Powerbank richtig aufladen?

4 Antworten

Alles gut.

Die Powerbank hat sowieso einen Ladecontroller, der das Laden übernimmt, das Netzteil liefert lediglich den Strom dafür.

Vom Netzteil wird auch nur soviel Ampere/Strom "gezogen" wie benötigt wird. Deswegen auch immer maximaler Output.

Fast jeden Liion Akku kann man auch mit "1C" (C-Wert * Kapazität in A = Ladestrom) laden, also bei 26800 mAh mit 26,8A Ampere.

Ich weiss ich hab mal eine zerschossen aber nur weil ich deutlich mehr als 0.2 A mehr rein gejagt habe also wenn du noch im optimal Bereich bleibst ist alles gut ca 1 A sag ich mal is noch gut aber wenn du wie ich statt 2 A empfohlen 4 A rein schießt dann kann es sein das dir das gleiche passiert und die Hardware durch brennt aber 0,2 A kein Problem

Nein, Anker hat selbst bekanntgegeben, dass die Powerbank eh nur mit 3A lädt, egal was für Ladegeräte dranhängen. Mehr mah/A ist nicht schlimm, mehr Spannung (V) aber schon!

Also muss ich beim Netzteil auch noch auf die Spannung schauen?

0

Nein, da USB 2.0 5V als Standard-Spannung hat und USB 3.0 Ladegeräte abwärts kompatibel sind. Das regelt die Technik selbst.

0

Schädlich ist nur mehr Spannung. Stromstärke kann ruhig mehr sein. Das regelt die Powerbank dann automatisch. Wie beim Handy.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 5 Jahren Benutzer sämtlicher Xiaomi-Geräte

Was möchtest Du wissen?