Ist es stressig in einer chinesischen Küche zu arbeiten?

3 Antworten

Oh man wenn ich sowas schon lese! Koch ist kein Beruf sondern eine Berufung! Die Arbeitszeiten sind weltweit ähnlich! Weil die Leute überall zu Abend essen. Auch das es stressig ist ist weltweit der Fall, weil es zu Stoßzeiten nun mal so ist.

Wenn du als Koch arbeiten möchtest wirst du IMMER an Wochenenden, Feiertagen, Abenden etc arbeiten müssen. Weil die Leute die deinen Lohn zahlen also die GÄSTE da nunmal essen gehen. Wochenende Party machen kannst du gleich vergessen sonntags wird gearbeitet. Weihnachten, Silvester gegebenenfalls Neujahr sind die stressigsten zweiten. Schön mit Mutti Gans essen ist da nicht. Wenn du heim kommst hast du fast 2 Monate täglich Gans gerochen und gegessen da bist du froh wenn du nur ne Stulle und ein kleinen Salat essen musst. Ich habe 2015 nach 15 durchgearbeiteten Weihnachten mir erlaubt den ersten Feiertag frei zu nehmen. Das was das erste mal das ich mit der Familie gefeiert hab, weil ich jetzt ein Kind hab, und es ihr erstes Weihnachten war.

Überstunden sind an der Tagesordnung! Den Gästen ist es völlig egal ob du seit 12 oder 14 Stunden da stehst und nach Pommes stinkst. Eigentlich sind Überstunden auch geregelt, die Realität sieht da aber ganz anders aus.

Wenn du das nicht gerne machst und Spaß daran hast, vergiss es Koch zu lernen. Nicht umsonst beenden locker 50% der Leute die Koch werden wollen ihre Lehre nicht.

Reich wirst du davon auch nicht, du hast zwar jede Menge Aufstiegsmöglichkeiten, oder die Möglichkeit von Saisonarbeit etc aber Reichtümern sind da nicht zu erwarten.

Gleich vorneweg...Ich bin kein Koch/in.  ;-)

kann mir aber vorstellen, dass es in einer chinesischen Küche genauso stressig ist- nur gehen sie aufgrund ihrer Mentalität anders damit um.

Meine Meinung ist auch: Während der Ausbildungszeit - ist es sicher hektisch- aber später wirds sicher besser..und ausserdem könntest du dir als Ziel- ein eig. Restaurant - setzten.

Die Arbeitszeiten sind(müssen) geregelt sein-klar ist da nicht am Freitag-Mittag Schluß- aber dafür hat man unter der Woche seine freien Tage.

Ich finde deinen Berufswunsch Koch toll !

Lg

Wenn man ein Restaurant eröffnet kann man quasi dort wohnen! Weil man nur noch zum schlafen heim kommt.

0
@fhuebschmann

Naja ...so schlimm wie du das darstellst ist es sicher nicht überall.

Ich gebe dir Recht:

Koch ist kein Beruf sondern eine Berufung

...und es ist sicher auch in den Anfangszeiten der Restauranteröffnung stressig- aber dass es ausser arbeiten und schlafen nichts mehr gibt- glaube ich so nicht ;-))

Die Anfangszeit ist übrigens in jedem anderen Beruf, wenn man sich selbstständig macht, stressig.....

1

Da  ist es genauso schlimm, wenn nicht sogar schlimmer. Man muss noch flinker sei und die kochen sehr heiß

In China kochen sie heißer als in Deutschland? Das ist mir neu wie kommt denn das?

0

Was möchtest Du wissen?