Probleme mit der Pille, Cerazette! Bitte um Rat!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum hast du denn den Facharzt überhaupt gewechselt? Das du ständig zunimmst kann ja auch was mit den Hormonen zu tun haben, mach dir mal einen Termin bei einem Endokrinologen der soll dich mal gründlich untersuchen, auf die Untersuchungen dann kann man auch schauen welche Pille in welcher Konzentration du nehmen kannst, dann dürfte sich das mit dem Gewicht eigentlich recht gut regulieren lassen. Ich habe die Yasmin Pille aber ob man die auch bei Epilepsie nehmen kann weis ich nicht das kann dir wirklich nur dein Arzt sagen.

Die Cerazette ist eine Gestagen Pille. Normalerweise sind in der Antibabypille Gestagene und Östrogene enthalten, doch wegen Wechselwirkungen mit Epilepsie-Medikamenten hat dein Frauenarzt die wahrscheinlich zur Cerazette geraten. (http://antibabypille-minipille.de/antibabypille-sorten/cerazette/) Im Gegensatz zu anderen Pillen gibt es bei der Cerazette tatsächlich ein geringeres Risiko für Trombosen, dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass du nach dem Ansetzen sofort Trombose bekommst. Rede nochmal mit deiner Ärztin, dass die die Gewichtszunahme sehr belastet und sie nicht eine Alternativlösung wie zum eine Spirale in Betracht ziehen würde

Dass Du mit der Pille zunimmst, das ist ganz normal, das passiert vielen Frauen. Und bei Epilepsie ist die Auswahl des passenden Präparats auch nicht einfach, dabei muss zum einen das Antiepileptikum beachtet werden, es kann die Wirkung der Pille herabsetzen, zum anderen kann die Pille auch das Epi-Medikament beeinflussen. Über die verschiedenen Einflüsse schau mal hier: http://eurap.de/home/showdoc,id,393,aid,374.html

Das Absetzen der Pille sollte nicht zu Thrombosen führen, das ist meines Wissens nach umgekehrt, dass Frauen, die die Pille nehmen, eher Thrombose bekommen.

Am besten erkundigt sich die FA mal bei der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie, was sinnvoll ist. dgfe(punkt)info

Eine Spirale käme auch als Verhütungsmittel in Betracht, da hast Du die wenigsten Wechselwirkungen mit Deiner Epi.

Hallo. Leider nehme veile Frauen von jeder Pille zu. Und deine hat besonders viel Hormone. Als Nebenwirkung sind Gewischtszunahme angegeben. Gucke mal in den Beipackzettel.

Und ich habe noch nie gehört, dass eine Pille gegen eine Epilepsie hilft. Dagegen bekommt man ein Antiepileptikum.

Meine Frau hatte das auch immer, dass sie sehr schnell zunahm auch wenn sie nur mal das neue Gel, dass man sich auf die Schulter reibt. Sie hat es vor Jahren ganz abgesetzt und wieder abgenommen.

Aber blödsinn ist, dass man bei einer Epilepsie keine Pille nehmen darf. Es muss nur die richtige sein und nicht so eine starke Pille. Cerazette ist sehr starkes Mittel.

Viele Frauen haben verhütet bei einer Epilepsie um die Epielpsie nicht genetisch weiter zu vererben. Vererben kann man aber nur eine Disposition -Neigung, aber nicht die Epilepsie selbst. Du kannst also später Kinder bekommen, dass nur nebenbei. Trombose, es ist genau umgekehrt.

Von der Pille kann man eine Trombose bekommen, ist aber selten.

Was nimmst du denn gegen deiner Epilepise an Medikament? Wie viele Anfälle und was für Anfälle hast du?

Lese mal deinen Beipsckzettel ob sich deine Pille mit deinem Medikament gegen die Epilepsie verträgt. Frage auch deinen Neurologen mal danach. Die kennen sich auch aus oder gucken in ihrer roten Liste. Du könntest dich sonst noch für 3-5 Tage in einer Epileptologie einweisen lassen, damit die Ärzte das einstellen. Zumindest den Anfang machen lassen, und den Rest bis alles stimmt dann ambulant mit deinen Neurologen. FA in Kontrolle bleiben. Aber Trombose ist Quatsch. Ältere Frauen setzen in den Wechseljahren eben auf Grund der Trombosegefahr die Pille ab und quälen sich lieber mit den Hitewallungen herum. Denn auch in dem Alter nehmen die meisten Frauen in den Wechseljahren zu auch ohne Pille und das nicht wenig.

Deine Pille ist auf jeden Fall viel zu stark. Deshalb gehe in eine Klinik, damit all das richtig eingestellt wird. Bevor du von der Pille eine Trombose bekommst oder auch mehr Anfälle. Hormone lösen nämlich oft auch Anfälle aus. Zudem bei Übergewicht kannst du es sehr schnell mit deinen Gelenken bekommen, Bluthochdruck, Diabetes und anderes. Mit einem guten Antiepileptikum leben nun mal alle Epileptiker ganz normal ohne Anfälle oder nur sehr wenigen und verhüten mit einer Pille dieviel weniger Hormone enthalten. Sonst noch eine Dritt u.Viertmeinung einhoelen. medimax

Hi ich nehmen cerazette schon fast 2 Jahre sie wirkt leider nicht wirklich bei mir hab immer wieder Blutung und stechende schmerzen und die Gewichtszunahme belastet mich auch...

Die Cerazette ist eine reine Gestagen Pille (Minipille). Da kriegst du keine Thrombosen. Weder während noch danach. Ich nehme Cerazette noch nicht lange, habe jedoch unreine Haut, Zwischenblutungen und etwas Haarausfall gekriegt.

Was möchtest Du wissen?