, füttern ihrem Hund fröhlich nassfutter, aber verteufeln den hohen Proteinwert von z. B orijen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen :-) Wenn noch Unklarheiten sind, einfach nachfragen :)

Achja und Proteine tierischen Ursprungs (wie es bei einem nassfutter und trockenfutter mit hohem fleischanteil enthalten ist) sind in keinem Fall schädlich für den Hund / Welpen . Diese Quelle von Proteinen kann er gut verwerten und nimmt sich zum wachsen soviel wie er braucht (füttere unseren labrador Welpen auch mir lukullus nassfutter, simpsons und orijen trockenfutter und er wächst langsam und genau dich ganz).. im Gegensatz zu Proteinen aus pflanzlichen Quellen (zuviel Getreide)

0

*und er wächst langsam und genau richtig.

0

Welches Trockenfutter für Mischling ist am besten?

Hallo, kann mir jemand ein gutes Trockenfutter für meine 2 Jährige Mischlingsdame empfehlen. Sie wiegt 15 kg und ist ein Border Mischling. Sie hat von ihrer Vorbesitzerin seither immer Happy Dog Naturecroque Balance bekommen. Hab jetzt den Sack voll leer gemacht weil ich sie es ja so gewöhnt war. Bin aber von der Zusammensetzung wenig überzeugt und will mich jetzt nach was anderem umschauen. Kann mir jemand ein gutes Trockenfutter empfehlen ?

...zur Frage

Leicht verdauliche Sorten Naßfutter für sensiblen Hund

Hallo an alle,

meine Hündin hat einen recht sensiblen Magen und verträgt Sachen die Fettig sind wie z.B.Herz oder nicht so gut und reagiert mit Durchfall. Bis gestern bekam sie das Naßfutter von Real Nature hier aber hat sie unheimlich viel gepupt. Es war wirklich nicht auszuhalten. Davor bekam sie Wolfsblut, das hat sie gut vertragen aber nicht gerne bis gar nicht mehr gefressen.

Seit heute probieren wir das von Landfleisch aus. Vorhin hat sie mal gepupt aber nicht mehr so oft wie die letzten Tage. Mal sehen wie es weiter geht mit dem Futter. Falls sie das aber auch nicht verträgt wollte ich mal wissen, welche Sorten an Fleisch leicht verdaulich sind? Oder vielleicht kennt jemand ein Naßfutter welches sich gut für sensible Hunde eignet?

Bitte jetzt nichts mit Hermanns oder einem anderen Goldfutter, ich muss es ja auch bezahlen können. Mein Preisrahmen liegt so bei 70€ im Monat.

...zur Frage

BARF mit gekochten Linsen?

Hey

wir haben einen 9 Monate alten Golden Retriever den wir seit ca. 5 Monaten barfen. Immer in dem Verhältnis 80 zu 20. 80% Fleisch und 20% Gemüse/Obst.

Jetzt hat uns unsere Tierärztin gesagt, dass wir nur noch 60 zu 40 barfen sollen. Also mehr Gemüse/Obst und weniger Fleisch. Dazu sollen wir ihm dann immer noch gekochte Linsen geben. Aber Linsen oder Hülsenfrüchte im Allgemeinen wirken ja blähend. Sollen wir das wirklich so machen??

Danke im Voraus Kimmy

...zur Frage

protein barf / trockenfutter orijen

mein hund hat nach einer durchfallerkrankung sein wolfsblut trockenfutter abgelehnt. darauf stellten wir auf orijen um und seither frisst er wieder gerne, es geht ihm gut, alles soweit ok. nun hat mir jemand erzählt, in orijen seien zuviele proteine enthalten und das sei ungesund. barf gilt hier im allgemeinen jedoch als optimale fütterung und so stell ich mir die frage, ob beim fast ausschliesslichen fleisch füttern, nicht auch sehr viele proteine vorhanden sind? oder sehe ich da was verkehrt?

...zur Frage

Wo kauft ihr euer Barf Fleisch? ( Online)

Hallo, ich bestelle normalerweise beim Tierhotel, bin dort auch sehr zufrieden, aber leider warte ich schon seit einer Woche und immer fehlt etwas im Shop und so langsam leert sich die Gefriertruhe ;-)

Möchte nicht einfach irgendwo bestellen, weil man ja doch immer wieder von schlechter Qualität und altem Fleisch hört..

Wichtig wäre mir, dass es auch kleinere Päckchen gibt, also 200-500 Gramm und nicht immer solche Komplettmenüs, sondern wirklich einzeln...

Wo bestellt ihr? Und von was würdert ihr wegen schlechten Erfahrungen abraten?

( Schlachter in der Nähe geht nicht, hier barfen scheinbar so viele, dass man nur selten was bekommt und wenn dann auch nicht alles)

Vielen Dank und liebe Grüße Schneeflocke88

...zur Frage

Wie Fleisch auftauen? BARF!

Hallo es ist mir etwas unangenhem aber meine mutter hat mir nie beigebracht fleisch zuzubreiten immer nur so fertig zeug.

Jetzt wollte ich Hühnermägen für meine Katzen auftauen wie mach ich das am besten so das keine keime oder sowas entstehen?

Die hühnermäger sind jetzt in der gefriertruhe. Morgen will ich sie auftauen

**Wieviele Stunden sollen sie im Kühlschrank bleiben und muss man ein sieb drunter tun oder wie tu ich das am besten im Kühlschrank? ** Microwelle hab ich keine.ewlche Stufe sollte der Kühlschrank haben er ist jetzt auf 3

sonstige Vorschläge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?