Wenn Du was selbst kochen willst, würde ich auch sagen Schnitzel oder Buletten/Fleischküchle/Frikadellen. Brot dazu, fertig.

Wenn er nen Kühlschrank an Bord hat, auch gerne mit Kartoffel- oder Nudelsalat.

Wenn er auch Kochgeschirr und nen Gaskocher oder ne Mikrowelle dabei hat, kannst ihm auch nen Gulasch oder eine Erbsen-/Bohnensuppe oder ähnliches. Das kommt halt generell drauf an, wie bzw. womit er immer so auf Tour geht.

Ich hab grundsätzlich immer (fast) alles dabei. Gaskocher allein schon auch fürs Kaffeewasser, denn der Tankstellenkaffee ist, gemessen am Preis, auch sehr dürftig.

...zur Antwort

Das sind ja lustige Vermutungen hier :-)) Ich kann mir keinen Reim darauf machen, dass das ein "Zeichen" sein sollte. Einzig könnte ich mir vorstellen, dass der Fahrer den Bremstempomaten aktivieren wollte. So aktiviert man diesen bei Scania z. B. durch ein kurzes Tippen auf das Bremspedal. Damit hält der LKW bei Bergabfahrt die Geschwindigkeit konstant indem er Betriebs- und Motorbremse (Retarder) einsetzt.

Auch kann es sein, dass der Fahrer den normalen Tempomaten ausschalten wollte. Ich habe es schon bei anderen Fahrern beobachtet, dass diese dazu das Bremspedal kurz antippen. Finde ich zwar unsinnig, könnte aber auch ein Grund für das Aufflackern der Bremslichter sein.

...zur Antwort

Spontan fallen mir die Fa. Strauch und die Fa. Meckel ein. Meckel hat sogar eine Niederlassung auf Mallorca.

Alternativ auch B+P Sped, die sind zumindest jede Woche mehrmals in Spanien. Sollten aber auch die Insel bedienen.

...zur Antwort

Kennst Du das Hub-and-Spoke System?

Zentrallager ist das Hub. Da lagert alles. Das Distributionszentrum ist quasi ein kleines, regionales Zentrallager für z. B. Hessen oder Bayern.

Von dort aus werden fertig komissionierte Waren an die Verteillager geliefert, die von dort aus mit kleinen LKW zu den Kunden gebracht werden.

...zur Antwort

Schau Dir mal die Corletten der Deutschen Post an. Da kannst Du beliebig viele aneinanderhängen. Die Bügel sind sehr stabil und gehen normalerweise nicht kaputt.

...zur Antwort

Wenn Dir persönlich keinerlei Argumente FÜR den Aubildungsberuf des Berufskraftfahrers einfallen, dann solltest Du es lassen. Die dreijährige Berufsausbildung ist mitnichten ein Zuckerschlecken. DU musst wissen, was Du toll daran findest. Wenn Dir nichts gutes einfällt, solltest Du nach etwas anderen Ausschau halten. Überleg doch mal... Nur ca. 60% der Lehrlinge schließen die Lehre zum BKF überhaupt ab. Der Rest bricht vorher ab. Und das wäre für Dich vergoidete Zeit.

In dem Sinne... schönen Sonntag noch. Für mich geht es 22 Uhr wieder los in Richtung Spanien. Sonne Tanken ;-)

...zur Antwort

Die Zeiten sind vorbei, spätestens seit EU Beitritt. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Solche "Wegelagerer" gibts aber tatsächlich noch in Russland.

...zur Antwort

Gestern in Linz:

Diesel = EUR 1,269 / L

...zur Antwort

Stimmt schon, dass der G-Lader oft ärger gemacht hat. Das hat aber auch damit zu tun, dass die meisten Leute den Wagen falsch gefahren haben. Einfach anmachen, Volldampf und wieder ausmachen ist nicht so vorteilhaft.

Der VR6 ist nicht gut konstruiert. Der wird zu heiß und das bringt auch wieder probleme mit sich.

Wenn Du einen unverbastelten 16V findest, kannst Du Dich wirklich glücklich schätzen. Der Corrado ist (auch heute noch!!) ein sehr sehr schönes Auto.

...zur Antwort

Da würde sich ein Polo anbieten als 1,6 TDI BMT mit DSG. Da hast Du viele Ausstrattungsoptionen zum wählen. Mehr als bei Skoda Fabia und Seat Ibiza.

...zur Antwort

'+ 0,2 Bar Luftdruck in den Reifen macht sich eigentlich nicht bemerkbar. Dann musst Du schon mind. 0,5 Bar mehr drauf pumpen. Das habe ich früher bei meinen Sommerreifen auch immer gemacht als ich oft auf Spritsparfahrt war...

Das mit dem Fahrbahnkontakt kann man vernachlässigen, außer man fährt immer an der Belastungsgrenze (Nürburgring Nordschleife oder dergleichen)

Man muss aber auch bedenken, dass der Federungskomfort immer schlechter wird je höher der Reifenluftdruck ist. Eigentlich wie beim Fahrrad auch ;o)))

...zur Antwort

Du musst einfach nur die Motorsteuerung im Steuergerät ändern. Das kann sogar der VW-Händler machen. Von "nachgeahmten" Chiptunings halte ich nichts. Die Hersteller werden schon ihren Grund haben warum die Motorsteuerung genau so ist wie es ist.

Die Bremsanlage muss nicht zwingend erneuert werden. Aber es empfiehlt sich natürlich immer die Bremsanlage der Leistung oder dem Gewicht anzupassen. Auf jeden Fall musst Du das in die Papiere eintragen lassen und auf jeden Fall der Versicherung Bescheid geben! Wird ggf. teurer...

...zur Antwort

Ich habe eine dänische Staukiste. Sie ist sehr geräumig und da ist alles drin. Tisch, Stühle, Holzkohlegrill und mehrere Gaskocher, sowie Kochgeschirr usw.

Jetzt ists ja wieder warm und dann macht draußen Kochen wieder Spaß. Ich stehe gern übers Wochenende irgendwo mit Kollegen und lasse es mir gut gehen.

Es gibt eigentlich keine Gerichte die ich unterwegs nicht kochen könnte. Nur ein Ofen würde noch fehlen, aber das wäre wohl zuviel des guten...

Im Winter gehe ich öfter essen, weil ich in der Kabine nicht gerne Koche. Da bekommst Du den Geruch nicht so gut raus...

Dass Fernfahrer nur Dosenfutter (Ravioli, Erbsensuppe & Co.) zu sich nehmen ist ein Klischee. Das hat natürlich nicht viel mit der Realität zu tun...obwohl ich auch immer eine "Not-Dose" dabei habe.

...zur Antwort

Ich habe viele PKW gesehen mit über einer Million km auf der Uhr. Das sind eben Langstreckenfahrzeuge, ganz klar. Ein PKW wird, wenn er nur in der Stadt fährt wohl nicht die Million erreichen...

...zur Antwort