Polen vs. Russen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

weißt du überhaupt was ein 'Holzrusse' ist??? 

schon seit den Zaren und Könige Zeiten gab es Konflikte zwischen unseren beiden Völker... was Zweiter Weltkrieg angeht, waren wir alle Opfer.... bei uns alleine starben bis zu 30.000.000 Menschen ... Während der Einnahme Berlins waren auch Polnische Soldaten an der Seite von meinem Opa, ich als Russe respektiere euch... bei uns gibt es ein Sprichwort -v semye ne bez uroda / in jeder Familie findet sich ein schwarzes Schaf.... bei euch gibt es auch nicht wenige die auch uns nicht leiden können....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potatoman123
09.12.2016, 13:14

Nein Bitte nicht falsch verstehen ich hätte es besser schreiben sollen. ich selber kenne das Wort holzrusse nur von einer Russin die andere auch immer so bezeichnet hat. Weil die so verhielten wie die typische Russen also alle Vorurteile beisammen. ich selber benutze das Wort nicht.

0

Guten Abend Potatoman,

meiner Meinung nach ist das meiste im polnisch-russischen Verhältnis nach während des zweiten Weltkriegs sowie in der Zeit danach, als Polen Gebiete an Russland verlor, und in der Zeit der kommunistischen Diktatur kaputt gegangen, als Polen quasi ein Sateliten-Staat der UdSSR war, wie beispielswiese die Tschechoslowakei oder auch Rumänien.

In diesen Staaten ist die Angst vor Russland auch heute am größten, wie man zum Zeitpunkt der Krim-Krise sehen konnte.

Langfristig würde ich mir für Polen und auch für Russland eine vorsichtige Annäherung wünschen, da es wichtig ist nun nach vorne zu sehen und die Gemeinsamkeiten stärker zu betonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potatoman123
23.11.2016, 13:18

Da bin ich der selben Meinung. Schön das mal jemand auch auf sowas eingeht. Danke!

1
Kommentar von Muromez
02.12.2016, 16:50

der zweite Weltkrieg ist einer der Kleinsten Gründe.... noch Während den Zarenzeiten gab es Konflikte....

0

Einige Gründe, warum evtl. einige Russen keine Achtung vor Polen (nicht den Polen, sondern dem Land Polen) haben, hast du schon selbst anschaulich dargestellt. Wer andere als Holzrussen bezeichnet hat selbst nicht viel Respekt verdient. Weiterhin ist es für Polen geradezu pathologisch, dass an jedem erdenklichen Übel immer Russland oder Deutschland schuld sind. Das ist ja quasi der Antirussismus Staatsdoktrin: "Ach, wir armen, unschuldigen, friedlichen, überhaupt nicht fanatischen Polen wurden immer nur unterdrück und geknechtet!" Dieses Lied hört man inzwischen öfter, als die Nationalhymne. Für einen, der sich immer nur weinerlich in der Opferrolle darstellt, hegt man eher wenig Zuneigung.

Ein weiterer Grund könnte der religiöse Fanatismus/religiöse Intoleranz Polens sein. Polen hat in orthodoxen, ostslawischen Gebieten schlimmer gewütet, als die Mongolenhorden. Hat versucht, den Katholizismus mit Schwert und Feuer durchzusetzen. Das kam bei den Russen nicht so gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potatoman123
22.11.2016, 18:05

ich wusste das ich das nochmal hätte erwähnen sollen. Ich kannte das Wort holzrusse nicht bevor eine Russin aus meiner klasse die typischen Russen als holzrusse bezeichnete. Sie hat also die Jungs aus meiner klasse so genannt. Sie War selber Russin und die anderen haben das sogar nicht mal als Beleidigung gesehen deswegen wenn es eigentlich doch eine Beleidigung ist möchte ich mich nochmal entschuldigen. Außerdem habe ich das Wort noch nie irgendwo benutzt außer hier heute einmal daher kann es nicht daran liegen.

0
Kommentar von Potatoman123
22.11.2016, 18:08

Außerdem merke ich schon das sich alles nur um die Vergangenheit dreht für die ich nichts kann. Wie gesagt ICH habe niemanden was getan. Aber ist OK dann muss ich mich damit wohl zufrieden geben.

0

Das hat historische Hintergründe. Im 18, Jahrhundert wurde Polen dreimal aufgeteilt zwischen Russland, Preußen und Österreich. Der größte Teil fiel an Russland. Länger als 100 Jahre gab es keinen polnischen Staat mehr. Die Polen sahen die Russen als Besatzer und Unterdrücker und machten mehrere Aufstände. Damals entstand auch ihre Nationalhymne "Noch ist Polen nicht verloren". 1918 gab es wieder einen polnischen Staat, aber der wurde dann 1939 schon wieder aufgeteilt zwischen Hitler und Stalin. Erneut entstanden antirussische Gefühle. 

Außerdem ist Polen traditionell streng katholisch und Russland orthodox. Und Russland ist ein Riese und Polen im Vergleich klein. 

Heutige Russen und Polen sollten sich so langsam annähern und so klug sein, alte Abneigungen zu überwinden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke hat was politisches zu tun, denn politisch sind Polen und Russen nicht wirklich die dicksten Freunde.

Polen empfindet Russland als Bedrohung und Russland denkt, Polen redet nur Schwachsinn über Russland.

Ich habe auch schon mal eine Doku auf ZDF oder ARD gesehen ( welche keine neutrale Berichterstattung hat ) und dort wurden die polnischen Soldaten interviewt. Sie sagen, dass sie bereit sind ihr Land gegen die Russen zu verteidigen, denn Russland ist die allergrößte Bedrohung in der Welt. Natürlich wurden noch andere polnische Menschen gezeigt, die negativ gegenüber Russland stehen.

Über dies wird vielleicht in Russland rumgesprochen oder Polen in den Medien als Thema aufgegriffen. Sie stehen dann auch negativ gegenüber den Polen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist eher kulturell bedingt. Russland und Polen haben eine ähnliche Kultur. Sie konkurrieren Seit Generationen. Meist geht es um Güter wie Vodka oder Gebäck. Deswegen sind sie oft vor eingenommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von N0Nentity
22.11.2016, 17:44


Meist geht es um Güter wie Vodka oder Gebäck. 

Dazu fällt mir nichts ein, außer dem Rat an dich:

Befasse dich mal ein wenig mit der Geschichte beider Länder, um zu erkennen, dass es nicht um Vodka und Gebäck geht.
Ich fasse es nicht!

1

Was möchtest Du wissen?