Pferd "knabbert" an meiner Schulter gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das nennt sich gegenseitiges Kraulen und ist Sympatie aber auch ein Reflex den das Pferd aber beherrschen kann, es muß also nicht immer zurückkraulen wenn der Reflex aktiviert wird - sie tun es aber meistens.

Allerdings kann es für dich auch mal recht schmerzhaft werden, wenn das Pferd seine Zähne dazu nimmt - bei anderen Pferden kann es die Zähne benutzen, bei uns Menschen tut das echt weh.

Hast Du schon einmal gesehen, wie bei Pferden die gegenseitige Fellpflege abläuft? Hört sich für mich genau danach an und das würde ich als eher gutes Zeichen  ansehen... 

Ob Du dieses Verhalten nun zulässt, solange das Pferd dabei vorsichtig ist, oder verbietest, musst Du selbst entscheiden.Viele freuen sich, wenn ihr Pferd das macht, andere sehen das als Respektlosigkeit und unterbinden es. Nur solltest Du deiner Linie treu bleiben und dich nicht täglich umentscheiden.

Ich persönlich lasse es zu und freue mich darüber, allerdings sind meine Pferde auch wirklich vorsichtig dabei und es sind nie Zähne im Spiel. Sollten sie irgendwann doch einmal gröber werden, ist damit natürlich Schluss.

Hey, ich denke auch, dass das positiv ist. Wenn Pferde sich mögen machen sie ja Fellpflege. Sie jucken sich quasi am Widerrist. Höchstwahrscheinlich sah er das auch als Fellpflege an, als du ihn am Rist geputzt hast und wollte dir etwas gutes tun. Wie Almuric gesagt hast, mag er dich. Lg:)

Das ist gut. Es mag dich.

Weil es keine Arme und Hände hat, um dich festzuhalten oder in den Arm zu nehmen, zeigt es seine Zuneigung so.

Mein Wauwau hält meine Hand immer mit den Zähnen fest.

:-)

Das ist gut! Wenn du dein Pferd putzt, will das Pferd auch dich "putzen". So machen das die Pferde auch untereinander. Dass dein Pferd dich "beknabbert" heißt also dass es dich als seinen Freund ansieht 👍🏼

Was möchtest Du wissen?