Rasen bei Feuchtem Boden?

4 Antworten

Drenage hilft, kostet aber sehr viel. Vertikutieren hilft gut, aber ohne(und wahrscheinlich auch mit) Dünger wirst du keinen Perfekten Rasen bekommen, muss doch auch nicht sein.
Lg

Ihr könnt eine Dränage einbauen. Das könnte helfen. Kostet aber auch viel Geld. Sonne bringt es euch trotzdem nicht. 

Wirklich viel könnt ihr nicht machen. Das Moos wird immer wieder kommen. Zu viel Feuchtigkeit und zu wenig Sonne. 

Feucht und schattig sind die idealen Bedingungen für Moos. Wenn daran nichts geändert wird, hilft auch kein Gift.

Moos mag eher einen sauren Boden. Dagegen kann man Kalk Kohlensaurer Magnesiumkalk) streuen. Vorher würde ich eine Bodenuntersuchung machen lassen.

Sand erhöht die Durchlässigkeit eines Bodens, das Wasser kann besser abfließen. Es sind aber größere Mengen Sand notwendig. Was für einen Boden hast du denn. Ist er eher tonig oder lehmig oder hat er schon Sand? Du kannst eine Bodenprobe zwischen den Fingern reiben, lässt er sich rollen oder fühlt er sich körnig an?

Die Gräser stehen in Konkurrenz zum Moos. Man muss also die Gräser stärken, das kann man mit einer Stickstoffdüngung. Für die Düngung im Hausgarten würde ich einen Mehrnährstoffdünger empfehlen.

Und jetzt nach dem Winter ist alles relativ braun, vermutlich weil das Gras keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe bekommt.

Das Gras hat zu wenig Licht bekommen und es war zu kalt zum Wachsen.

Vielleicht solltest du dich mit dem Moos anfreunden. Es ist doch herrlich weich wenn man barfuß darauf läuft.  

Was möchtest Du wissen?