Ist es unpersönlich als Eltern einem Kind nur Geld zu Weihnachten zu schenken?

20 Antworten

Wenn sich Kinder nichts mehr anderes wünschen außer einem Geldbetrag, bekommen sie diesen auch.

Ich mache mir trotzdem Gedanken und besorge dazu Geschenke, weil ich nur das Geldgeschenk nicht mag. Geld verschwindet irgendwohin, versickert, und wird schnell vergessen.

Ein liebevolles Geschenk jedoch hat seinen eigenen Wert und erinnert an den Geber und den Anlass.

Beobachte deine Kinder, was mögen sie, was ist ihnen wichtig, wo engagieren sie sich, was könnten sie brauchen, kaufen es sich aber nicht, was freut sie...dann ist ein Geschenk schnell gefunden und überreicht.

Spuren hinterlassen kannst du auch mit einem Fotobuch, einem schönen Kalender oder einem Leporello mit Kinderfotos. Das gibt Anlass für Gespräche und weckt Erinnerungen.

Ich bin 61 Jahre alt und bekam/bekomme von meinen Eltern/Schwiegereltern immer etwas Geld. Sobald ich es ausgegeben habe, (egal wann, manchmal sehr viel später) habe ich immer Rückmeldung gegeben, wofür... Dann haben sich alle nochmal gefreut! Ich mache es mit meinen Kindern genauso, manchmal ist eine Anregung/ein Vorschlag mit auf der Karte... und eine klitzekleine Kleinigkeit dazu ist Standard...

Das kommt ganz auf die Kinder an. Es gibt solche, für die ist ein Geldschein als Geschenk das beste Geschenk. Sie können sich dann genau das kaufen, was sie am liebsten möchten. Dann gibt es Kinder die sagen, meine Eltern gehen den einfachsten Weg. Geld in die Hand drücken und sich eine mühsame Suche ersparen. Ein Mittelweg könnte ein Gutschein sein oder eben, wie vorgeschlagen, Geld und noch ein kleines Geschenk.

Meine Mutter schenkte mir hin und wieder was zum Anziehen, was sie todschick fand, und ich mir aber dachte, was soll ich mit dieser Oma-Klamotte bloß anfangen! Es ist wirklich besser erwachsenen Kindern Geld zu schenken. Wenn dann zum Beispiel ein kleines Buch dabei ist oder eventuell was selbst gebasteltes, ist das doch wunderbar.

Zum Verpacken ein Tipp: Geschenkpapier wandert doch eh immer im Müll oder wenns hoch kommt im Papiercontainer. Ich verpack meine Geschenke ganz gern in selbstgenähten Stofftaschen (zum Beispiel aus alten Bettwäscheteilen mit alten Krawatten als Henkel, halt alles farblich passend oder aus alten Jeanshosen), die werden dann weiterverwendet und so landet etwas weniger auf dem Müll.

Ich denke, in dem Alter kann man Geld gut gebrauchen. Aber um nicht nur den Umschlag zu überreichen, ist die Idee etwas dazuzupacken, ganz in Ordnung. Würde ich mich auch darüber freuen.

Was möchtest Du wissen?