Pferdefresse und selbstwertgefühle?

8 Antworten

Es gibt eine großartige, bildhübsche amerikanische Schauspielerin namens Michelle Pfeiffer und die hat mal in einem Interview erzählt, dass sie in Ihrer Schulzeit aufgrund ihres Aussehens unheimlich gemobbt worden ist. Und sie ist auch heute mit über 50 Jahren immer noch eine wahnsinnig schöne Frau.

Auch Julia Roberts, die alle für ihr umwerfendes und strahlendes Lachen bewundern, musste in ihrer Kindheit diverse Beleidigungen wegen ihres großen Mundes über sich ergehen lassen.

Diese Liste lässt sich immer weiter fortsetzen. Ganz viele berühmte Stars berichten von Mobbing in ihrer Kindheit - kurioserweise sehr oft aufgrund von optischen Merkmalen, für die sie heute gefeiert werden und die sie als Kinder belastet haben, eben weil die anderen Kinder permanent mit bösen Bemerkungen und Spitznamen darauf rumhackten.

Weisst Du, Kinder sind sehr oft grausam und hacken auf allem rum, was ihrer Meinung nach unterlegen und schlechter ist als sie selbst - um sich selber besser und mächtiger zu fühlen und die eigenen Unzulänglichkeiten damit in den Hintergrund zu schieben. Und das Ganze machen sie erst recht, wenn sie feststellen, dass sie Treffer landen, Dann fühlen sich diese Mobber noch stärker. Und wenn so ein Mobbing dann auch noch innerhalb einer Gruppe von Leuten durchgeführt wird, verbindet sie das und gibt ihnen ein ganz tolles Gemeinschaftsgefühl. Natürlich ist das arm. Und natürlich ist das asozial und selbstverständlich ist das für denjenigen, der das Ziel ist, entsetzlich und belastend!

Und genau deshalb ist es wahnsinnig wichtig, dass Du Dir vor Augen führst, dass etwas, was von Natur aus ist, wie es ist und worauf Du weder charakterlich noch aufgrund von mangelndem Fleiß oder Engagement einen Einfluss hast, nichts ist, weswegen ein Mensch mit Charakter einen anderen fertig machen dürfte.

Ich war immer schon deutlich kleiner als alle anderen, was der eine oder andere zum Anlass nahm, mich Zwerg, Minniwinni, Lilliputtputt, Gnom oder wie auch immer zu nennen. Davon hab ich mich als 13,14-jährige auch ganz schon fertig machen lassen und je mehr Treffer die anderen setzen konnten, desto häufiger wurde ich deswegen gemobbt. Ich bot mich als Opfer geradezu an, weil ich mich ärgerte, weil es mich verletzte und weil ich deutlich zeigte, dass es mich traf. Doch dann änderte sich alles schlagartig, als mir bewusst wurde, dass ich keine Möglichkeit hatte, meine Größe zu verändern - nicht durch Fleiß, nicht durch Sportlichkeit, nicht durch irgendwas anderes und dass die, die mich aufzogen und verspotteten doch selber nicht perfekt waren. Derjenige, der mich am meisten triezte, hatte Pickel im Gesicht wie ein Streuselkuchen, sein Spezi, der immer hinterhackte, war ein ganz schöner Pummel und diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Die waren doch selber alle nicht perfekt! Und selbst wenn ein perfektes Exemplar dabei gewesen wäre - in dem dieses menschliche Exemplar mobbt, ist es nicht perfekt, sondern ein Charakterkrüppel. und DAS ist etwas, woran man arbeiten kann! Das ist etwas, was man ändern könnte - im Gegenteil zu den Dingen, auf die man keinen Einfluss hat, wie Körpergröße, Naturhaarfarbe, Sommersprossen, Nasengröße und all die anderen Äußerlichkeiten, auf die diese Schwachmaten es meist abgesehen haben.

Manchmal hilft es, sich so etwas vor Augen zu führen - dass die Mobber, die sich da aufspielen, eigentlich selber nicht dem Idealbild der Modelschönheit entsprechen, oder vielleicht ganz gut aussehen, aber miese Noten haben und selbst wenn sie beides haben - Schönheit und Intelligenz - dann haben sie wohl keinen Charakter. denn hätten sie ihn, würden sie nicht mobben.

Je weniger Du Dir anmerken lässt, desto uninteressanter wird es in der Regel für die Mobber. Nur wenn ihre Aktionen ins Schwarze treffen, machen sie ihnen schließlich Spaß. Je mehr Du darüber stehst und nach außen hin selbstbewusster damit umgehst, desto lächerlicher machen sich die Idioten. Manchmal reicht es, sucheinfach umzudrehen und den Mobber von oben herab anzuschauen, spöttisch die Augenbraue hochzuziehen und sich ohne ein Wort abzuwenden.

Sätze wie:"Ich kann mich später operieren lassen, wenn mich mein Mund stören würde, aber Dein Hirn/ Charakter wird sich niemals nennenswert aufpusten lassen" sind auch ein Möglichkeit, aber meist nicht der Mühe wert.

Steh drüber!

Echt viel Text - aber wirklich gut geschrieben! Respekt!

2

Geht meinem Sohn auch so mit einer Handvoll Deppen aus der Parallelklasse. "ÖÖH schwul!" rufen die immer.

Das belastet ihn zwar auch ein Stück weit aber er geht nicht weiter drauf ein und gibt sich auch nicht mit ihnen ab. Er hat Freunde und mit denen verbringt er Zeit.

Versuch die zu ignorieren und lass das nicht an dich ran. Du bist zufrieden mit dir und das ist super! Bewahre dir das.

Gib solchen Menschen keinen Raum in deinem Leben, indem du darauf reagierst oder darüber nachgrübelst. Es gibt einfach unheimlich dumme Menschen und du wirst ihnen immer wieder begegnen. Gib ihnen keinen Platz und verschwende am besten keinen weiteren Gedanken an sie. Das sind sie nicht wert,.

Du bist vollkommen in Ordnung, so wie du bist.

Huhu,

bitte wende dich an deine Eltern und sie hoffentlich an deinen Klassenlehrer. Das klingt nach regelmäßigem Mobbing.

Wirklich besser machen wird es die Situation erfahrungsgemäß erstmal nicht, aber es hilft dir, dich nicht allein damit zu fühlen und sorgt dafür, die die Schule ihre Augen noch genauer offen hält.

Die Existenz von Mobbingfällen spricht sich im Leherzimmer schnell rum und sorgt sich selten zu Extra-Konferenzen und auf Mobbingprävention wird in guten Schulen dann noch mehr Wert gelegt. Langfristig wird es die Situation für dich und alle anderen Schüler verbessern, wenn du mit jemandem sprichst, auch wenn die Kommentare nicht sofort stoppen werden und du sicher nicht so schnell mit den Mobbern befreundet sein wirst. Bitte sprich persönlich mit deinen Vertrauenpersonen darüber!

Liebe Grüße

Lieber ne dicke Lippe als ein Spatzenhirn...

Was interessiert es dich, wenn irgendein Floh hustet, oder ein blöder Köter herumkläfft - der nervt zwar kurz, aber ist im nächsten Moment schon keines Gedankens mehr würdig. Wenn du diese Typen siehst und Horst, denk einfach an einen kläffenden Köter. Mehr Beachtung sind die überhaupt nicht wert....

Vielleicht huscht bei dem Gedanken sogar ein Lächeln über deinen Mund, und wer sich nicht ärgern läßt, bei dem wird es dann auch irgendwann langweilig.

Kleines Beispiel: ich hörte ein paar Jungs red3n, denen langweilig war:

“Kommt, wir ärgern Mädchen!“ - „Au ja, super!!! Wir nehmen Steffi, bei der lohnt es sich am besten!“ Nicht, dass an Steffi irgendetwas besonderes gewesen wäre. Aber sie regte sich immer so „lustig“ auf. Und da findet man dann schon etwas, womit man sie auf die Palme bringen konnte. Ne, Juliane, den Gefallen tu denen nicht! Die sind nicht würdig, dass du ihnen zuhörtet, geschweige denn deinen Tag verderben läßt. Kopf hoch, und widme deine Aufmerksamkeit ausschließlich Leuten, die Deine Vorzüge zu schätzen wissen!

Lass dich davon nicht unterkriegen.. es ist doch schön große Lippen zu haben besser als zu dünne du liebst dich doch so wie du bist und das ist super bau darauf auf! Geb den Leuten eine pampige Antwort zurück oder sag einfach sie sollen dich in Ruhe lassen, weil wenn du dazu nichts sagst wird es nur noch schlimmer ich habe damit eigene Erfahrungen gemacht langjährig..als ich mich wehrte traute sich keiner mehr zu mir etwas zu sagen! Du kannst stark sein, wehr dich! Tue etwas, verteidige dich einfach selbst denn das jemand etwas schlechtes über dich sagt...das bist du einfach nicht wert, niemand ist das!

Viel Glück!❤

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung