Neue Wohnung: die Wäsche ist klamm und die Räume wirken feucht! Was kann ich tun?

5 Antworten

Sie sind der typische Schimmelreiter unter den Mietern! Sie müssen dringend lüften, lüften und nochmals lüften! Im Übrigen ist die Wohnung zum Trocknen von Wäsche nicht der geeignete Ort! Das sollten Sie im Trockenkeller, auf dem Trockenboden oder im Waschraum oder dem Balkon machen! So vermeiden Sie, dass in Kürze die gesamte Bude verschimmelt ist und Sie dann krank werden.

27

Du schelm, "Schimmelreiter" find ich Klasse diese Bezeichnung für ...... Muß ich mir merken und Mieter, die wieder ihre Wäsche im Wohnzimmer trocknen, merken. Und dann wollen solche Leute die Miete mindern, diese % der Mietminderung kennen sie exat, aber nicht, wie man mit fremden Eigentum umgeht.

0
2

Was tun, wenn es weder Trockenraum/-keller/-boden oder einen Balkon gibt?  

0
57
@carolinse

Sie müssen dringend lüften, lüften und nochmals lüften!

0

Manchmal hat man aber einfach keine andere Möglichkeit, als die Wäsche in der Wohnung zu trocknen. Wenn du die Möglichkeit hast, auf dem Balkon oder in einem Waschkeller die Wäsche aufzuhängen, dann solltest du das auf alle Fälle tun

Ansonsten, wie alle anderen sagen, ausreichend und richtig lüften! Sorge am Besten für einen Durchzug. Außerdem, würde ich einen Raum-/Luftentfeuchter kaufen. Da gibt es mittlerweile wirklich billige. ich habe sogar einen kleinen mit Duft, von Humydry. zusätzlich zum richtigen Lüften, muss aber auch richtig geheizt werden.. nicht, die Heizung den ganzen Tag ausstellen und dann abends bis zum Anschlag aufdrehen.. Sorge für eine konstante Temperatur in den Räumen 

Keine Wäsche mehr in der Wohnung trocknen! Mehrmals täglich für kurze Zeit alles aufreißen was geht, um möglichst Durchzug (kompletter Austausch der Raumluft) zu erreichen. Danach wieder zumachen, denn wenn auf Dauer alles auskühlt, wird's eher schlimmer als besser (daß die kühlen Wände die Feuchtigkeit anziehen, hast Du ja schon bemerkt...).

Duschen/Baden in einem Bad ohne Fenster (oder Lüfter) kann die von Dir beschriebenen Probleme verstärken. Du solltest möglichst wenig Wasser verschütten (nicht "planschen") und wenn vorhanden den Lüfter durch Brennenlassen des Lichtes eine Weile nachlaufen lassen. Dabei macht man die Badezmmertür ZU, um eine Strömung durch das Bad und den Lüfter nach draußen hinzubekommen.

Wie bereits gesagt wurde, kann eine schlechte Isolierung oder vorherige (Bau)Arbeiten mit Schuld an dem aktuellen Zustand sein, das kann man Dir aus der Ferne nicht mit Sicherheit sagen. Aber Du sollstest unbedingt vermeiden, es noch schlimmer zu machen und die Situation beobachten, während Du die Tips bzgl. Bad und Wäschetrocknen befolgst.

30

P.S.: Beim Kochen mußt Du ebenso auf die Abfuhr der dabei entstehenden Feuchtigkeit ("Kochschwarm") achten, indem Du die Abzughaube benutzt (die hoffentlich ein Rohr nach draußen hat und die Luft nicht nur umwältzt) bwz. beim Kochen lüftest.

Insgesamt muß die von Dir produzierte Feuchtigkeit so gering wie möglich sein und schnell nach draußen geleitet werden.

Wenn sich dann innerhalb sagen wir 2 Wochen nichts Grundlegendes an Deinem Empfinden von Bettwäsche und Wänden ändert, liegt das Problem möglicherweise woanders (mangelnde Isolation, vorherige Bauarbeiten, versteckter Rohrbruch, usw.)

0

Wäsche riecht muffig nach trocknen in der Wohnung

Hallo, Seit ein paar Wochen habe ich das Problem, dass meine Wäsche nach dem Trocknen auf dem Wäscheständer in der Wohnung teilweise muffig riecht. Vor allem Jeans und Pullover. Ich lasse sie extra schon 4-5 Tage hängen, damit sie sicher trocken sind und lüfte mehrmals am Tag. Bei Handtüchern, die ich mit 60 Grad wasche, habe ich das Problem nicht, sondern nur bei 30 Grad Wäsche. Mutter und Freundin sind auch ratlos.. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wie trockne ich meine Wäsche am besten in der Wohnung?

Da es im Winter ja jetzt recht frisch draußen ist wird meine Wäsche auf der Loggia nicht richtig trocken. Dort kommt wegen der umstehenden hohen Häuser und dem tiefen Stand der Sonne im Winter nahezu gar kein Sonnenlicht hin (wenn sie denn mal scheint), und da es eine Loggia zum Innenhof ist, weht dort auch kaum ein Lüftchen. Es gibt im Mietshaus einen Trockenboden, allerdings war ich heute nach 9 Tagen Trockenzeit dort oben um meine Wäsche abzunehmen, die immer noch klamm und mittlerweile schon wieder muffig ist weil sie die ganze Zeit nass war. Es ist einfach zu kalt und feucht dort oben zum Wäschetrocknen. Jetzt habe ich die Wäsche in der Küche stehen, vor der Heizung, daneben ein Hygro-/Thermometer. Das zeigt so um die -22 Grad an, und wenn die Luftfeuchtigkeit auf 60 % zugeht mach ich das Fenster auf und die Heizung aus bis Die Luftfeuchte wieder um die 45 % beträgt. Da wir aus unserer alten Wohnung wegen Schimmel überhaupt erst ausgezogen sind (allerdings wegen nachgewiesener baulicher Mängel), will ich Schimmelbildung hier tunlichst vermeiden. Ist das mit dem Heizen/Lüften so in Ordnung oder sollte ich noch etwas anderes beachten?

...zur Frage

Gulasch gekocht - Wohnung riecht bestialisch -.-' was tun?

Hey Leute, wie ihr in der Überschrifft lesen könnt habe ich gestern Gulasch gekocht, mit schön vielen Zwiebeln. Der Geruch vom kochen hat sich in meiner konpletten wohnung ausgebreitet und ich bekomme es einfach nicht weg, habe gelüftet, mit Dufterfrischern gespielt und sogar schon kleine Untertassen mit Chinaöl in der Wohnung verteilt weil der Geruch ja in der regel quasi alles überdeckt. Aber keine Chance, ich und all meine Klamotten, wie frisch gewaschene Wäsche, Bettzeug etc. müffeln nach Zwiebel. Habe den Tipp Kaffee bekommen, aber auch das hat nichts gebracht. Wäre euch super dankbar wenn ihr einen Rat für mich hättet denn ich bin extrem enpfindlich was solche Gerüche betrifft. Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Klettern Spinnen auf feuchte Wäsche?

Hallo zusammen :)

Ich möchte meine frisch gewaschene Wäsche in meinem Kellerabteil und nicht mehr in der Wohnung trocknen, habe allerdings bedenken was Spinnen angeht.

Also meine Frage: Klettern spinnen gerne auf feuchte Wäsche oder muss ich mir deswegen keine Sorgen machen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Warum fängt Wasser irgendwann an zu gammeln?

Hallo. Jeder kennt es. Ein verschlossenes Gefäß voll Wasser oder frisch gewaschene Wäsche ein paar Tage feucht und zusammengrknüllt im Korb liegengelassen, schon stinkt es unangenehm muffig. Warum ist das so, und wie kann man das verhindern? Sind das organische Schwebstoffe im Wasser? Würde destilliertes Wasser helfen?

...zur Frage

Frisch gewaschene Wäsche stinkt nach dem Trocknen

Hallo an alle Waschweiber und Hausmänner ;) Nach dem Einzug vor zwei Monaten in eine neue Wohnung, habe ich ein sehr unangenehmes Phänomen festgestellt. Die Wäsche, welche im Keller aufgehängt wird, riecht zunächst frisch und sauber. Nach einigen Tagen Trockenzeit ( muss sein, denn obwohl Neubau, trocknet die Wäsche langsam ) riecht die Wäsche dann entweder nach nichts mehr, oder sie riecht sauer und muffig wie ein alter Waschlappen. Fakt ist jedoch: Keller müsste trocken sein, Waschmaschine ist neu, sauber und wusch bisher immer perfekt duftende Wäsche. Waschmittel ist immer das selbe, habe auch anderes versucht, nutzt nichts. Weichspüler wegen dem Duft dazu hilft auch nicht. Dabei spielt die Farbe oder das Material keine Rolle, alle Wäschestücke sind gleich vom Muff betroffen.Habe auch schon heimlich an der Wäsche der Mitmieter gerochen ( nein, kein Fetisch... ), die riecht normal. Was könnte der Grund sein? Danke für alle hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?