Paypal Verkäuferschutz beantragen?

6 Antworten

Nun möchte der Käufer mit Paypal Käuferschutz bezahlen.

Irrelevant.

Du bist der Verkäufer und Du bestimmst die Bezahlart.

Und wenn Du schlau bist, dann sollte das auf keinen Fall PayPal, sondern SEPA-Überweisung sein.

Wenn du wirklich SCHUTZ haben willst, dann solltest du die Kombination: ebay Kleinanzeigen + Paypal auf KEINEN Fall benutzen!

Das ist ein Paradies für Betrüger!
Insbesondere Privat-Verkäufer haben in dieser Konstellation KEINEN Schutz und werden regelmäßig abgezockt!

Bei Paypal werden die Käufer geschützt, aber NICHT die Verkäufer!

Wenn's unbedingt über eBay Kleinanzeigen laufen soll, dann

  • entweder nur Barzahlung und persönliche Abholung
  • oder Bezahlung per Überweisung auf dein Bankkonto und anschließend versenden, wenn das Geld auf deinem Konto ist (aber darauf lässt sich kein vernünftiger Käufer ein, weil ER dann keinen Schutz hat)
Nun möchte der Käufer mit Paypal Käuferschutz bezahlen.

Für den Verkäufer regelmäßig eine recht unsichere Bezahlweise, soweit Dieser keinen Nachweis führen kann, dass letztendlich die Sache welche er verkauft hat auch im beworbenen Zustand eingetroffen ist.

Heißt .... ausschließlich versicherter Versand, am besten Auslieferung nur an Person X persönlich, dokumentierte Verpackung und Verbringung der Sendung zur "Post" in Anwesenheit eines neutralen Zeugen. Ansonsten sind einem Käufer Tür und Tor geöffnet .... und PP entscheidet eher Käufer- denn Verkäuferfreundlich.

Also wohin soll die Sendung gehen?

Es gibt keinen Verkäuferschutz. paypal ist das Dümmste, was ein Verkäufer akzeptieren kann. Du zahlst Gebühren, und als Gegenleistung kann dir paypal dein Geld einfrieren und wieder wegnehmen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn Ebay Kleinanzeigen mit Versand (die Kleinanzeigen sind eigentlich nur für Handel Vorort gedacht) dann nur Zahlung DIREKT aufs Konto -als VK sollte man NIE Paypal anbieten.

Was möchtest Du wissen?