New York Flug mit Lufthansa oder Singapore Airlines?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Vote: Singapore. Du darfst außerdem zwei Koffer mitnehmen. Bei der LH nur einen. Essen, Service und Fluggerät sind besser. Weniger Streikgefahr und wie schon erwähnt die besseren Flugzeiten. Vorteil für die LH ist höchstens, dass LH häufiger am Tag fliegt und auch beide Flughäfen anfliegt. JFK und EWR. Man spricht Deutsch. Das Gleiche gilt fast 1:1 für die höheren Klassen.

Danke für den Stern*

0

Meine Meinung ist vielleicht etwas vor eingenommen, weil ich absolouter Fan von Singapore Airlines (geworden) bin! Aber das kommt ja nicht von irgendwo... Ich bin in den letzten 5 jahren, 7 mal mit Singapore Arilines geflogen und es war einfach immer TipTop.
Wenn für dich, wie oben beschrieben, Service usw. am wichtigsten ist, dann bist du auf jeden Fall Richtig bei Singapore Arilines. Aber fairer Weise muss man sagen, dass Lufthansa nicht viel schlechter ist.
Ich bin vor 2 jahren mit Singapore Airlines für 420€ von Frankfurt nach NewYork geflogen (eco! aber es gibt auch Premium und 1st class Angebote). Die haben für New York eine extra Website eingerichtet (http://www.flug-newyork-singapore-airlines.de/) - kann ich dir vor dem Buchen auf jeden Fall nahe legen mal vorbei zu schauen. Derzeit geht es in der Eco ab 649€ für Hin- und Rückfluge los...

persoenlich bin ich mittlerweile versucht, lufthansa generell zu boykottieren, weil ich bereits dreimal aufgrund von deren streiks grosse probleme beim reisen hatte. 

allerdings ist abhaengig vom flugzeugtyp lufthansa immer noch vergleichsweise komfortabel. mein rueckflug von tokio im maerz (abgesehen vom gestrichenen weiterflug ab muenchen -.-) war der hammer sogar in der normalen economy class.

mit singapore bin ich zuletzt vor ca. 8 jahren geflogen, da waren die weltspitze. das hat sich aber mittlerweile ein bisschen reduziert. allerdings sind die besonders service-orientiert wie die meisten asiatischen airlines.

mit premium-economy class kenne ich mich nicht so aus.

insgesamt ist lufthansa sicher gerade fuer deutsche reisende immer noch eine gute wahl, wenn nicht gerade wieder streik-saison ist. 

persoenlich bin ich mittlerweile versucht, lufthansa generell zu boykottieren, weil ich bereits dreimal aufgrund von deren streiks grosse probleme beim reisen hatte. 

Das ist meiner Einschätzung nach die völlig falsche Reaktion. Die Lufthansa ist für die Streiks nicht verantworlich, sondern die Spartengewerkschaft Cockpit, ähnlich wie die GdL bei der DB.

Das einzige, was man Lufthansa anlasten könnte wäre ironischerweise, dass sie ihren Piloten im Vergleich zu anderen hiesigen Fluggesellschaften mit weitem Abstand die besten Konditionen bietet. Da gäbe es bspw. die Vorruhestandsregelung mit 55 und ein Spitzengehalt von bis zu 250.000€, das nach eigenen Angaben mittlerweile nicht mehr wettbewerbsfähig sei.

Nun streiken die von den älteren Regeln der Lufthansa verwöhnten Piloten für diese Priviliegien. Dies ist nun wirklich nichts, dass man der Lufthansa anlasten könnte.

Aber nein, es wird immer gleich die Keule des Boykottierens geschwungen, ehe man sich über die Hintergründe Gedanken macht. Es tut mir leid, wenn ich zu direkt war, aber ich denke, dass es wichtig ist, dies anzumerken.

Wenn du mir nicht glauben solltest:

http://www.focus.de/finanzen/news/100-000-euro-gehalt-und-rente-mit-55-ich-fuehle-mich-wohl-bei-der-lufthansa-und-streike-trotzdem_id_3734203.html

0
@armin123

ehrlich gesagt geht es mir gar nicht um die hintergruende sondern um den umstand, dass fliegen mit der lufthansa fuer mich bereits dreimal dazu gefuehrt hat, dass meine reise extrem umstaendlich und anstrengend geworden ist. wer konkret dafuer verantwortlich ist, ist mir wurscht. nur ist halt die lufthansa die fluggesellschaft, bei der mir das immer wieder passiert.

vielleicht ist boykott gar nicht das richtige wort, aber ich wuerde am liebsten gar nicht mehr mit der lufthansa fliegen, um diese situationen fuer mich zu vermeiden.

0

Richtig ist, dass Passagiere aufgrund des PILOTEN-Streiks bei Lufthansa massiv Probleme hatten, aber es war kein Lufthansastreik, sondern der einer sehr kleinen Randgruppe der vielen Angestellten dieses Unternehmens.

Soweit die Pressemeldungen stimmen, gibt es Verhandlungen und neues Angebot und derzeit kein Streik-Gegrummel, dann kann man auch LH fliegen.

0

Ich würde Singapore Airlines nehmen.

Bin bereits mit mit Lufthansa in der Premium Econemy nach Miami von Frankfurt geflogen. Ist eigentlich fast vergleichsweise gut wie die Business Class. Abstriche gibt es nur im Bereich Essen. Aber auch dort bekommt man sehr viel mehr geboten wie in der Econemy. Mit Lufthansa habe ich auf Langstrecken generell immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Singapore soll aber auch nicht schlecht sein.

Was möchtest Du wissen?