Personalform des Verbs im Konjunktiv?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich zum Prädikat. Es kann aus einer Form bestehen. Das ist dann immer die gebeugte Form (auch Personalform genannt). Beispiel: er ist krank. Er hat Durst. Personalformen sind "ist" und "hat". Wenn du das in den Konjunktiv setzt, heißt es: er sagte uns, er sei krank oder: er sagte uns, er habe Durst.  sei und habe sind die Personalformen. Eine Personalform gibt es im Präsens und im Präteritum. Bei anderen Zeiten ( Perfekt, Plusquamperfekt, Futur...) kommt zu der Personalform noch Partizip oder Infinitiv zu der Personalform hinzu. Beispiel: Er ist krank gewesen. Das Prädikat ist "ist gewesen". "ist" ist die Personalform, "gewesen" nicht. Er wird kommen. "wird" ist die Personalform, "kommen" nicht. Also: die konjugierte Form ist die Personalform, Partizip und Infinitiv nicht. Das gilt sowohl für den Indikativ als auch für den Konjunktiv. Er sagte, er werde kommen.

Kommentar von Johann242
28.10.2015, 19:15

Du verrenst dich in deinen Beispielen auf die Hilfsverben "haben" und "sein" sowie "werden". Auch der Satz "Er könne nun zum Essen gehen, meinte er." wäre ein Satz im Konjuktiv.

0

sei = Konj. von 3.P. Sg. Präs. Indikativ  ist 

Kommentar von TheRealDragon
28.10.2015, 18:38

"ist" wäre ebenfalls eine Personalform.

0

Was möchtest Du wissen?