Wenn die Mutter wirklich laut Papieren eine Maine Coon war, dann ist dein Kitten ein Maine Coon- Mix. 

Die Maine Coon typischen Pinsel fehlen, erinnert mich eher an eine türkisch Angora-EHK- Mix Katze. 

Wenn du es genau wissen möchtest, kannst du einen Gentest für die Rasse MCO machen lassen. 

Den Hörtest würde ich auf jeden Fall machen lassen, hatte selber einen Pflegekater bei mir der immer reagierte auf Zuruf und Geräusche, er war aber fast taub, wie der Tierarzt später feststellte. Ist besonders für die Sozialisierung und den Umgang mit dem Tier wichtig zu wissen.  

...zur Antwort

Eine Regel gibt es dafür wohl eher nicht, aber 1-2 Monate sollte man schon einplanen. Ich hatte Vergesellschaftungen die 5 Minuten gebraucht haben, eine andere ganz große Liebe ist bei meinen erst nach knapp über einem Jahr entstanden.

Ruhe bewahren, Rückzugsmöglichkeiten bieten und abwarten, viellleicht mit einem Felliwaystecker etwas Harmonie ins Haus bringen :)

...zur Antwort

Gab es mal im DM ist aber von der Zusammensetzung nicht so gut. Hat mir nichts gebracht, und war für mich auch nicht gut verträglich.

...zur Antwort

Kennt ihr seriöse Maine Coon Züchter/eine gute Seite wo man diese findet?

Guten Tag liebe Community,

bevor ihr irgendetwas schreiben wollt: Es ist eine reine "Zukunftsplanung". Es gibt noch viele Gründe, die momentan gegen eine Katze sprechen:

  • Meine Mum ist allergisch (Ich werde sie auf keinen Fall überreden - die Gesundheit meiner Mum ist mir wichtiger als eine Katze zu besitzen)
  • Ich habe einen Junghund Zuhause (Maine Coon sind sehr verträgliche Tiere, auch mit Hunden - ich würde die beiden früh aneinander gewöhnen - keine Sorge. Außerdem liebt meine Hündin alle anderen Tiere und ist ebenfalls sehr verträglich.)
  • Aus schulischen Gründen habe ich keine Zeit, mich um zwei Tiere zu kümmern, die viel Aufmerksamkeit brauchen (meine Mum hilft mir schon viel bei meiner Hündin - freiwillig - ich habe nichts und niemanden überredet! Nur so nebenbei, da man hier oft ließt "Wie kann ich meine Eltern überreden")

Also, wie man sieht wäre es momentan für Katze nicht sehr schön, bei uns einzuziehen - also warte ich lieber. Ich möchte der Katze immerhin ein gutes Zuhause bieten können.

Ich bevorzuge weiße Maine Coons, wie weit der Züchter entfernt ist, spielt keine Rolle. Für ein zukünftiges Familienmitglied würde/werde ich viel auf mich nehmen (innerhalb Deutschlands). Ich habe absolut nichts gegen ein Tierheim oder "ausländische" Tiere (meine Hündin ist selber aus einem Tierheim, außerhalb der EU), nur schwärme ich schon seid vielen Jahren von einer Maine Coon und ehrlich gesagt ist sie schon ein wenig ein "Traum" von mir. Und so eine in einem Tierheim zu finden ist glaube ich eher eine Rarität.

Ich weiß ebenso um die Kosten, eine Katze zu besitzen. Aber wie ich schon geschrieben habe, ist eine Maine Coon meine "Zukunftsplanung". Ich möchte mich noch mehr belesen, Geld sparen usw usw.

Nach einem guten Züchter frage ich jetzt schon, um mir online mal einen Eindruck machen zu können. Außerdem glaube ich nicht, das wirklich seriöse Züchter in den nächsten Jahren "schließen".

Falls ihr selber zufällig eine Maine Coon habt (oder sogar Katze und Hund), würde ich mich sehr über "Erfahrungsberichte" freuen. P.S.: Die Größe dieser Rasse ist mir bewusst. ;o)

Ich hoffe es gibt hier Leute, die hilfreiche Antworten für mich parat haben. Falls Fragen auftreten sollten, scheut euch nicht zu fragen. Ich hoffe auch, ich habe hier nichts vergessen zu erwähnen.

LG HARUMIN

P.S.: Nicht vergessen: Zukunftplanung. ;o)

...zur Frage

Zur Farbe wurde ja schon was gesagt, ich würde vielleicht nach red silver white gucken, da hat man die Probleme mit Taubheit und Blindheit nicht. Ich habe selber 3 Maine Coons und würde so eine Katze nur von einer guten Zucht erwerben. Unsere Katzen haben 550€,750€, und 1200€ gekostet. Die Rasse ist etwas ganz besonderes, sehr gesellig und einfach nur lieb, daher sind 2 Tiere ideal, ein guter Züchter gibt seine Tiere nicht in Einzelhaltung ab.

Seriöse Zucht:

  • Abgabe im Alter von 14 Wochen (besser noch 16-20Woche)
  • artgerechte Fütterung (Vollfleischdosen oder Barf)
  • saubere Umgebung
  • Katzengerechte Einrichtung
  • Vorsorgeuntersuchungen der Eltern (HD, PKD, HCM Schalls)
  • gute Verpaarungen/ Stammbaumgesundheit
  • nur mit Papieren/ Ausnahme bilden hier Nothilfe Maine Coons

Wichtig:

  • immer mindestens 2 Katzen/oder 2 Kater halten
  • artgerechtes Futter füttern
  • Maine Coon gerechter Vollholzkratzbaum anschaffen
  • große Toiletten (3 Stück)
...zur Antwort

Es kommt doch immer auf die Art der Wohnungsgestalltung an und auf die Anzahl von Tieren. Es gibt auch seriöse Züchter mit einer Zuchtkatze und einem Kater, die einmal im Jahr verpaaren, da braucht man nicht so viel Platz, wie zum Beispiel in einer großen Zucht wo man 15 Tiere hat.

Wichtig bei Züchtern in meinen Augen:

  • Vereinszüchter
  • Gesundheitsvorsorge
  • Stammbaum und Ahnenforschung
  • artgerechte Fütterung
  • nicht zu viele Würfe im Jahr mit einer Katze
  • nicht mit zu jungen Tieren züchten
  • keine Qualzuchten (zum Beispiel 2 weiße Tiere in manchen Bundesländern)
  • Abgabe nach Vereinsregeln, Frühstens mit 12 Wochen, besser mit 14-16 Wochen je nach Entwicklungsstand des Kittens
  • Grundimmunisierung
  • vermittelt seine Tiere nicht in Einzelhaltung
  • hat eine katzengerechte Wohnungseinrichtung (mehrere Klos, Kratzmöglichkeiten, wenn möglich gesicherter Freigang, Kittenzimmer, Kittenkratzbaum, Spielzeug ...)
...zur Antwort

Meine Maine Coons verfilzen auch recht schnell, ich bürste sie alle 2 Tage. Wichtig ist ein Entfilzungsmesser, damit man das Unterfell ausdünnen kann, dann noch eine Bürste nach Geschmack um die rlosen Haare zu entfernen.

Zum Essverhalten, das kann im Wachstum auch mal schwanken, wichtig ist es gutes hochwertiges Nassfuter anzubieten oder Barf. Ich würde das Gewicht beobachten, wenn sie abnehmen, muss eine organische Ursache ausgeschlossen werden.

...zur Antwort

Wie viel hast du abgenommen? In welcher Zeit? Vielleicht mal ein Bild von deinem Bauch einstellen, dann kann man eher was dazu sagen. Gegen ganz leichte hängende Haut, kann man mit Muskelaufbau die Haut unterpolstern und wieder "ausstopfen". Ansonsten hilft bei sehr viel überschüssiger Haut nur der Gang zum Chirugen, allerdings wird das in einem Alter eher nicht gemacht, sondern eher nach abgeschlossener Kinderplanung.

...zur Antwort

Sie hat wahrscheinlich etwas gejagt im Traum, da solltest du dir keine Sorgen drum machen. Das Zucken ist normal, meine rennen auch öfters mal im liegen, oder wackeln mit der Schnauze.

Ich hatte einen Kater mit Alpträumen, das ist eine ganz andere Hausnummer. Er hat richtig schrill aufgeregt miaut, den Ton haben die wenigsten Menschen gehört, es ist wie ein Schmerzensschrei, sehr durchdringend. Er ist aufgewacht und saß apathisch in der Ecke mit ganz großen Augen, hat gezittert (wach) und sehr extrem gespeichelt, sein Herzschlag war geradezu explodiert. Zudem zeigte er sich extrem ängstlich, was den Kontakt mit Händen und Schuhe betrifft.

Ich habe diesen Kater aus sehr grausamen Bedingungen geholt, er hatte richtig Angst vor Menschen, wurde zuvor misshandelt und hatte immer mal wieder richtige Alpträume. Bei den Tieren, die bei mir aufgewachsen sind, sind wohl die einzigen Alpträumchen, dass das Fressen leer ist (Kater springt auf aus dem Traum, schnell zum Futternapf "Ah ok ist voll, kann ich weiterschlafen", oder dass die anderen Katzen weg sind (meine Katze läuft mauend durch die Wohnung und schaut bei jedem einmal nach dem Rechten), oder man im Traum nichts gefangen hat (dann brummt mein Katerchen manchmal und ärgert sich)

...zur Antwort