Pansexualität hört sich eklig an?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

also du hast ja einige Fragen gestellt und ich versuche das mal zu erklären...

Was heißt Pansexuell?

Pansexuelle Menschen können sich von Menschen aller Geschlechter angezogen fühlen. Sie denken, dass das Geschlecht keine große Rolle spielt, sondern dass andere Faktoren dazu führen, dass man sich zu ihnen hingezogen fühlt. Für manche Pansexuelle spielt das Geschlecht zwar eine Rolle, sie können auch eine "Präferenz" für ein Geschlecht haben, aber es ist für sie möglich, sich in Menschen verschiedener Geschlechter zu verlieben.

Ist das nicht das Gleiche wie Bisexuell?

Jein. Das kommt auf die Definition von Bisexualität an. Bi heißt übersetzt zwei - also heißt bisexuell wörtlich, dass man sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt. Pansexualität erkennt an, dass es mehr als zwei Geschlechter gibt. Es gibt für sie eben nicht nur Männer und Frauen, sondern auch andere Geschlechter (nonbinary, agender, genderfluid, ...). Pansexualität stellt das binäre Geschlechterdenken in Frage und zeigt, dass man sich auch zu Menschen hingezogen fühlen kann, die Männer, Frauen oder etwas anderes sind.

Warum sind Menschen pansexuell?

Pansexualität hat nichts mit dem von dir beschriebenen Szenario zu tun. Sie ist nichts, was auf Minderwertigkeitskomplexen oder fehlender Aufmerksamkeit der Familie oder Unglücklichsein aufbaut. Manche verlieben sich eben in Männer, andere in Frauen, wieder andere in beide oder eben in Menschen anderer Geschlechter. Das hat nicht unbedingt etwas mit dem eigenen Geschlecht oder der Zufriedenheit damit zu tun. Genauso wenig würde ich einem schwulen Mann sagen, dass er nur auf Männer steht, weil er gerne eine Frau wäre. Das hat damit nichts zu tun. Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt.

Ist das nicht grausam sich als Pansexueller keinem Geschlecht zuordnen zu können, wo unsere Gesellschaft doch strikte Rollenfiguren baut?

Nein, das ist nicht grausam. Die (meisten) Pansexuellen leiden nicht darunter, dass sie sich "keinem Geschlecht zuordnen können". Erstens, weil wie schon erklärt das erst mal nichts mit dem eigenen Geschlecht zu tun hat. Viele Pansexuelle sehen sich durchaus als Männer oder Frauen und sind damit einem der "normalen" Geschlechter zugeordnet. Es gibt natürlich auch Pansexuelle, die sich keinem der beiden Geschlechter zuordnen, aber das hat mit der sexuellen Orientierung nichts zu tun und ist ein anderes Thema. Für Pansexuelle besteht nur die Möglichkeit, dass sie sich in eine Person verliebt, die ein Mann oder eine Frau oder eben etwas anderes sein kann. Aber das ist nicht grausam. Wenn man mit seiner Rolle und seiner Person und der seines/r Partners/in zufrieden ist, dann leidet man doch nicht. Liebe ist Liebe. Und Liebe ist etwas Schönes.

Heißt das, dass sie sexsüchtig sind und mit jedem in die Kiste springen?

Nein! Natürlich gibt es sexsüchtige Pansexuelle, aber es gibt auch sexsüchtige Heteros, Homos usw. Aber Pansexuell bedeutet nicht gleich automatisch, dass man sexsüchtig ist. Es bedeutet nur, dass theoretisch die Möglichkeit besteht, sich in Menschen zu verlieben unabhängig von ihrem Geschlecht. Nur weil man ein heterosexueller Mann ist, heißt das ja auch nicht unbedingt automatisch, dass man mit jeder Frau ins Bett geht, die einem über den Weg läuft.

Gibt es eine Korrelation von Pansexualität und Mädchen/Frauen muslimischen Glaubens?

Das war ja auf das Szenario bezogen und das hatte damit wie schon erklärt nichts zu tun. Jeder Mensch hat seine sexuelle Orientierung. Wie hoch der Anteil der Bisexualität bzw. Pansexualität in der Bevölkerung ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Aussagen in der Literatur bewegen sich sehr weit auseinander. Ich habe irgendwo gelesen, dass tatsächlich mehr Frauen sich als bisexuell oder pansexuell sehen als das Männer tun, dafür aber mehr Männer sich als homosexuell bezeichnen. Wo die Grenze zwischen den sexuellen Orientierungen ist, ist ja sowieso eine schwierige Frage. Mit der Religion hat die sexuelle Orientierung nichts zu tun. Man verliebt sich einfach und kann das nicht steuern. Man kann es nur ausleben oder eben nicht. Aber eine automatische Korrelation zwischen sexueller Orientierung, Geschlecht und Glaube gibt es nicht!

Liebe Grüße

Vielen Dank dass du dir für meine Fragen Zeit genommen hast bzw. dass ganze insgesamt nochmal erklärt hast! Danke sehr. 

3

Informier dich mal richtig Pansexuell bedeutet nicht das sie mit jedem ins Bett geht, es bedeutet das ihr das Geschlecht und das Aussehen einer Person egal ist. Was zählt ist der Charakter in dem sie sich verliebt.

Er will halt offenbar nur hetzen...

1
@nosaj

Nein ich will es verstehen ich habe dazu doch die Frage mit Frauen muslimischer Herkunft und Pansexualität gestellt es interessiert mich sehr die i net Bekanntschaft von League of legends hat das halt so erklärt dass es sein kann 

0

Also... Pansexualität bedeutet, dass man nach dem Charakter und nicht nach Geschlecht oder Aussehen geht. Nicht Sexsucht oder Ähnliches!

Woher ich das weiß:Recherche

pansexualität ist die sexualität des hirtengottes pan der griechischen mythologie

 - (Menschen, Religion, Sexualität)

Nach dem Motto : Ich fi*** alles was gerade da ist-> Defi besagt
folgendes-> Man fühlt sich bzw. Kann sich zu jeder
Geschlechtsidentität hingezogen fühlen. No Boarder.

Du meinst wohl bisexuell.

Was möchtest Du wissen?