Neuer kater kommt aus der tatnsportBox nicht raus?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo nahoo203,

lass deinen Kater bitte mal ganz in Ruhe, damit er erst mal ankommen kann. Stell ihm Futter und Wasser hin, mehr erst mal nicht.

Allgemeininfo zum Thema Eingewöhnen/Umzug:

Wenn die Katze nach Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Die Katze kommt auf euch zu, wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Es ist eine neue, fremden Umgebung, neue Gerüche, Gegenstände, Eindrücke. Lasst der Katze Zeit.

Wenn sich die Katze dann heraus traut, sprecht sie immer mit ihrem Namen an, so wird sie gleich auf ihren Namen geprägt. Bitte in leisen, sanften Tönen sprechen. Bitte immer nur so viel machen, wie die Katze es zu läßt. Lasst die Katze an der Hand schnuppern, bevor ihr sie streichelt.
Gleich Loben, wenn sie es zu läßt. Alles andere passiert dann von ganz alleine.

Katzen sind KEINE Einzelgänger !
Eine zweite Katze sollte vom alter und Charakter zu der bereits vorhandenen Katze passt.
Das Geschlecht ist dabei ganz egal.

Viele lassen ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr raus lassen. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen.

Eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann. Sollte die Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Katzen sollten vor dem ersten Freigang kastriert werden. Bitte nicht erst eine Rolligkeit, einen Zahnwechsel, eine Trächtigkeit oder so etwas abwarten. Katzen können bereits im alter von 4 Monaten kastriert werden.

Alles Gute

LG

Das ist schwer  zu sagen. Zu vermuten ist, dass er stark eingeschüchtert ist und vor allem Angst hat. Kommt er aus dem Tierheim?

Stell ihm Wasser und Futter in der Nähe des Trnsportkorbs auf und lass ihn mal eine Zeit in Ruhe. Wahrscheinlich wird er allein irgendwann die Box verlassen und ein wenig trinken oder sogar fressen.

Lass ihm Zeit. Es kann u. U. lange dauern, bis er Vertrauen bekommt.

Wir hatten mal eine Katze, die uns von einem Verein übergeben wurde und die ähnlich scheu war. Sie hat mehrere Wochen benötigt, um Vertrauen aufzubauen. Später ging es eine Zeit gut. Allerdings mussten wir sie später zurückgeben, weil es nach 2 Jahren große Probleme gab. Aber das muss ja nicht in jedem Fall so sein.

lass deinen Kater einfach erst einmal in Ruhe. Für ihn ist alles neu, er hat vielleicht Angst und dann kommt immer noch so ein für ihn riesengroßer Mensch und quasselt ihn zu ......

Stell Futter, Wasser und Katzentoilette in Reichweite und lass ihn in Frieden. Er wird nachts garantiert die Gegend erkunden, futtern und trinken. Je sicherer er sich fühlt, desto mutiger wird er werden und bald wird er freiwillig zu dir kommen. Dann hast du einen echten Freund gewonnen, weil er dir seine Zuneigung freiwillig geschenkt hat.

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem neuen Haustier!

Was möchtest Du wissen?