Probleme mit Urlaub durch Dienstplanänderung?

2 Antworten

Ist denn der Dienstplan schon seit Monaten so bekannt und öffentlich gemacht das du deinen Urlaub auch Taggenau einplanen konntest?
Wenn JA dann kann eine Änderung nur mit Einverständnis von dir gemacht werden.

Ansonsten hattest auch du mit einer ev Änderung rechnen müssen und auch für die freien Tage Urlaub eintragen müssen.

Eigenmächtig den Urlaub anzutreten ist nicht anzuraten. Wenn der Betrieb den Urlaub nicht gewährt bliebe nur der Gang zum Arbeitsgericht.

1

Der Plan ist ein Regeldienstplan, der immer wieder von vorne durchläuft. So weiß man tatsächlich schon Jahre im Voraus, wie man wann arbeitet. Deswegen konnte ich taggenau planen. Dann kam die Änderung, die so im Vorfeld nicht bekannt war.  

0
45

Dann würde ich nicht das Arbeitsgericht bemühen wollen. Mit so einer Änderung ist immer zu rechnen. Wenn der AG die Änderung beizeiten bekannt gegeben hat ist nix zu meckern. Ein Kniefall wird vielleicht helfen, zumindest für den gebuchten Urlaub. Viel Glück.

1

Hast du denn den Urlaub beantragt und genehmigt bekommen, bevor du ihn gebucht hast? Wenn ja, kann dir dein AG den nicht einfach wieder streichen. Das darf er nur, wenn dringende betriebliche Gründe vorliegen, d.h. wenn ohne deine Anwesenheit der Laden nicht mehr laufen würde. 

29

Und selbst dann, muss der Arbeitgeber den Schaden ersetzen.

0
76
@chaosklub

Richtig. Aber darauf kann man sich, wie gesagt, nur dann berufen, wenn man rechtzeitig den Urlaub beantragt und auch genehmigt bekommen hat.

0
1

Ja, erst kamen Antrag und Genehmigung und dann die Buchung. Ich hätte auch gern die freien Tage mit als Urlaub eingetragen, nur geht das nicht, weil als Urlaub gebuchte freie Tage vom Urlaub gestrichen werden, da hat man ja schon frei. Deswegen konnte ich die Tage eben auf keine Weise sichern. Und leider war auch nicht absehbar, dass die Änderung kommen würde. Dass sie kommt, haben wir kurz vorher aus der Zeitung erfahren  (was sehr viel über die Informationspolitik unseres Chefs sagt). Wie sie wird, haben wir erst vorige Woche erfahren, woraufhin ich gleich den neuen Antrag eingereicht habe, um irgendwie das ganze zu retten. Aber wenn die Aussichten so schlecht sind, muss ich ja wohl doch zum Anwalt, oder wie seht ihr das? 

0
76
@Monstrumologe

Das beste wäre, du würdest mit deinem Chef oder wer immer für den Dienstplan zuständig ist sprechen. Derjenige kann ja nun nicht ahnen, dass du deinen Urlaub auch über die erwarteten dienstfreien Tage, die ja nicht als Urlaub gerechnet werden, mit denen du aber fest gerechnet hast, gebucht hast.

Jeder halbwegs vernünftige Mensch wird doch sicher in so einem Fall mit sich reden lassen.

1

Urlaub gebucht bekommen aber kurzfristig nicht frei Krankmeldung?

Wir haben den Urlaub schon länger gebucht und haben das Problem das wir nicht frei bekommen. Wir haben eine reiserücktrittversicherung mit gebucht, die setzt sich aber nur in Kraft, wenn man ungewollt arbeitslos wird, Tod oder Krankheit... Kann man zum Doktor gehen und ihm des so sagen das man den Betrag zurück bekommt wenn man eine Krankmeldung bekommt ?

...zur Frage

Muss ich in der Woche noch arbeiten, wenn ich krank war - Muss ich in meiner Urlaubswoche kommen - Muss ich so eine Änderung nicht vertraglich Unterschreiben?

Wir hatten bisher eine 6 Tage/37.5Std Woche mit 36 Tagen Urlaub im Jahr bei uns im Einzelhandelsbetrieb (Öffnungszeiten von Mo-Sa, Arbeitszeiten mit einem freien Ausgleichstag in der Woche wenn man(n) Samstag arbeitet). Bei einer Versammlung wurde uns mitgeteilt das wir ab dem 01.01. ein 5 Tage Woche haben. Die Stundenzahl würde bei 37.5 Std die Woche bleiben und die Urlaubstage wurde sich auf 30 reduzieren da wir ja nur 5 Tage arbeiten und ein Tag als Frei für diese Urlaubswoche gilt. Von der Arbeitsplanung gab es keine Veränderung sprich arbeitet mann Samstag hat mann einen Tag in der Woche Frei. Im Vertrag steht das wir eine 37.5 Std/Woche haben.

Jetzt komme ich zu meinen eigentlichen Fragen:

  1. Der Dienstplan sah vor das ich von Mo-Mi, Do: Frei & von Fr-Sa arbeiten müsste und somit auch auf meine 37.5 Std gekommen wäre. Jetzt war ich von Mo-Fr krank geschrieben. Muss ich dann den Sa. arbeiten? Und wenn ja, mach ich dann Überstunden? Bleibt der Do. mein freier Tag oder ist es ein Krankheitstag?

  2. Wenn ich eine Woche Urlaub habe, sprich von Mo-Sa (Wir erinnern uns, 5 Tage Urlaub nehmen und ein Tag ist Frei) Kann ich dann, an dem sagen wir Samstag zu Arbeit gerufen werden wenn z.B. Not am Mann ist?

  3. Muss so eine Änderung nicht vertraglich unterschrieben werden, sowohl vom AN als auch vom AG?

...zur Frage

In der Probezeit (Ausbildung) 5 Tage Urlaub nehmen, möglich oder verboten?

...zur Frage

Ich arbeite im Vertrieb und mein Arbeitgeber erlaubt uns nicht Urlaube für die Monate des Quartalsendes zu nehmen, ist das legal?

Guten Tag,

bei meiner Firma haben wir Quartalsende in März, Juni, September und Dezember. Urlaub wird von unserem Arbeitgeber während diesen Monaten gestrichen. Da wir manchmal davor unsere Ziele noch nicht erreicht haben, haben wir Anmahnungen von unseren Managern per Email bekommen, in denen sie uns sagen, dass unsere Urlaubsanträge nur genehmigt werden, wenn wir unsere Ziele erreichen. In dem Arbeitsvertrag steht, dass die Urlaubstage sollen laut Arbeitsnehmerwünschen und den Bedürfnissen der Firma vergeben werden".

Bitte könnten Sie mir, ob das alles legal ist ?

Danke im Voraus,

Da ich französe bin, sorry für mein Deutsch.

...zur Frage

Kann mein Arbeitgeber von mir "verlangen", dass ich meinen Jahresurlaub, zumindest aber 3 Wochen "am Stück" nehmen muss?

Ich mache gerne Kurzurlaub und nutze dazu meistens "Brückentage" und Feiertage, um aus wenigen Urlaubstagen einen längeren Zeitraum zu machen. Dabei bin ich aber nie mehr als 1 Woche am Stück in Urlaub. So habe ich es in diesem Jahr geschafft, 9 mal in Urlaub zu fahren.

Jetzt hat mein Arbeitgeber mir vorgeschrieben, dass ich das im nächsten Jahr nicht mehr machen darf. Es würde den Betriebsablauf stören, wenn ich so häufig weg wäre. Dabei habe ich jetzt noch 4 Tage Resturlaub.

Darf er das? Muss ich 3 Wochen Urlaub an einem Stück nehmen?

...zur Frage

Unentschuldigte Fehltage vom Urlaub abziehen erlaubt?

Hallo,

ich hatte letztes Jahr einige Tage in der Berufsschule gefehlt. Mein Arbeitgeber hat diese Tage nun einfach als Urlaubstage verrechnet, ohne mich überhaupt zu fragen...

Dazu kommt, das ich bereits Urlaub geplant und gebucht habe. Diesen Urlaub will die Firma nun streichen, da ich ja angeblich keine Urlaubstage mehr habe (aufgrund der verrechnung mit Fehltagen in der Schule)

Seit wann darf die Firma einfach so meinen Urlaub mit Fehltagen verrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?