problem mit toiletten in China, Erfahrungen?

5 Antworten

Das "Geschäft" der Chinesen ist auch nicht anders, als deines. Wie du auf diese Vermutung kommst, ist schleierhaft.

Das Papier wird nicht in die Toilette geworfen , sondern in einen Eimer., der daneben steht.

Versuche mehrmals am Tag eben kleiner "Geschäfte" zu verrichten, dann verstopfst du auch die dortigen Toiletten nicht.

Deren Toiletten wo man in die Hocke geht sind eigentlich sogar besser als die Variante die du zu Hause gewohnt bist (es kommt in der Position leichter raus ;) und ist sauberer). Gehe mehrmals am Tag einfach in die Hocke und halte die Position. Nach 2-3 Tagen musst du dann auch nicht mehr auf den Zehen sein wenn du in die Hocke gehst. 

Papier sollte man in China generell nicht ins WC werfen, das erklärt vermutlich eher die Verstopfung. Ich kann dich durchaus beruhigen deine AUsscheidungen sind nicht grösser als chinesische.

Hoffentlich hast du bei deiner Gastfamilie dann überhaupt eine Wasserspülung. Papier wird gesondert in einem Eimer abgelagert, der Rest fällt in ein Loch.

Ich wünsche Dir alles Gute und bleibende Eindrücke. Das mit dem Klo vergeht dann mit der Zeit wieder.

Ja musst du manchmal "zwischendurch" mal spülen.

Also Wurst abseilen, spülen, zweite Wurst abseilen!

Was möchtest Du wissen?