Ich möchte nie wieder unter einer Maske leben

Hallo liebe Community,

Alles fing mit der Liebe meines Lebens an. Ich war nie zuvor so sehr in eine Frau verliebt und ich werde es auch nie wieder sein. Sie weiß nichts davon und glaubt mir ich hätte Sie angesprochen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Nur gibt es gewisse Gründe die ich nicht nennen möchte. Ich werde nie wieder eine andere Frau lieben, davon bin ich überzeugt, Ich möchte auch alleine Leben, wenn es sein muss sogar alleine sterben. Ich kann und werde nie wieder lachen können. Was ich eigentlich damit sagen möchte ist, das ich nicht mehr unter einer Maske leben möchte, sondern mein wahres Gesicht der Menschheit zeigen möchte. Und das hat wirklich gar nichts mit der Liebe meines Lebens zu tun, Sie ist mir sogar inzwischen egal, aber was mir nicht egal ist, ist es das ich wie gesagt nie wieder unter einer Maske leben möchte. Ich habe mich dazu entschlossen, das Beste aus meinem Leben zu machen, daher werde ich nur noch 3-4 Stunden am Tag schlafen. Der 20 Stunden Tag hat höchste Priorität in meinem Leben und ich komme mit wenig Schlaf sehr gut aus. Ich möchte einfach alles besser machen, was ich nicht besser machen konnte. Mal abgesehen davon, das ich noch sehr viel abnehmen muss. :D Naja meinen Humor werde ich vermissen, das war vielleicht das letzte mal, das ich gelacht habe. Ich werde auch gewissen Menschen nie wieder in die Augen schauen, nicht weil ich Sie hasse, sondern weil ich mich selber dafür hasse das ich nichts in meinem Leben erreicht habe. Vielleicht kommt dieser Text sehr komisch rüber, aber ich meine das Ernst und ich bin keines Wegs verzweifelt. Ich bin zu 100% entschlossen. Ich tue das alles nicht, weil ich besser als gewisse Mitmenschen sein möchte, ich tue es auch nicht, weil ich gewisse Ziele habe, Ich tue das alles, weil ich solange eine Maske getragen habe, das ich vergessen habe wer Ich in Wirklichkeit bin. Ich möchte nie wieder unter einer Maske leben, ich denke die Zeit ist gekommen wo Ich mich endgültig entschieden habe, wer Ich für den Rest meines Lebens sein möchte. Und ich möchte eure Meinung dazu hören. Vielleicht könnt ihr auch mir einen Rat geben?

Ich bedanke mich schon im voraus für eure Antworten,

Liebe Grüße.

...zur Frage

Ich verstehe genau was du meinst...

Auch mir kam für lange Zeit mein Lachen und mein Humor ab... eben weil ich sah, was andere nicht sehen, weil ich fühle und wahrnehme, was andere nicht fühlen und wahrnehmen und weil mein Bestreben nicht das Bestreben von irgendjemandem in meinem Umfeld war /ist.

Es fühlte sich seltsam, teilweise beängstigend an. Ich fühlte mich nackt und so verletztlich wie noch nie. Die Maske, die nicht im Ansatz mit meinen inneren Empfindungen überein stimmte, die strahlte, obwohl sich innen die Trauer, der Schmerz, immer mehr bemerkbar gemacht haben...

Einen Rat möchtest du?

Hm... ich kann dir nur sagen, wie es für mich JETZT ist. Das ist kein Rat, aber vielleicht ein hoffnungsvoller Impuls. Es ist eine harte Zeit der Selbsterkenntnis, des Brechens mit all dem, das ach so "normal" war, eingefleischt... Und viele dunkle Seiten tauchen da auf, wollen betrachtet, beachtet und integriert werden. Lustig ist anders und Leichtigkeit ist anders. Es macht einsam, alleine, erfordert Geduld, Vertrauen und Ausdauer. Ach ja... und immer wieder die "gut gemeinten" Ratschläge anderer: ... du musst doch auch mal raus... kannst dich doch nicht so zurückziehen... lach doch mal wieder... kein Wunder, dass du so schlecht drauf bist... du hast Depressionen...

Aber dann... wenn du vertrauensvoll bei dir geblieben bist... Freiheit, Lebendigkeit, LIEBE...

Das alles kann dir keiner mehr nehmen. Selbstbewusstsein (dir deiner Selbst bewusst geworden!), Selbstvertrauen und Lebensfreude! ICH BIN ich! ... kannst du dann sagen.. nein, du sagst es nicht mal mehr, weil es so selbst-verständlich ist!

Ich wünsche dir von ganzem Herzen ALLES LIEBE auf dem Weg zu dir selbst!

...zur Antwort

Zahlen, so wie auch Buchstaben, oder die Tierkreiszeichen, sind Symbole für Schöpfungsenergien. Du könntest auch sagen: es ist der männliche, sichtbare Aspekt, zu dem ein weiblicher, nicht sichtbarer gehört. Sie sind Symbol für einen Energiekomplex, der nur erfühlbar, intuitiv erfassbar ist. So wie im Zuge der Wissenschaft die Materie, der Körper, seiner Ganzheitlichkeit, seiner Seele beraubt wurde, so sind auch jene Symbole ihrer Tiefe beraubt worden.

Die Zahlen wurden / werden nur noch als Quantität betrachtet und ihre Qualität ignoriert.

Welche Symbolebene du nun bevorzugst ist letztlich gleich-gültig, denn - wie du richtig bemerkt hast - ist alles mit ALLEM verbunden.

Ein Beispiel: Zahl 8 - Tierkreiszeichen Skorpion - Buchstaben: x, ch, ck (Hebräisch: chet) - das 8. Chakra (Hara), Farben: schwarz, blutrot - Kabbalah Lebensbaum die Sephirot Daath (Sephirot = Ziffer), usw.

So ist letztlich auch dein Körper ein Symbol für die innewohnenden Energien, die du auf Symbolebene in deinem Geburtsdatum, deinem Namen, deinem Geburtsradix findest.

Dein Erlebnis mit "ja - nein"... du wirst dazu nichts finden, denn es betrifft dich. Es sind die Hinweise deiner Seele an dich und nur du kannst sie entschlüsseln und nur für dich haben sie Gültigkeit. Die Energien der jeweiligen Zahlen kannst du erfassen, wenn du dich ein wenig näher damit beschäftigst und so hast du eine Grundlage für deine Interpretation.

Achte auf die Zeichen! :-)

...zur Antwort

Ist mein Freund sexsüchtig :O?!

Hallo :)

Ich bin mit meinem neuen Freund nun seid ca 4 Monaten zusammen , ich beschreibe euch vorweg mal grob die Sache

Mein Freund ist 22 Jahre alt und hatte vor mir noch nie wirklich eine Freundin und keinen SeX ( er hatte wohl mal über 3 monate soetwas wie eien Freundin , aber mehr als petting hatten die beiden nicht ). Ich hatte mit 16 meinen ersten Freund mit dem ich 2 Jahre zusammen war , wir hatten den ersten richtigen Kuss , Petting und sex , nach ihm hatte ich noch 3 andere Männer . Er beschreibt sich selbst so das er früher nciht so beliebt war und nie die gelegenheit hatte seine Sexualität wirklich auszuleben ( was er aber beinahe täglich dann mit hilfe von Porns geregelt hat ). Soooo

Mir ist schon die ersten paar Wochen unserer Beziehung aufgefallen das er wirklich eigentlich IMMER will , wir brauchen uns nur ganz kurz zu umarmen und sein Penis wird Steif , was an sich ja auch schön ist , ich mag es ja mit ihm intim zu werden aber inzwischen wird das wirklich immer extremer . Ich hab dann daran zurück gedacht wie ich war als ich vor 4 Jahren angefangen habe Sex zu haben und dachte daran das ich auch oft welchen wollte ( also noch öfter als jetzt , aber ich denek das ist bei jedem so der noch nie hatte ;)). Aber das Problem bei uns ist das er jedes mal wenn ich ihm zb mal eben nur einen Blasen möchte , er gleich losstürmt um ein Gummie zu holen , manchmal sogar mehrmals am Tag wenn wir schon vor kurzer Zeit sex hatten , auch wenn ich ihm vorhher sage das ich grad wirklich nciht WILL , er wird dann auch regelrecht sauer auf mich und verhällt sich komisch und wird unfair . Letztens ist das ganze dann total ins extreme gegangen . Ich war Tagsüber krank weil ich irgendwas falsches gegessen hatte , aber da er wieder Lust hatte habe ich ihm dann einen runtergeholt damit er nciht die ganze Zeit "druck " hat . Nur ca 3 Stunden später wollte ich dann schlafen und war grad am Einschlafen wie ich merke das er plötzlich OBWOHL ER WEIß DAS ICH NICHT WILL mir im halbschlaf die Hose runter zieht um mich zu befummeln . Ich bin dann langsam wach gewurden und hab mich zur seite gedreht ,.er hat es dann noch kurz versucht aber hat dann irgendwann aufgehört als er gemerkt hat das er ncihtmehr an die "richtige Stelle " kommt ^^ . Alleine das fand ichs chon extrem . Ich weiß nciht wie lange genau das war , aber ca eine halbe stunde später bin ich dann wieder wach gewurden von irgendwelchen geräuschen und da drehe ich mich um und sehe wie mein Freund , neben seiner erkrankten Freundin am Pc steht und sich zu einem Porno einen r*unterholen will ! Es ist kein Geheimniss das Männer das machen und ich finds auch nciht schlimm ( ich find es auch gut das ab und zu mit dem Partner zusammen zu machen ) aber dieses erlebniss hat mich irgendwie , man kann fast schon sagen verstöhrt . Ich meine warum eght er nciht zumindest in einem anderen Raum ?! Sonst behandelt er mich wirklich gut in der Beziehung , aber das er sowas macht ist doch nicht normal ?!

...zur Frage

Das beste was du für dich tun kannst ist dich in Selbsterkenntnis üben.

Du gestaltest dir selbst deine Realität aufgrund deiner bewussten und unbewussten Überzeugungen, Ablehnungen, deines vermeintlichen Glauben / Wissen und deiner verdrängten Gefühle und Emotionen.

Beobachte wach und bewusst deine Gedanken, Gefühle und Handlungen. Werde dir bewusst darüber, welche unbewussten Überzeugungen deinen Selbstwert, deine Würde, derart beeinträchtigen, warum du mit dir tun und deine körperlichen und emotionalen Grenzen überschreiten lässt.

... sonst behandelt er mich wirklich gut...

... solange du ihm zu gefallen bist?!

Du hast es nicht nötig dich vergewaltigen zu lassen! Und was Anderes ist das nicht! Das hat nichts, aber auch gar nichts! mit Liebe zu tun. Werde dir darüber bewusst!

Es geht nicht darum, deinen Freund zu verurteilen, denn ganz offensichtlich steht er unter einem seelischen Druck und es mangelt ihm an Liebe zu sich selbst.

Das rechtfertigt aber nicht, was er mit dir macht und nur du allein hast es in der Hand, deine Seele nicht noch mehr verletzen zu lassen!

ALLES LIEBE dir!

...zur Antwort

Vieleicht ist es genau umgekehrt?! Vielleicht scheint es nach außen nur so, gerade weil sie sich IHRER Seele geöffnet haben, sich dieser hingeben, sich IN sie fallen lassen und sich deswegen nicht mehr so sehr nach außen wenden?!

...zur Antwort

Freundin jammert, sucht bei mir Hilfe aber nimmt keine Hilfe so richtig an

Hallo,

eine Freundin kotz sich regelrecht bei mir aus, stellt mir Fragen bezüglich Thema Männer usw. und andere Probleme. Was ich auch nicht schlimme denn ich tue das auch in Maßen passe aber auf das ich den anderen nicht vereinahme.

Ich höre ihr auch zu und gebe ihr Tips und Ratschläge. Mittlerweile habe ich auch ihr sehr hilfreiche Bücher verliehen, damit sie sich selbst helfen kann.

Mir scheint es so, das sie es sich durchliest aber gar nicht verinnerlicht was sie da liest und wenn ich ihr Ratschläge gebe und meine Stellungnahme zu ihren Sorgen sage hört sie zwar zu und setzt das NIE wirklich um was ich ihr sage bzw nimmt meine Hilfe nicht ernst.

Sie sagt: Soll ich das wirklich machen zu ihm gehen

Ich sage: Ne lass es lieber, meine Meinung

Sie sagt: Echt jetzt, auch wenn er so nett war und ...das alles getan hat? Also ehrlich da würdest du doch auch nicht abgeneigt sein...komm schon

Ich sage: Ja ok, dann mache es wenn dir danach ist,

Sie sagt: Echt soll ich es tun, aber was ist wenn XY wieder nur das eine will, dann ist es doch besser nicht dorthin zu gehen

Das Hin und Her Gespräch geht immer so weiter ist wie ein unendlicher Teufelskreis So ähnlich verlaufen die Gespräche in jeden Themenbereich...bzw redet viel nur über ihre Sorgen.

Ich fühle mich danach immer Leer und Energielos. Wenn ich dann mal mein Ärger Luft mache und ihr meine Meinung sage heißt es wieder "Wahre Freunde hören einen immer zu und sind immer für ein da, helfen und haben immer Verständnis, aber dir ist es ja egal was mit mir ist." oder "Echte Freunde akzeptieren mich wie ich bin"

Könnt ihr mir helfen was man bei ihr machen kann? Oder benutzt sie mich nur als "seelischen Mülleimer".

...zur Frage

Ich kenne dieses "Spiel" nur zu gut und ich habe es sehr lange gespielt. Es ist gar nicht so einfach zu durchschauen...

Es kann dir nichts begegnen, das nicht mit dir selbst zu tun hätte. Es scheinen zwei entgegengesetzte Positionen zu sein, aber wenn du mal einen Schritt hinter dich trittst und euch beide mit Abstand betrachtest, kannst du vielleicht nach und nach erkennen, dass es nur die zwei Enden derselben Leine sind.

Es geht um Aufmerksamkeit und Beachtung. Diese fordert sie aktiv von dir ein und entzieht dir deine Energie. Doch auch dir geht es um dasselbe, wenn auch nicht bewusst. Mal in Worte gefasst, die ungefähr deine unbewusste Motivation beschreiben:

Besser Aufmerksamkeit und Beachtung, die mich leer zurück lässt, als gar keine...

Nur Selbsterkenntnis bringt dir nach und nach dein Selbstwertgefühl und deine Selbst(be)achtung zurück, sodass du auf solche Spiele künftig verzichten kannst.

ALLES LIEBE

...zur Antwort

Es gibt da ein paar anregende Sätze von Lao-tse...

Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich.

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.

Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig.

Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch.

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerich.

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.

Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.

Macht ohne Liebe macht grausam.

Ehre ohne Liebe macht hochmütig.

Besitz ohne Liebe macht geizig.

Glaube ohne Liebe macht fanatisch.

... denen ich bezüglich deiner Frage diesen Satz noch hinzufügen würde:

Erfolg ohne Liebe macht gierig.

...zur Antwort

Weil es uns sonst langweilig wäre ;-)

Weil wir sonst nicht wüssten, was in uns steckt und zu was wir fähig sind.

Weil wir uns nur im Kontrast zu "etwas" erkennen können. Als Ein-heit, also Uni-versum (Wiki: Universum (von lateinisch universus „gesamt“, von unus und versus „in eins gekehrt“)) erfahren wir schwerlich, welche Vielfalt, welche Multiversen wir erschaffen können.

Die Dinge sind genau so, wie wir (bewusst und unbewusst) glauben, dass sie sind, weshalb jeder sein eigenes (kleines) Multiversum erschafft. Dieses ist individuell und gleichzeitig auch universell, weshalb es Schnittmengen gibt, die uns das Gefühl von Realität vermitteln.

WIR sind die Vielheit in der Einheit, Spiegelungen, Facetten des EINEN. Brösel vom ganzen Kuchen :-) und alle auf dem gleichen Teller grins.

...zur Antwort

Je mehr du versuchst so einen Menschen zu bedrängen, desto mehr zieht er sich zurück. Er / sie wird sich von ganz alleine dann öffnen, wenn er / sie sich sicher fühlt, das Gefühl hat, dir vertrauen zu können, du ihm / ihr das Gefühl gibst, dass du ihn / sie so annimmst, wie er / sie ist.

Überlege dir gut, ob du auch bereit bist, diesem Vertrauen gerecht zu werden. Oft sind es Menschen, die schon sehr verletzt wurden und eben deswegen reserviert sind, weil sie Angst haben erneut verletzt zu werden. Öffnen sie sich und du greifst sie aus irgend einem Grund an, auch wenn es nur eine kleine Kritik ist, geht der Schuss ganz schnell nach hinten los.

Wenn du diesen Menschen nicht wirklich vollumfassend so annehmen kannst / willst, wie er ist, wird es schwierig...

...zur Antwort

Wenn ich die Menschen so betrachte, spalten sie sich – bis auf wenige Ausnahmen – in zwei Lager: Die Einen, die den Verstand zu ihrem „Gott“ erhoben haben, dem sie blind folgen und alles anzweifeln, was nicht in ihre verstandesmäßige Logik passt. Es sind die, die glauben: ich bin (nur) dieser Körper und alles Andere bin ich nicht.

Die Anderen sagen: ich bin NICHT dieser Körper, NICHT der Verstand und NICHT die Gefühle. Streben nach Erleuchtung, Gedanken und Gefühle „wegmeditieren“, sich NICHT damit identifizieren… Leere, NICHTS…

BEIDES ist richtig, aber nicht vollständig. Im ersten Fall haben wir den Körper, den Verstand, die Logik, Automatismus, Mechanismus… Im zweiten Fall allumfassenden Geist, NICHTS, LEERE, DAS, LICHT, Gott, welche Begrifflichkeit auch immer bevorzugt wird. Eben das, wovon du dir „kein Bild machen kannst“.

Die „Brücke“, die Verbindung von beidem ist die Seele.

Der „Inhalt“ der Seele erfasst Gedanken, Gefühle, Erinnerungen… Mich davon zu distanzieren, dies alles als „das bin ich nicht“ zu definieren, IST die Trennung vom Urgrund. Das „Gegenstück“ von NICHTS ist nicht „ich“, sondern eben ALLES. Gedanken und Gefühle sind die Werkzeuge zur Selbsterkenntnis, helfen mir, den Seeleninhalt zu erforschen, ihn zu erleuchten, von Dunkelheit zu befreien. Der unbewusste Seeleninhalt bewirkt das Gefühl der Trennung vom Urgrund und allem WAS IST, gibt mir das Gefühl von „das bin ich und das bin ich nicht“. Die Seele ist LIEBE.

LICHT und LIEBE gehören zusammen und gebären gemeinsam das Kind, sprich den Körper und letztlich sind WIR all das.

...zur Antwort

Was heißt "schlimm"?

Für dich muss es stimmig sein, nicht für andere...

Dennoch wäre es für mich interessant, ob du im Gegenzug andere Farben ablehnst, was dann eine gewisse Einseitigkeit hätte. Sich nur mit einer Farbe zu identifizieren schließt in gewisser Weise andere Farben aus und damit auch die Energien, die diese symbolisch repräsentieren.

Genauso könnte es sein, dass du die Farbe blau "brauchst", weil du die Energien, für die Blau steht, unbewusst ablehnst und damit einen Ausgleich schaffen musst.

Was es ist, kannst nur du selbst wissen ,-)

...zur Antwort

Das ist eine gute Gelegenheit dich selbst zu reflektieren, dich mit dir selbst auseinander zu setzen, dich zu hinterfragen, warum du so gehandelt / gesprochen hast.

Vielleicht gibt es so Einiges IN dir, wo es an der Zeit ist erst mal dir selbst zu verzeihen und zu vergeben?! Solange du dich selbst nicht bedingungslos liebst, kannst du auch einen anderen nicht so lieben. Und aus welchem Grund sollte dich ein anderer lieben, wenn du es selbst nicht tust?!

Selbsterkenntnis!

Nur wenn du dich selbst, deine Gedanken, Gefühle und Handlungen wach und bewusst beobachtest, findest du heraus, was unbewusst IN dir schlummert. Wie ist es um deine eigene weibliche Seite bestellt? Braucht diese vielleicht zuerst Heilung, deine LIEBE, bevor du eine Frau wirklich lieben kannst?!

ALLES LIEBE dir!

...zur Antwort

Verquere Kommunikationsformen zwischen Nachbarn?

Liebe Community,

meine Nachbarin ist komisch. Etwas jünger als ich - hat einen Freund, ist in einem kreativen Berufsfeld tätig(gebildet) und imitiert u.a. frech mein Verhalten(Handlungen). Sie versucht sich in meine Gedankenwelt zu pflanzen, indem Sie psychologische Anker setzt. Zum Beispiel hatte ich eine Bekanntschaft mit einer Frau gemacht und sie nach einer durchfeierten Nacht mit nachhause genommen. Ich schlief mit ihr, wurde aber zuvor zum gemeinschaftlichen Duschen gedrängt. (War total müde) Die Nachbarin muss es mitbekommen haben (Haus ist sehr hellhörig), da ich, als ich die Hauseingangstür mit der Dame am nächsten Tag wieder verließ mit lautstarken Duschgeräuschen aus ihrer Wohnung konfrontiert wurde, da das Fenster zum ihrem Badezimmer (Erdgeschoss) geöffnet war. Wohlgemerkt war es zu der Zeit winterlich kalt. Rational betrachtet könnte man dies auch als reinen Zufall deuten, wenn sich im Nachhinein nicht folgendes ergeben hätte: Ich sehe die Nachbarin nicht sehr oft, doch an jenem Tag traf ich sie im gemeinschaftlichen Waschraum. (8-Parteien-Haus) Wenig ernsthaft, eher etwas abwertend anmutend fragte sie mich: "Alles gut?" Ich antwortete: "Ja - und bei dir?" Ich fragte daraufhin: "kommst du vom Lernen aus der Uni"? Sie antwortete: "Nein - ich komme vom Fitness - ich gehe seit 14 Jahren jeden Mittwoch fitness machen" während Sie die wäsche aus der Trommel in den Wäschekorb klaubt. Sie steht auf, starrt mich penetrant an und sagt: "ich gehe jetzt duschen". Sie strahlt eine merkwürdige, vereinnahmende Aura aus. Sie schläft obendrein lautstark mit ihrem freund, sodass es wirklich die gesamte Nachbarschaft hören kann. Noch was: Sie hat ein großes Schild an der Wohnungseingangstür hängen mit der Aufschrift "Kalte Wut" - mit Mann und Frau abgebildet.

Ich weiß, dass ihr Freund in der Beziehung nicht viel zu sagen hat. Sie hält ihn sich als Sklaven - so kommt es mir fast vor und missbraucht ihn zur Aufwertung ihres Selbstwertgefühls. "Der ist ein kleiner Italiener und arbeitet als Koch" sagte sie mir beim ersten Kennenlernen Monate zuvor mit mokierendem Unterton. Ebenfalls klingelt sie Nachts mit ihrem Freund vor der Hauseingangstür stehend bei mir, sie hätte den Schlüssel nicht dabei. Das Problem ist nur, wenn sie ihn nicht dabei hätte, sie keinen Fuß in ihre Wohnung setzen könnte. Sie verarscht mich und lacht anschließend dümmlich. das kam mehrfach vor. Ich bin freundlich und öffne halt die Tür, aber sie macht sich nen dummen Spaß draus. Ich schenkte ihr kaum Beachtung - kann es sein dass Sie mich deswegen zu entzürnen versucht? Will sie meinen Beschützerinstinkt wecken? Ist es nicht eine perfide Methode, sich emotional zwischen die Bekanntschaft zu setzen, um Sehnsüchte zu wecken? Will sie ihren freund gegen mich aufhetzen? Ich denke, sie ist eine intelligente, manipulative Frau. Ich bin seit langer Zeit single und denke seither zu oft als es gesund für mich wäre an sie...

Was denkt ihr darüber?

Ich freue mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Vertrau deinem Gefühl! Bei mir kommt es genau so an.

Ziehe klare Grenzen. Auch gedanklich! Wenn sie in deinen Gedanken auftaucht, dann sage klar und deutlich NEIN.

Gleichzeitig wäre es wichtig, dass du dich wach und bewusst mit deinen eigenen bewussten und unbewussten Überzeugungen beschäftigst, denn du kannst derartige Manipulation nur anziehen, wenn du selbst Resonanz dazu hast. Nur Selbsterkenntnis schützt letztlich wirklich, denn alles was ich unbewusst (von mir selbst) ablehne, ziehe ich an wie ein Magnet...

...zur Antwort

Betrug gibt es überall und Menschen, denen es nur ums Geld geht ebenso.

Das heißt aber nicht, dass dies grundsätzlich Betrug ist. Es gibt durchaus Menschen mit diesen Fähigkeiten. Je ausgeprägter diese Fähigkeiten sind, desto weniger werden sie sich dafür hergeben diese für die Neugier anderer zu nutzen, oder dafür die Menschen ihrer Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu berauben.

Wie jeder andere, der seinen Beruf(ung) ausübt und es für selbstverständlich hält, für seine investierte Zeit und seine gegebene Leistung bezahlt zu werden, seinen Lebensunterhalt damit zu verdienen, darf auch ein Mensch, der solcherart Fähigkeiten zur Verfügung stellt, einen Ausgleich erwarten.

Für "herkömmliche" Berufe gibt es eine offizielle Ausbildung, die allgemein anerkannt wird und befähigt diesen Beruf auszuüben.

Auch ein Mensch, der hellsichtige, -fühlige, - hörende Fähigkeiten hat, geht durch eine Art Ausbildung und Lehre, muss diese Fähigkeiten trainieren und lernen sie mit LIEBE anzuwenden. Es ist eine INNERE Ausbildung, erfordert viel Geduld und Vertrauen in sich selbst.

Wie du hier an den Antworten sehen kannst, ist es viel leichter für einen herkömmlichen Beruf Anerkennung zu finden, als dafür. So erfordert es auch eine starke Persönlichkeit zur eigenen Berufung zu stehen bei all dem Gegenwind :-)

...zur Antwort

Ich weiß nicht und kann es auch nicht beurteilen, ob es schlicht daran liegt, dass sie fehlerhaft übersetzt, oder daran, dass sie bewusst in dieser Weise manipuliert wurde...

Fest steht, dass sie auf den Zeilen gelesen, wörtlich genommen, den Menschen von sich selbst entfernt, zu einem schwachen und wehrlosen Geschöpf macht.

Die Tatsache, dass es sich hier um INNERE Prozesse dreht, dass es Metaphern sind für eine Auseinandersetzung mit den eigenen inneren Aspekten, Bewusstwerdungsprozesse auf geistig-seelischer Ebene, die ins eigene Herz führen, bleibt unerwähnt.

Das Radikale daran ist durchaus berechtigt und notwendig (notwendend), aber eben auf innerer Ebene.

So wie wir die Bergpredigt kennen, erweckt es den Anschein, als ob es Verhaltensregeln wären, als ob es "richtig" wäre, sich in dieser Weise in der Welt zu bewegen. Das ist ein großer Irrtum und eine große Täuschung!

Es sollte eine "Anleitung" in metaphorischer Form sein, wie Mensch den Weg "zurück" zu sich Selbst und damit zu LIEBE und LICHT, dem LEBEN selbst findet.

...zur Antwort

Nein. Wollte ER nicht.

Es braucht keine Kirche, denn der Tempel Gottes ist IN jedem Einzelnen und es braucht auch keine Vermittler, denn wenn du IN dich gehst, auf die Stimme IN dir hörst, findest du alle Antworten, die du brauchst.

Alle Stimmen, die dir sagen wollen, was du zu tun oder zu lassen hast, die Regeln, Ge- und Verbote aufstellen, sind nicht die Wahrheit. Also kann Kirche nicht die Wahrheit sein.

Zwischen Gott und Mensch KANN gar nichts sein... es sei denn du glaubst es...

...zur Antwort

Kann schon sein... :-)

Du könntest diese kraftvolle Energie aber auch nützen und sie in deine Kreativität stecken. Ich weiß nicht, was du gerne tust, woran du Spaß hast, aber wenn es da etwas gibt, wirst du erstaunt sein, zu was du fähig bist... ;-)

...zur Antwort

Träume wollen dir immer etwas mitteilen, sind Botschaften deiner Seele.

Welche Botschaft kannst nur du wissen. Was bedeutet für dich der Teufel? Was verbindest du damit? Verdrängst du deine Schattenseiten, willst damit nichts zu tun haben?

Ist es vielleicht genau dies:

Ein Symbol für deine Angst etwas falsch zu machen, Regeln zu brechen?

Willst du den Teil deiner Selbst, den du mit dem Teufel in Verbindung bringst nicht haben, verleugnen?

Versuchst du zwanghaft "gut" zu sein und verleugnest damit dich selbst?

Was es ist, weißt du selbst am besten.

...zur Antwort