Nie in Leerlauf schalten beim Auto fahren um Benzin zu sparen?

7 Antworten

Wenn du ein Auto mit Gangschaltung hast kannst du in den Leerlauf schalten beim Automatik sollte man dies nicht machen, weil das Getriebe dadurch Schaden nehmen kann. Automatik Fahrzeuge sollte man auch nicht abschleppen mit Seil oder Stange besser ADAC oder so benchrichtigen zwegs Abschleppwagen.Beim Automatik kannst du, wenn du stehst z.B rote Ampel in Position "N" schalten kein Problem aber nicht wenn der Wagen noch rollt.

Hallo trader,

tatsächlich ist es so, dass die meisten modernen Fahrzeuge eine automatische Schubabschaltung haben. Das heißt, solange das Fahrzeug rollt, ohne dass Gas gegeben wird, wird auch kein Kraftstoff eingespritzt. wenn Du also das Fahrzeug auf die rote Ampel zurollen läßt und dabei eingekuppelt läßt, verbraucht das Fahrzeug keinen Kraftstoff. Sobald Du auskuppelst, wechselt das Fahrzeug in den Standmodus und es wird wieder Kraftstff eingespritzt, jedoch nur soviel dass der Motor im Leerlauf läuft.

Sobald Du an der roten Ampel stehst, solltest Du - sofern Dein Auto keine Start-Stopp-Automatik besitzt - den Motor ganz ausschalten. Denn schon zehn Sekunden Im-Stand-Laufenlassen kostet bei den meisten Fahrzeugen mehr Kraftstoff, als ihn abzuschalten und bei Rot-Gelb wieder zu starten.

Aber nicht vorher abschalten, denn sonst verlierst Du die Unterstützung des Bremskaftverstärkers, und die Servopumpe der Lenkung arbeitet dann auch nicht.

Gruß

Moritz

Wenn du stehst kannst du ruhig in den Leerlauf schalten, bei Bergabfahrten sollte ein Gang drin sein.

Was möchtest Du wissen?