Negative Energie aus Zimmerpflanzen - Möglich oder Schwachsinn?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi @all,

Pflanzen wissenschaftlich betrachtet: Lt einer BBC-Sendung über Studien polnischer Wissenschaftler 2010 haben Pflanzen ein Nervensystem. Ich hatte erst vor kurzem auch eine Sendung gesehen bei ARTE oder PHÖNIX, die ich leider zu spät eingeschaltet hatte, aber da wurde auch gesagt, wie auch 2009 schon bei grenzwissenschaften-aktuell festgestellt ( Zitat: Gießen/ Deutschland - Wissenschaftler der Justus-Liebig-Universität Gießen und des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena haben eine neue Form der elektrischen Reizleitung in verschiedenen Pflanzenarten entdeckt.) , dass Pflanzen Reize (so ne Art Verletzungen) irgendwie merken und an andere Pflanzen- Teile weiterleiten und dann auch Schutz-Maßnahmen ergreifen. Fand ich sehr interessant.

Ob sich Pflanzen auch etwas über einen längeren Zeitraum merken können, was über eine spontane Reizleitung hinaus geht, ist noch nicht erwiesen. Somit ist es wohl auch nicht gegeben, dass die Pflanzen negative Energien vom Vorbesitzer an den neuen Besitzer weitergeben könnten.

Pflanzen allgemein betrachtet: **** Eine grüne Farbe pflanzlicher Art hat eher eine beruhigenden Wirkung, Mal abgesehen davon, dass allgemein Pflanzen für das seelische Wohlbefinden durchaus positiv zu werten sind. Man kann sich über deren Wachstum freuen, vorausgesetzt man beachtet gewisse pflegerische Maßnahmen, die deren Individualität entspricht.. (Ein Kaktus braucht andere Erde als eine Orchidee und eine Primel ein anderes Gießverhalten als ein Geldbaum).

**Pflanzen nur kurz mal auch esoterisch betrachtet:******

Der Aufenthalt in der Natur wirkt auf den Menschen heilend. Jedoch ist mir auch bekannt, dass im Schlafzimmer lieber keine Pflanzen sein sollten, genauso wenig wie irgendwelche elektronischen Geräte ( was wohl auch wissenschaftlich relevant ist). Pflanzen haben generell eine positive Wirkung auf den Besitzer, sofern er diese auch pflegt und nicht vergammeln läßt, da kranke Pflanzen krank machen bzw. umgekehrt eben auch ein Zeichen sein kann für das eigene Wohlbefinden. Gesunde Pflanzen symbolisieren allgemein betrachtet bei plötzlicher Krankheit eben auch eher dass, was uns belastet. Ist genauso, wie bei Haustieren, die immer wieder in die Wohnung pinkeln – ist ja nur ein Hinweis darauf, dass die unsere ungeweinten Tränen weinen…….. ( „kleine“ Kinder reagieren nach der trockenen Phase ähnlich, jedoch pinkeln die eher ihre eigenen ungeweinten Tränen). Im anthroposophischen wird auch die Baumumarmung als Therapie gemacht. Grün gilt im esoterischen Sinne allgemein als Heilfarbe und wird durchweg in jeglicher Hinsicht auch als positiv gewertet, egal ob beim Reiki oder beim Tarot…………..

Meine Erfahrung: Wenn Du ein negatives Gefühl bei der Pflanze hast, wird diese auch bei Dir so aussehen. Ob es dann an Deinem negativen Gefühl oder an Deiner Pflanzenpflege liegt, wirst Du dann wohl am ehesten bemerken und dementsprechend auch reagieren können. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, indem ich mich mit der Vorstellung der visuellen – penetranten, Nutzung meiner grünen Pflanzen geheilt habe und einer weiteren OP entgangen bin. Allerdings sind die allesamt hernach eingegangen….. Die Erkrankung war aber auch schlimm. Wahrer Glaube hat aber auch eine ungeahnte Wirkung!!! Hängt von Dir selbst ab. Jetzt habe ich übrigens einen Garten g.

Nur kurz zur Energie:

Alle Geräte, die an den Strom angeschlossen sind und sei es auch nur "stand by" haben negative Strahlungen. Alle Gerate - Möbel - Auslegware .- Spielwaren .... usw. können aus oder mit krankheitserregenden Stoffen sein, die diese natürlich auch ausstrahlen. Ob das Vertiko meiner Oma , was sie von meiner Uroma hatte, negative Ausstrahlung hat, denn das Ding hat 2 Weltkriege mitgemacht, kann ich nicht sagen. ich finde es einfach nur schön.Ob es damals schon mit Schadstoffen belasentend verarbeitet wurde , glaube ich nicht, da dies erst in neuerer Zeit praktiziert wird.

Es gibt auch sogenannte Energieräuber ,. Das sind Menschen, nach deren Besuch es uns immer irgendwie schlecht geht . Diese Menschen kommen mit ihrem Leben nicht klar und projizieren ihre eigene Unfähigkeit auf uns, damit wir uns um sie sorgen. und versuchen Lösungen für sie zu finden. Sie machen uns Schuldgefühle und manipulieren uns zum Agieren , damit sie nicht selbst tätig werden müssen. So etwas können Pflanzen nicht machen, denn Pflanzen haben nur begrenzte "Erinnerung ".

Bei konsequenter Energiearbeit knallten bei mir nach und nach nicht nur etliche Glühlampen durch, sondern es machte auch der Kühlschrank, die Waschmaschine, die Stereoanlage, der Fernseher und der Staubsauger schlapp und zu guter letzt , schmorte noch ne Leitung vom Zähler zum Wohnzimmer durch. Und das alles in einem halben Jahr………… Die Pflanzen aber gedeihten ganz toll und sogar der Geldbaum blühte.

LG

grins

Deine Erfahrungen im letzten Abschnitt sind mir nicht unbekannt...

0

Im naturwissenschaftlichen Sinne gibt es keine negative Energie. So wie es zum Beispiel auch keine negative Masse gibt. In den Formeln für Energie kommen die Größen, die auch negativ sein können, nur im Quadrat vor (zB: E=mv²/2 oder E=(U²/R)t ) und das Quadrat einer negativen Größe ist auch positiv.

Natürlich kann sich jede Energie auf jemanden negativ auswirken, aber das ist keine Eigenschaft der Energie,sondern der Gesamtsituation.

Energie im esoterischen Sinne kann alles sein, aber im Grunde ist es unklares Denken. Wenn du zu bestimmten Möbeln oder Gegenständen ein gutes Gefühl hast, sie schön findest und dich an ihnen erfreuen kannst, hat das positive Auswirkungen auf dich und dein Leben. Es stärkt dich und du fühlst dich wie mit Energie geladen. Es ist aber nicht der Gegenstand, der Energie ausstrahlt, sondern es ist die Beziehung, die du zu dem Gegenstand hast. Es hat also mit dir mindestens so viel zu tun wie mit dem Gegenstand.

Solange es um positive "Energie" geht und nur um Gegenstände, mag der Unterschied unwesentlich erscheinen. Doch wenn es um "negative Energie" und unsere Mitmenschen geht, kann es der Anfang zu Hexenjagden und Hinrichtung von Sündenböcken sein.

Es macht doch einen großen Unterschied, ob wir einen Menschen be- und verurteilen, indem wir sagen, "das ist ein Energieräuber" oder "er strahlt negative Energie aus" , oder ob wir unsere Beziehung zu ihm beschreiben: "Ich komme mit ihm nicht klar" oder "ich fühl mich in seiner Gegenwart nicht wohl".

Wir Menschen haben die Tendenz , die Ursachen (manchmal auch die "Schuldigen") für unsere Probleme und Unzulänglichkeiten außerhalb von uns selbst zu suchen - besonders wenn wir unter Druck stehen. Es ist ein Selbsterhaltungsmechanismus, aber Gift für das zwischenmenschliche Zusammenleben. Projektion nennt es sich in der Psychologie und Paranoia nennt man es, wenn es zur Krankheit wird.

Und das ist der Kernpunkt meiner Kritik am Begriff "Negative Energie" , dass er Projektion und Paranoia fördert, indem Leute, die dazu neigen, sich damit gegenseitig bestätigen.

Doch zurück zur Pflanze. Wenn du eine gute Beziehung zu der Pflanze aufbauen kannst - und dass du sie als sehr schön empfindest, spricht dafür -, wo soll dann das Negative herkommen, vor dem du dich fürchten könntest ? Das Schlimmstmögliche wäre, dass du sie liebst und sie irgendwann eingeht. Aber würdest du dann wünschen, du hättest sie nie kennengelernt und geliebt ?

Nun kann, wenn ich möchte, eine super alte und sehr schöne Grünpflanze von einer mir unbekannten Person "erben".

Solange die Pflanze nicht Audrey heisst, kann nichts passieren.

[lautsing] I'm mean and green! [/lautsing]

Planzen sind Lebens-Formen . Formen senden Energie in Form von Schwingungen aus. Der Mensch tut das ebenfalls und wirkt auf seine Umgebung. Gleichzeitig nimmt er auch die Energien von anderen Formen war bzw. auf , sie beeinflussen unbewusst ,können sich als stören oder begünstigent auswirken. Jeder ist aber anders gepolt , deswegen kann es für den einen Positiv und für den anderen negativ wirken.

Und auf manche Leute wirken sie Neutral..

0

Hallo, wolles. Eine Pflanze ist ein Lebewesen, das mit dir interagiert, und kein Möbel, Haus etc., das nur abstrahlt, was es auffing. Diese Pflanze wird einfach bei dir weiter leben, und du solltest nur drauf achten, dass nichts von ihr auf dich zeigt ( ohne Witz echt ), denn das pflanzliche Energiefeld würde deins stören. Ist meine eigene Erfahrung: ich mochte es auch noch nie, wenn was Spitzes auf mich zeigt oder jemand mit dem Finger, lG.

Was möchtest Du wissen?