Bricht man das Fasten während dem Ramadan, wenn man sich nach iftar übergibt?

5 Antworten

Nach dem Iftar kannst Du Dich übergeben wie viel Du willst. Während des Fastens ist es so: Wenn Du es absichtlich tust, musst Du nachfasten, wenn Du unfreiwillig erbrichst, musst Du es nicht nachholen laut Scheich Ibn Baz, wa Allahu 3lem.

Siehe: http://islamfatwa.de/gottesdienste-ibadah/102-fasten-sawm-ramadan/allgemeines-bezueglich-fasten/1055-unfreiwilliges-erbrechen-nasenbluten-schlucken-von-wasser-etc-annulliert-das-fasten-nicht


Danke meine Schwester die nach fragte ist auch sehr Dankbar. Ramadan Mübarek! :)

0

Wa alaykum as-salam 

Das Fasten wird angenommen.

Beim Erbrechen gibt es keine Suehne und das Fasten wird auch nicht gebrochen, selbst wenn es absichtlich ist.

Esselamu alejkum
Warum sollte man sich absichtlich übergeben ?
Der einzige Grund dafür wäre eine Essstörung und dagegen sollte man ankämpfen .
Aber nun zu deiner Frage :
Nach Iftar hast du das Fasten für diesen Tag inschallah erfolgreich abgeschlossen und auch wenn du dich übergibst macht es dein fasten natürlich nicht ungültig .

Meine Schwester hat gestern zu viel gegessen und hat sich anscheinend schlecht gefühlt. ich weiß es nicht aber danke fur deine Antwort :) Ramazan mübarek

0
@Semanur25

Es ist Sunnah das fasten mit Datteln zu brechen .
Das kann ich jedem Muslim nur empfehlen .

0

Was möchtest Du wissen?