Positive und negative Aspekte beim Beruf des Tierarztes?

3 Antworten

Negativ: Du musst Tiere einschläfern.
Voll schlimm ist auch das Weinen der Tierbesitzer, wenn die erfahren, ihr Tier ist nicht mehr zu retten. Das geht total an die Nieren :(

an die Nieren? :D

0
@Doesig

Wolltest du nicht eher schreiben: "es geht an die Nerven" :D

0
@Frapegruit

Nein, das sagt man so: Es geht mir an die Nieren = macht mich total traurig/fertig. Zumindest bei uns :D

0

Du musst mit dem Leid der Tierhalter über evtl. verstorbene oder nicht mehr zu rettende Tiere zurechtkommen. Du musst dir im Klaren sein, dass du Tieren nicht nur Krallen schärfst sondern auch an ihnen rumschnippeln musst oder sie eben einschläfern musst und das ist nicht grade das Positive an diesem Beruf.

positiv; man hat mit tieren zu tun man kann ihnen helfen es ist ein job mit ganz viel herz

negativ: teils kann man tieren nichtmehr helfen man muss sie einschläfern. stressiger job nicht gerade am besten bezahlt

Was möchtest Du wissen?