Pilot werden und stottern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stottern ist sehr individuell und du beschreibst auch schon, wie es sich z.B. in welcher Sprache bei dir unterschiedlich äußert/darstellt.

Wir hatten mal eine Anfrage im Verein bzgl. des Segelfliegerscheins. Ein Stotternder liebte das Segelfliegen, bekam aber schon im Vorfeld gesagt, dass es schwierig bis unmöglich sei, die Prüfung zu bestehen, wegen der Befürchtung, dass er Notrufe nicht flüssig absetzen könnte. Bei ihm hat es letztlich leider wirklich nicht geklappt.

ABER: Generell ist beruflich erst mal alles möglich finden und wissen wir, denn es gibt Stotternde, die in Stresssituationen "funktionieren" und flüssig sprechen ebenso wie das Gegenteil.

Wir kennen z.B. stotternde Menschen, die am Infopoint der Deutschen Bahn arbeiten oder bei der Berufsfeuerwerhr oder in einem Callcenter. Also, nur Mut! Und informiere dich auch weiter über seriöse Methoden der Stottertherapie. Infos findest du auch bei uns: www.bvss.de :-)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wir sind ein Verein von Stotternden für Stotternde.

Super Antwort! Danke! Die hat mir echt weitergeholfen!!

1

"Trotzdem möchte ich gerne wissen ob man dennoch Pilot werden kann."

Das kann Dir hier niemand sagen, denn die Zahl der Fliegerärzte ist bei GF doch sehr begrenzt. Und Ferndiagnosen, ohne den Patienten auch nur einmal gesehen zu haben, sind schwierig.

Für die Erstuntersuchung ist aber der Besuch eines Aeromedical Centers zwingend vorgeschrieben, wenn Du Berufspilot werden willst.

Die Ärzte dort werden Dir dann schon sagen, ob es reicht oder nicht. Spätestens beim vorgeschriebenen Englischtest, der auch Sprechfunkübungen beinhaltet, wirst Du es erfahren.

Und der Bezug auf die flugmedizinische Vorschrift der EU/EASA wurde ja schon genannt.

Ne, wenn Du stotterst dann nicht, aber das muss ja nicht so blieben, das kriegt man heutzutage wunderbar in den Griff; lass Dich einfach zum Logopäden überweisen

Danke für deine Motivation, sehr nette Worte. Ich werde mich auch demnächst zum Logopäden überweisen lassen, denn dieses Problem belastet mich auch im Alltag, da ich manche Wörter einfach nur verschlinge ohne sie richtig auszusprechen

0
@autri

Fang an zu singen, beim singen stottert man nämlich nicht, so kannst Du schon mal üben, Wörter deutlicher auszusprechen

0
@dandy100

Witziger Weise liebe ich es zu singen😅 ich habe mal überlegt gesangststunden zu nehmen um eine richtige Atemtechnik zu erlernen aber ich durfte nicht vom Standpunkt meiner Mutter aus😅

0
@autri

Hi Autri, ruf gerne mal bei unserer kostenlosen Fachberatung zu den Methoden der Stottertherapie an, denn da gbit es doch Unterschiede, die wichtig sind (www.bvss.de/therapie) . Danach kannst du vermutlich besser entscheiden, welche Methode zu dir und deinem Stottern passt und kannst dann gezielt z.B. eine LogopädIn suchen, die diese Methode anwendet. Sprechzeiten Fachberatung der BVSS: Do 17-20 Uhr, Fr 12-14 Uhr, Durchwahl 0221 139 1108. Alles Gute!

1

Schon mal nen Piloten Durchsagen machen hören? Die machen auch andauernd sinnlose Pausen mitten im Satz, du würdest also bestens reinpassen...

Mach dir da mal keine Sorgen. Das passt schon.

Spaßvogel....

0
@Trolljagd

Also ich sehe da aber jede Menge Probleme, im Funkverkehr muss man sich auf jeden Fall verständlich äussern können.

0
@dandy100

Dann hör dir mal Aufnahmen vom Funkverkehr an, insbesondere mit spanischen, chinesischen oder französischen Beteiligten. Viel Spaß beim Lachen!

0

Dankeschön, du hast recht! Ich hab gar nicht daran gedacht! das motiviert mich sehr

1
@autri

Sollte es aber nicht, denn die Antwort von "Trolljagd" ist doch von keinerlei Sachkenntnis getrübt.

0

Ich würde es behandeln lassen und dann erstmal die Schule zuende machen

Was möchtest Du wissen?