Wie kann ich Pilot bei Condor werden?

2 Antworten

Das ist wie bei anderen Airlines auch und Du solltest schon in der Lage sein, Dir die Infos selbst zu besorgen. 

Und bei Germania funktioniert eine Bewerbung genauso oder doch ähnlich. Wie soll es auch sonst gehen? Und ob Du als Leiharbeiter, im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung durch eine andere Airline oder mit Festanstellung arbeitest, sagt Dir doch auch das jeweilige Unternehmen. Also: 

1. Homepage der Airline (hier: Condor) aufsuchen 

2. Karriereseite aufrufen 

3. Stellenangebote (für Ready Entries) bzw. das "Condor Ab Initio Programm" (CAP) checken. 

4. Bewerben 

5. Auswahl überstehen 

6. Ausbildungskosten bezahlen: ("Nach der erfolgreichen Auswahl haben Teilnehmer einen Eigenkostenanteil von € 74.500,- selbst zu tragen, der in Raten vor bzw. während der Ausbildung erhoben wird." Quelle: Condor) 

7. Medical Klasse 1 bestehen 

8. Ausbildung bestehen und Lizenz mit Typerating erhalten 

9. Einsteigen, Türen schließen, losfliegen. 

Nein, Condor hat keine eigene Flugschule. Keine Airline in Europa hat eine eigene Flugschule! Das ist nämlich gem. einer EU-Vorschrift, der EASA-FCL 1178/2011, gar nicht erlaubt. 

Der Betreiber einer TRTO (Type Rating and Training Organization) darf selbst keine ATO (Approved Training Organization) betreiben. 

Deshalb wird die Ausbildung für Condor auch bei TFC Käufer in Essen gemacht. Dort lässt ja auch airberlin schulen. 

Bei Unternehmen in der Geschäftsfliegerei ist das Verfahren gleich, nur mit dem Unterschied, dass die so gut wie immer nur Ready Entries einstellen und dafür schon einen Nachweis von Mindestflugstunden einfordern. 

Ganz einfach. Schau auf die Seite von Condor und befasse Dich mit den Anforderungen der Airline. 

Dort erfährst Du aus erster Hand, was Du mitbringen musst, um Dich dort zu bewerben. 

Bei Condor ist es nicht leichter oder schwerer wie bei anderen Airlines auch.

LUFTHANSA-A380

Wäre es eig. möglich für die Lufthansa, den a380 zu fliegen, wenn man gerade "frischer" neuer Pilot ist(Flugschule abgeschlossen)?

Oder fängt man erst mit den kleineren an wie 737 oder a320 (okay die sind nicht wirklich klein^^)?

LG

...zur Frage

Ryanair Kapitän, wie alt?

Hallo,

Mein Hobby ist segelfliegen.Ich habe später vor Pilot bei Ryanair zu werden. Nach der Schule will ich sofort zur einer Flugschule gehen, ich bin dann 19. Wenn ich mit 21-22 dann mit der Ausbildung fertig bin will ich mich bei Ryanair bewerben. Ich denke dass die Tage sehr Lange werden und ich dann 5-6 (je nach strecke)Flüge am Tag habe, und immer eine Bodenzeit von 25 Minuten. also so am Tag insgesamt 125 Minuten Bodenzeit was ca 2 Stunden entspricht. Der ganze Arbeitstag hat dann so 10-12 Stunden. Um Kapitän zu werden braucht man min 3000 Flugstunden. Also werde ich dann in ein Jahr ca.1000 Flugstunden haben, dann währe ich schon nach 3-4 Jahren Kapitän. Mit 26 Jahren. Stimmt dass ? Oder werden mir nur die Flugstunden angerechnet wo ich Pilot flying bin, also der Pilot der fliegt ?

Ich will nicht lesen dass ich zu einer anderen Airline gehen soll.

...zur Frage

Bekommt Lufthansa das ganze gewinn von der Swiss? Oder wie läuft das ab?

...zur Frage

Welche Airline in Deutschland für Pilotenausbildung?

Guten Tag. Ich verfolge das Ziel nächstes Jahr unbedingt eine Stelle an einer Airline zu kriegen, um mich als Pilotin ausbilden zu lassen. Deshalb habe ich jetzt schon angefangen mich über die Voraussetzungen jeder Airline über ihre Websites zu informieren. Aus wichtigen Gründen muss ich in Deutschland die Ausbildung machen und ich wills auch in Deutschland. Lufthansa nimmt sowieso mal keine Bewerbung an und es sollen viele Leute in der Warteschleife stehen. Dies hab ich ausgeschlossen. Dann kam ich zu Airberlin. Die haben jetzt, weiss ich nicht wie viele, aber viele Piloten entlassen. Außerdem habe ich Piloten in Foren gefragt, wie die Chancen stehen. Die Antwort war, ihr könnt es euch denken : schlecht. Somit hat sich das auch erledigt. Als nächstes habe ich mich bei Condor informiert. In der Website steht, dass man 74.000 Euro vor der Ausbildung zahlen muss, um überhaupt anzufangen. Das macht es unmöglich für mich, da ich nicht mal annähernd so viel Geld habe. Ich frage mich, wer sich das leisten kann. Die haben bestimmt Superreiche Eltern, die das Geld einfach ohne jegliche Anstrengungen auf das Konto überwiesen bekommen. Egal. Das hat sich fürs Erste auch erledigt. Andere Airlines, die in Deutschland ausbilden kenne ich nicht.
Ich mein, ist es mittlerweile unmöglich geworden in Deutschland Pilot/in zu werden? Wo kann man sich denn noch bewerben?

...zur Frage

Ich möchte Pilot werden, mit Fachabi

Hallo,

Ich bin 14 Jahre, ein Junge, gehe ahf die Realschule (8) und meine Noten sind ganz ok. Ich möchte unbedingt Pilot werden. Ich bin Türke dadurch kann ich auch türkisch. Am Anfang wollte ich bei Lufthansa arbeiten, aber Lufthansa will Abitur. Deshalb wollte ich euch Fragen, ob zB Turkish Airlines Leute annimmt die nur Fachabi machen? Kann auch eine Andere Airlines sein, zB Condor, Emirates. Aber als erstes kommt bei mir Turkisch Airlines Danke für jede Antwort.

...zur Frage

Pilot mit Fachabitur?

Hallo,

Welche airlines will mindestens eine Fachhochschulreife (fachabi) Als voraussetzuns zum pilotenausbildung ? Ausser Airberlin und Condor ! :-)

(Ich weiss das man vorher einen auswahlverfahren durchlaufen muss)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?