Potential / Spannung auf der Wand?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

aus den komentaren lese ich heraus, dass es sich um einen altbau aus zeiten handelt. als klassische nullung noch üblich war. es ist duchaus möglich, dass hierdurch fehlerströme erzeugt werden,

es kann sein, dass du im beschriebenen setup wie ein kondensator funktionierst. das ist nichts dramatisches, weil hier nur minimalste spannungen und ströme im Spiel sind. es irritiert nur das gerät ....

eigendlich hast du ja schon deine Lösung. handauflegen :-) spass bei seite, wenn es so funktioniert, dann akzeptiere es und mach dir keine weiteren sorgen...

lg, anna

Also... wenn ich eine stelle teste. An der wirklich ein kabel liegt.. und ich sie "Hand auflege" und es anstatt Strom Metall anzeigt... ist es ein kabel? (Ein kabel besteht ja auch aus metall)

Oder würde es Sinn machen evtl mal die Sicherung auszumachen?

PS: hab mal mit meinem Vermieter Geredet. Der hat mir gesagt die Elektrik in der Wohnung wurde es vor ein paar Monaten neu verlegt (von einem Fachbetrieb) 

Aber erstmal danke für die Infos ;)

0

Die Geräte taugen manchmal nix. Prüfe erst die Funktion an einer Stelle wo definitiv eine Leitung liegt ( in der Nähe einer Steckdose oder Lichtschalter. )
Oder entferne Putz an der Stelle wo du bohren möchtest mit einem kleinen Schraubendreher  

Habe ich getan. Aber der Stelle piept es auch. Wenn ich die andere Hand daneben an die wand halte, piept es durchgehend, wie bei Metall...

Habe die Funktion an der Stelle getestet, wo ich reingebohrt habe (Also wo definitiv  eine Leitung ist ^^)

0

Wie gesagt die Dinger müssen durch den Putz das erzeugte Magnetfeld eine Stromdurchflossenden Leitung finden das ist manchmal eine Herausforderung die nicht mit jedem Gerät zu schaffen ist. Von zwei elektroinstallationsfirmen weiß ich das da nur ein Messgerät existiert bzw. in einer davon sogar garkeins.
Viel Glück mit deiner wünschelroute.

0

Google mal nach Bildern von  Installationszonen da sieht man ganz  wo Leitungen waagerecht und senkrecht laufen könnten und die Abstände von Türen und Decke etc. da haste schon 90 % Sicherheit. Wo befand sich deinen angebohrte Leitung senkrecht oder waagerecht zu Lichtschaltern oder Steckdosen oder 15 cm aus der Ecke heraus ?

1
@acoincidence

Wenn das ein Altbau aus den 1950ern, 60ern oder noch früher ist kannst du auf die Installationszonen gar nichts geben. Da laufen Kabel auch gern mal schräg über die Wand, aber das habe ich auch schon bei einer Installation aus den frühen 1990ern gesehen...vom Elektriker gemacht wohlgemerkt!

0

Ja ja Meister germi. Können wir doch nix für das du in einer verkorksten Bude wohnst. Aber nun gut. Du versaust den Durchschnitt ich gehe runter auf 80 % Sicherheit durch Kenntnis der Installationszonen

0
@acoincidence

Viele Buden in Deutschland dürften so verkorkst sein, es sei denn es wird die Installation mal neu gemacht und dann auch richtig. Wenn man sieht wieviele Leute noch Leitungsschutzschalter mit Charakteristik H im Einsatz haben und sich dann wundern wenn der Leitungsschutz rausfliegt wenn man den PC oder den Fernseher einschaltet. Die Dinger werden seit 1976 nicht mehr hergestellt...


Was auch gerne gemurkst wurde war dreiadriges NYM-J für einen Wechselschalter zu nehmen...alles schon gesehen, und das nicht nur hier! Das war in den frühen 1970ern Usus das man so einen Mist gemacht hat.


1
@germi031982

Sowas ähnliches hat der Elektriker auCh zu mir gesagt ... alte Sicherungen mit nem h drauf... da sollte ich mich nicht wundern, wenn mir der Schalter um die Ohren fliegt wenn ich mal TV und Staubsauger anhabe...

0

Ich geben euch beiden recht. Die Installationzonen habe ich gecheckt.

Die Leitung die angebohrt habe.. War ca. 1 m von der Wand und 1.20 von oben (also mitten drin) und dann auch noch leicht quer... da is nix mit Vorschriften... das War so ein flaches Kabel wo die Adern nebeneinander herlaufen... der Elektriker meinte eine steigleitung oder sowas.

Wie dem auch sei... ich hab se getroffen... was ein Glück ;)

0

Alles gut ! germi und ich müssen uns öfter in haarspalterei üben.

1

Top. ;) da lerne ich wenigstens noch was.

Ich bin jetzt zu dem Entschluss gekommen, dass ich "die Hand auflege". Dann piept das beim Fund einer Ader. Aber nicht mehr dauerhaft.

Die Installationszonen sind mal gar nicht eingehalten ^^ hab das mal gecheckt.

Danke euch!

0

Wahrscheinlich ist das Geraet zu empfindlich eingestellt. Du solltest es so herunterregeln, dass es direkt bei einem Leiter zwar piept, aber etwas entfernt sofort aufhoert.

Piepen aus der Wand bzw. Steckdose. Was hat das zu bedeuten? ^^

Hi Leute

Mir ist jetzt auf jeden Fall klar, dass meine Steckdosen manchmal piepen! Was ir dabei aufgefallen ist je nach dem was ich gerade angeschlossen habe piept es mal mehr oder weniger oder auch gar nicht.

Stimmt etwas mit den Leitungen nicht ?

...zur Frage

Warum kommt kein Strom mehr aus der Leitung?

Hallo

Es geht um die Stromleitung die für eine Deckenlampe bestimmt ist. Nachdem aus der Lampe kein Licht mehr kam , dachte ich es sind beide Glühlampen kaputt. Also habe ich 2 neue gekauft mit dem Ergebnis das trotzdem kein Licht kam .. Dann habe ich die Deckenlampe abgeschraubt und bin mit einem phasenprüfer an die Leitung gegangen , leider ist die Kleine Lampe im Prüfer nicht angegangen. Daher denke ich das kein Strom mehr aus der Leitung kommt. Nun meine Frage : warum ist das so ? Und was kann ich machen ? ( bitte kein Elektriker )

...zur Frage

Tinnitus am Linken Ohr verschwindet nicht (Davor am Rechten)?

Hallo, mittlerweile mein 4ter Beitrag im Bezug der Thematik. Also ich bin vollkommen am Ende. Genau vor einer Woche habe Ich einen Hörsturz abbekommen am Rechten Ohr. Mittlerweile ist er auch wieder weg und das Piepen(rauschen Tinnitus eben) ist auch verschwunden am Rechten OHR! Aber über die Nacht habe Ich beim einschlafen festellen müssen wie aufeinmal das Piepen Plötzlich am Linken Ohr angefangen hat zu piepen! Es piept schon seid Tagen so und Ich kann mich auf nichts konzentrieren! Wenn Ich rauß gehe bricht mein Kreislauf zusammen! In die Schule kann ich auch nicht, weil Ich nur im Bett liegen kann.... Am Montag bekomme Ich meine letzte Infusion (die dritte).

Ich weiß nicht weiter... bin grad mal frische 19... Manchmal wird es leiser und und manchmal dreht es voll auf...

Verschwindet es ? Was meint Ihr ?! Hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht das der Tinnitus wandert ? Ich will doch nur Gesund werden und mein Altes Leben so leben wie es war.... Lernen kann Ich nicht mal vernünftig weil das Piepen alles blockiert an Konzentration...

...zur Frage

Spannungsprüfer oder Multimeter?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich möchte gerne ein paar Leds verbauen (Tügriffbeleuchtung, Seitenmarkierungsleuchten, usw. und einen Schalter anschließen [hier fehlt nur noch die Schalterbeleuchtung])

Beim Anschließen des Schalter ist mir leider schon zweimal die Sicherung raus geflogen. Es handelt sich hierbei um einen Schalter zum Öffnen der Heckklappe. ("Öffnen" ist bereits richtig verkabelt. 

Beim Abzweigen von Strom (von der Innenraumbeleuchtung) für die Beleuchtung des Schalters und anschließen an den Schalter gab es einen Kurzschluss)

Ich gehe mal davon aus das ich eines der Kabel falsch angeschlossen habe. 

Ich möchte nun prüfen, welche Kabel Phase führen und welches Kabel die Masse hat.

Meine Frage lautet daher:

Welches Gerät benötige ich eigentlich: einen Spannungsprüfer oder ein Multimeter?

Welches eignet sich sowohl für den Kfz-Bereich als auch für den normalen Haushalt?

Benötige ich vielleicht sogar beide Geräte?

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Piepen im rechten ohr tinitus oder hörsturz?

Hallo ich habe seit gut einer Woche ein starkes piepen im rechten ohr.

Ich bekomme kaum  ein Auge zu weil es natürlich auch nachts piept...

Ich habe auch das Gefühl das ich etwas schlechter auf dem Ohr höre wie auf dem linken.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage was es sein kann....

Mein Arzt ist momentan im Urlaub und sobald er wieder da ist werde ich sofort hingehen .

...zur Frage

Subwoofer piept, warum ist das so? Was kann ich tun?

Hallo, ich habe ein 5.1 Soundsystem geschenkt bekommen (schon etwas älter). Als ich den Subwoofer an die Stromquelle angeschlossen habe hat es sehr penetrant angefangen zu piepen. Das piepen ist kaum auszuhalten und auch wenn ich Musik abspiele piept es weiter. Das Gerät piept auch wenn keine weitern Lautsprecher angeschlossen sind sonder nur der Subwoofer alleine. Danke im Vorraus.

Bild des Geräts unten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?