Pünktlichkeit in der Schule? Gilt das nicht auch für Lehrer?

12 Antworten

Die Frage ist: Kommt der Lehrer a) schon zu spät in der Schule an, oder ist er b) rechtzeitig da, wird dann aber regelmäßig durch irgendwelche wichtige Dinge aufgehalten?

Gegen a) könnte man Beschwerde einlegen, denn es kann vom Lehrer genau so wie von seinen Schülern erwartet werden, dass er seinen Weg so plant, dass er pünktlich kommt.

Gegen b) kann man vermutlich nicht viel machen, dann die Verzögerungen gehören dann ja zu seiner Arbeit. Dann müsste man eigentlich sogar eher dankbar sein für einen solchen Lehrer, denn das zeigt ja, dass er auch über den reinen Unterrichtsbetrieb hinaus engagiert.

Es gibt allerdings auch noch den Fall b.2) - wenn nämlich die "wichtigen Dinge" aus nur einem netten Plausch mit Kollegen oder einer zweiten Tasse Kaffee oder der Lektüre der aktuellen Zeitung bestehen ... In dem Fall wäre auch eine Beschwerde sinnvoll.

Mit "Beschwerde" meine ich erst mal ein freundliches Gespräch der Klasse mit dem Lehrer (dazu solltet Ihr Euch möglichst einig sein!), erst wenn dies nichts fruchtet, wäre der Gang zur Schulleitung angesagt

Muss der Lehrer nicht auch pünktlich sein?

Ja, auch für ihn gilt grds. ebengleich Unterrichtsgebinn 8.00 Uhr.

Er meint immer er darf das

Da hat er Recht: Der Unterschied seiner Verspätung ist, dass er nichts dafür kann, wenn er durch andere, etwa wg. eines dringendes Gesprächs, Elterntelefonat, Kopiererstau usw. verhindert wäre, du aber schon, nur weil du es nicht schafftst, rechtzeitig aus dem Haus zu kommen, herumtrödelst, den Bus verpasst usw.

Also wirst du für dein persönliches Verschulden diszipliniert, er für seine ordentliche Diensterfüllung, zu der auch wichtige Gespräche gehören, eben nicht.

Ich gehe ca 3km zur Schule, also habe ich ja auch einen Grund..

Nein: Dein Weg ist immer gleich lang und absolut planbar :-O

G imager761

10 Minuten eher von daheim weggehen.

Klar sollte der lehrer auch pünktlich sein.

Die Zeit in der er nicht anwesend sein, kann er Euch ja den Stoff

nicht vermitteln , wozu er verpflichtet ist.Aber der ist mächtiger als Du/Ihr.

Der kann eher ein plausibles Argument bringen , als Du.

pw

Du, er ist dein Lehrer. Er darf das. 

Bei Schülern ist es immer so, dass sie lernen müssen pünktlich zu sein. Sich auch bemühen dabei!

Pünktlich wirst du auch am Arbeitsplatz sein müssen. :3

Du, er ist dein Lehrer. Er darf das.

Ist ja interessant. Geht wo hervor?!

1

Ihr dürft beide nicht zu spät kommen. Der Lehrer verletzt theoretisch seine Aufsichtspflicht! Natürlich wenn er ein wichtiges Gespräch mit einem anderen Lehrer geführt hat ist es ok aber sonst nicht wirklich. Geht doch einfach jedes Mal wenn er zu spät kommt ins Sekretariat und meldet dass ihr keinen Lehrer habt. Irgendwann wird es denen auffallen und er kriegt Ärger:)

Was möchtest Du wissen?