Neue Katze abgehauen. Meint ihr sie kommt wieder?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

wenn er nur so kurz bei euch war, wird er euer zu Hause wohl leider noch nicht als "sein" zu Hause und sein Revier anerkannt haben. Heißt: wenn er es wiederfinden wird, dann durch Zufall, ziemlich wahrscheinlich aber nicht.

Wenn er gechipt oder tätowiert sein sollte, würden die Finder ihm beim Tierarztbesuch ggf. euch zuordnen können. Ansonsten sehe auch ich keine Chance.

Was ihr noch machen könnt: 2/3 gute Fotos von ihm (Fotos, auf denen man seine Zeichnung und ggf. sehr markante Stellen sehr gut erkennen kann) zusammenfügen und eine Vermisstenanzeige mit euren Daten erstellen. Diese dann im Umkreis einiger km aufhängen, auch ins Netz (bspw. ebay Kleinanzeigen!) stellen und hoffen, dass die Finder die Anzeige gesehen haben und sich bei euch melden.

Ihr könnt auch in nahegelegenen Tierheimen und Tierschutzorganisationen Bescheid geben und hoffen, dass diese euch benachrichtigen, sollte der Kater zu ihnen gebracht werden.

Viel Glück, berichte gerne mal, wie es ausgegangen ist!

LG und die Daumen sind gedrückt

Chilupuli

Erstmal danke für die Infos. Aber ich muss sagen. Er ist wieder nach Hause gekommen :) von ganz allein. Zumindest hab ich ihn in der nähe gesehen hab ihn angelockt und siehe da er kam zu mir :) hab ihn jetzt reingetragen und was zu essen gegeben :) er macht gerade auch keine Anstalten für raus :) 

1
@Chaoswing093

Nein, lass Deine Katze mindestens mal für 2-4 Wochen im Haus. Achte darauf, dass er nicht mehr ausbüxen kann und wenn er das tut, renne nicht hinterher, sondern rufe ihn mit seinem Namen, klappere mit der Futterdose oder mach sonst ein Geräusch, das er kennt.

0

Von selbst wird der nicht wieder kommen, nachdem er erst 1 Tag bei euch war. Er hat ja noch keinen Bezug zu der Umgebung und der Wohnung. Und zu euch auch nicht.

Da ist es eher möglich, dass er versucht zu seinem vorigen Zuhause zurück zu laufen.

Melde es den Vorbesitzern, und fahre bzw. gehe die Strecke ab bis zu denen. Außerdem solltest du Suchplakate in der Nachbarschaft aufhängen, auch bei den Vorbesitzern.

Dann beim Tierheim als vermisst melden, und bei Tasso - dort kannst du auch Plakate erstellen lassen.
https://www.tasso.net/Tierregister/Tier-vermisst

Ich glaube auch, das der freiwillig nicht zurück kommt, Katzen brauchen ja diese Eingewöhnungsphase, in der Wohnung/Haus um dann wenn sie raus gehen zurück zu finden, nach einem Tag ist das aber nicht getan.

Aber das heißt nicht das deine Katze für immer weg ist, frag in der Nachbarschaft mal Leute die auch Katzen haben, ob da ein hungriges Tier sich an den Näpfen bedient, und bitte sie den kleinen für dich fest zu halten 

Warte mal ab. Mein Kater darf zwar immer raus, ist Sylvester just um Mitternacht aus Panik nach draußen und - was er vorher noch nie gemacht hat - erst 24 Stunden danach wieder nach Hause gekommen. Will damit aussagen: Wir haben den schon tot geglaubt, aber Katzen kommen immer wieder. Deiner auch. Lass ihm Zeit. Der erkundet die Gegend. Der kann sich den Weg merken!

Aber wenn der Kater erst einen Tag dort gewesen ist, sucht er diesen Ort ja gar nicht als "sein zu Hause", weil er das ja noch gar nicht als sein Revier markiert hat...

2
@Chilupuli

Was willst Du jetzt lesen? "Vergiss ihn. Schß drauf. Hol Dir n Neuen." Warum nicht ein wenig Hoffnung verbreiten? Katzen sind eigen - bei denen weiß man nie! Es sind schon Katzen nach 2 Wochen wiedergekommen. Selbst nach Jahren. Warum killt Ihr die Hoffnung immer gleich?? Was hat das für einen Sinn?

1
@AriZona04

Ich glaube es geht weniger um Hoffnung nehmen als um ehrlich antworten.

2
@AriZona04

Die kommen zurück, wenn sie einen Grund haben. Der Grund ist, dass sie die Wohnung und die Umgebung als ihr Revier ansehen, und die Bewohner als ihre Freunde. Und das dauert einige Wochen.

Nur einen Tag nach dem "Zwangsumzug" will der in sein altes Heim zurück, wenn er die Möglichkeit hat. Falsche Hoffnungen sind in dem Fall kontraproduktiv, denn sie verhindern evtl. die nötigen Maßnahmen.

1
@kuechentiger

Ich gebe keine falschen Hoffnungen - ich spreche meine ehrliche Hoffnung aus! Ich sage immer, was ich denke und rede nicht einfach so daher! Ich empfinde es falsch, jetzt zu sagen: Den siehst Du nie wieder. Weil Katzen da sehr eigen sind! Meine Güte. Abwarten und Tee trinken. Ansonsten kann die Fragestellerin eh nicht mehr tun. Oder? Also: Weiterhin hoffen! Wo ist das Problem? Die Augen ausheulen kann man sich später auch noch. Jetzt ist hoffen angesagt, denn unmöglich ist es nicht.

1
@AriZona04

Liebe/r AriZona04,

nein, ich möchte keine Hoffnungen zerstören, aber auch nicht schüren. Ich würde dir zustimmen, wenn der Kater schon einige Monate dort gewesen wäre. Aber was du sagst, ist unfair, weil es vergebliche Hoffnungen schürt und das tut niemandem gut. Die Wahrheit ist nicht immer schön. Ich habe Chaoswing eine extra Antwort gegeben und Möglichkeiten aufgezeigt, was man versuchen kann, um den Kater doch noch zu finden. Aber zu sagen, dass er von alleine wiederkommt, ist leider ziemlich unwahrscheinlich. Sicher nicht zu 100%, denn wissen kann das keiner, aber es ist sehr unwahrscheinlich!
LG

1
@AriZona04

Niemand hat hier gesagt, dass der/die Fragesteller/in die Katze nie wieder sieht! Sondern lediglich, dass es unwahrscheinlich ist, dass der Kater von ALLEINE zurückkommt. "Abwarten und Tee trinken. Ansonsten kann die Fragestellerin eh nicht mehr tun." FALSCH!!! Man kann Zettel aufhängen, das Tierheim informieren/nachfragen, Nachbarn, auf ebay Kleinanzeigen eine Suche aufgeben und solche Dinge. Wo ist das Problem? - dass es mies ist, so nen Mist von sich zu geben!
Und sicherlich ist hoffen angesagt, aber nur auf die Wege, die auch hoffenswert sind und nicht auf den Weg, dass er von alleine nach einem Tag wiederkommt. Mehr will ich damit nicht sagen!

1
@Chilupuli

Er ist eben wieder nach Hause gekommen. Mehr oder weniger freiwillig.  Ich hab ihn in der nähe gesehen und hab ihn dann mit Futter gelockt. Er kam und ich packte ihn. Hab ihn also die restlichen 10 Meter nach hause getragen :D. Er ist jetzt bei mir und macht keine Anstalten für raus. Meint ihr ich kann ihn jetzt rauslassen wenn er es möchte?  

3
@Chaoswing093

Ja, aber erstmal nur tagsüber. Und versuch mal, ihn zu beobachten, was er so macht, wie weit er geht.

0

Wo habt ihr den Kater her? Wenn das nicht so weit weg ist, ist er vielleicht in sein altes Zuhause zurückgelaufen. Ein Tag ist ziemlich kurz, könnte aber auch sein, dass er wiederkommt. Am besten erstmal bei den Vorbesitzern anrufen, falls er da auftaucht. Wenn er nicht da ist, warte bis morgen früh und wenn er dann noch nicht zurück ist, gib eine Suchmeldung raus. Katzen sind aber nicht blöd, also wenn er wieder zu euch zurückwill, findet er auch den Weg.

Als wir unseren Kater aus dem Tierheim geholt haben hatten wir ihn erst ca 1 1/2 Wochen im Haus und haben ihn dann zum ersten Mal raus gelassen. Er war dann ca 4 Tage weg und wir haben uns auch sorgen gemacht. Dann kam er zum Glück wieder. Als wir dann ca 6 Jahre nachdem er zu uns kam in einen 30 Minuten entfernen Ort gezogen sind hatten wir ihn dann auch ca 5 Tage drinnen und haben ihn dann raus gelassen. Dann war er 3 Tage weg und Kahm dann wieder.

Also es ist von Katze zu Katze anders. Die Hoffnung würde ich nicht gleich aufgeben aber ein Tag ist schon sehr kurz

Schlechte Situation! Also der Kater meines Cousins kam zwar immer wieder aber der war ja auch schon 7 Jahre bei ihm! Da deine Katze noch neu bei dir ist glaube ich nicht das er wiederkommt :(! Ich würde an deiner stelle falls du ein Foto von ihm hast es aufhängen und einen Finderlohn geben! vielleicht sieht ihn jemand und bringt ihn dir zurück, weit kann er ja nicht in der Zeit gekommen sein!

Der kommt wieder - der geht nur spazieren!

Nachdem er nur einen Tag dort gewesen ist? - Vermutlich eher nicht...

1

nein der ist weg!

Was möchtest Du wissen?