Ist mein Freund sexsüchtig :O?!

10 Antworten

hey.. also mein ex freund war auch so! genau so. da ich auch immer sex wollte ist das allerdings damals nicht so aufgefallen.. mittlerweile weiß ich aber, dass es krankhaft war bei ihm.. er hatte viele probleme, und ich glaube er hat sie über den sex kompensiert... wenn du nicht willst, unbedingt nein sagen! ganz ganz wichtig

niemals ausnutzen lassen, er meint es vielleicht nicht böse, aber es sollte immer liebe dabei sein.. 

"Mir ist schon die ersten paar Wochen unserer Beziehung aufgefallen das er wirklich eigentlich IMMER will"

Insbesondere zu Anfang einer Beziehung ist man immer scharf aufeinander und er ist ein junger Mann (genau wie auch junge Frauen). Da ist gar nichts kaputt bei ihm.

Das Problem scheint eher zu sein, dass er seinen Trieb nicht kontrollieren kann und du ihm merkwürdige Freiheiten gibst. Beispielsweise:

"aber da er wieder Lust hatte habe ich ihm dann einen runtergeholt damit er nciht die ganze Zeit "druck " hat . Nur ca 3 Stunden später wollte ich dann schlafen und war grad am Einschlafen wie ich merke das er plötzlich OBWOHL ER WEIß DAS ICH NICHT WILL mir im halbschlaf die Hose runter zieht um mich zu befummeln ."

Da solltest du ihm mal klare Grenzen setzten, das hat eher etwas mit fehlendem Einfühlungsvermögen und Manieren zu tun, als mit seiner Geilheit.

Ja das stimmt wohl ^^

Er hat sich dannach auch 1000 mal endschuldigt , aber mir macht eben Angst das er seine Lust wirklich so gar nicht kontrolieren kann , wenn ich ihm einmal einen Tag nciht das gebe was er will dreht er ja schon völlig durch ^^

und wenn das jetzt so ist , wie ist das dann wenn wir uns mal eine Woche nicht sehen ?

Naja ne Freiheit war das ja nicht , ich habe ihm ja deutlich gesagt das ich nciht will und er hats trotzdem gemacht

0
@Natalie93

Natürlich kann er das kontrollieren, sowas wäre auch keine Ausrede für einen Seitensprung. Das ist kein unbändiger Drang, dem er für jeden Preis nachgeben muss. Er ist ein Mensch und keine rollige Katze und kann sich sehr wohl zusammenreißen oder selbst Erleichterung verschaffen. Mit deinem Verhalten gibst du ihm da über etwas Macht, was für solche Zwecke gar nicht genutzt werden sollte.

Wie gesagt, ziehe klare Grenzen, sag ihm, dass er ein deutliches nein respektieren muss, da das Ganze so nicht funktionieren kann. Und mach das Ganze nicht immer selbst zum Thema in dem du seinem Genital panisch nachläufst, alles ganz entspannt und er merkt vielleicht selbst, dass er sich damit nicht immer in den Mittelpunkt drängen kann um zu bekommen was er möchte.

0

Das beste was du für dich tun kannst ist dich in Selbsterkenntnis üben.

Du gestaltest dir selbst deine Realität aufgrund deiner bewussten und unbewussten Überzeugungen, Ablehnungen, deines vermeintlichen Glauben / Wissen und deiner verdrängten Gefühle und Emotionen.

Beobachte wach und bewusst deine Gedanken, Gefühle und Handlungen. Werde dir bewusst darüber, welche unbewussten Überzeugungen deinen Selbstwert, deine Würde, derart beeinträchtigen, warum du mit dir tun und deine körperlichen und emotionalen Grenzen überschreiten lässt.

... sonst behandelt er mich wirklich gut...

... solange du ihm zu gefallen bist?!

Du hast es nicht nötig dich vergewaltigen zu lassen! Und was Anderes ist das nicht! Das hat nichts, aber auch gar nichts! mit Liebe zu tun. Werde dir darüber bewusst!

Es geht nicht darum, deinen Freund zu verurteilen, denn ganz offensichtlich steht er unter einem seelischen Druck und es mangelt ihm an Liebe zu sich selbst.

Das rechtfertigt aber nicht, was er mit dir macht und nur du allein hast es in der Hand, deine Seele nicht noch mehr verletzen zu lassen!

ALLES LIEBE dir!

22, Mann, erste Freundin. Und er will täglich Sex, manchmal mehrmals. Ungewöhnlich? Nein.

Hahaha, musste fast lachen bei deiner Beschreibung. Also ich hätte am liebsten immernoch mehrmals täglich Sex, obwohl ich schon X längere Beziehung hatte. Ich denke mal, dass Männer häufiger Sex wollen als Frauen ist kein Geheimnis. Mehrmals am Tag - keine Ahnung wie verbreitet das ist, aber ist wohl am Ende von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich mein der Kerl hat sich jahrelang täglich mit Pörnos befriedigt, der hat mit Sicherheit dadurch eine leicht perverse Ader entwickelt, denn das Pörno-Leben hat ja bekanntlich mit der Wirklichkeit nur bedingt zu tun. Dass er auch noch so lange keine Freundin hatte, verschlimmert das ganze ja noch.

Aber mal im Ernst: Das ist auch so typisch Frau, dass du das lieber mit Fremden im Internet erstmal lang und breit diskutierst, statt mit ihm. Was sollen wir dazu sagen. Kennen ja weder dich noch ihn persönlich. Generell ist es jetzt nicht das seltenste Problem auf der Welt. Und (bitte verzeiht mir Männerwelt), aber manchmal tut's auch eine simple Anweisung im Sinne von du hättest ihm ja sagen können "hör mal, dass du dir einen neben mir runterholst auf nen Pörno, während ich schlafe unds mir schlecht geht ist Mist." Männer sind entgegen der allgemeinen Meinung relativ lernfähig, also in Maßen, aber doch schon eigentlich ein wenig... . xD

Wir können dein Problem ja schlecht klären und beurteilen können wir es auch nicht. Ihr müsst da schon drüber reden. Ja, vielleicht ist er ein psychotischer Sexsüchtiger, der kurz davor steht vor lauter "Druck" fremdzugehen und die halbe Stadt zu vergewaltigen oder nein, er ist völlig normal und du reagierst über - keine Ahnung! Wahrscheinlich ist die Wahrheit iwo in der Mitte.

LG

naja zum Teil verstehe ich ganz gut was du meinst .

Klar , ihr könnte das natürlich nicht perfekt beurteilen weil ihr das nur von aussen hört und ihn nicht persönlich kennt ,aber ich beschäfftige mich eben momentan damit und wollte mir anhören was andere darüber denken weil ich wissen wollte ob andere olche erfahrungen gemacht haben und was geholfen hat / wie damit umgegangen wurde .

naja du ,natürlich haben wir das alles durchkiskutiert , stunden lang sogar :/ . Alles was er dazu sagen kann ist kurzgefasst " es tut mir leid das ich dich im schlaf "vergewaltigt habe " aber ich war nunmal geil.

ja toll >.< :D

er hata uch fast geweint als er da gesagt hat , also denek ich schon das es ihm leid tut . und trotzdme finde ich das nciht normal

0
@Natalie93

Naja gut, so richtig "normal" ist ja niemand. Jeder hat so seine Macken und Leichen im Keller. Sexsucht kann natürlich auch eine Krankheit sein, aber dann ist gewöhnlich irgendeine Form von Leiden damit verbunden, also entweder leidet der Betroffene selbst darunter, weil er das eigentlich garnicht will (wenn man jetzt sehr mutig wäre, könnte man sein weinen als ein solches Zeichen deuten) oder aber das Umfeld leidet unter dem Verhalten und dem Betroffenen fällt es garnicht auf.

Sexsucht ist eine psychische Erkrankung, die man, wenn sie denn stark ausgeprägt ist, auch therapeutisch behandeln kann/muss. Dazu aber folgende Warnung: Heutzutage wird oft vorschnell aus psychisch recht normalen Menschen ein therapeutischer Totalschaden gemacht. Also einerseits will ich dein Problem nicht ins lächerliche ziehen, denn theoretisch kann natürlich ein übersteigertes sexuelles Verlangen, was im Prinzip eine Impulskontrollstörung ist, auch schädlich (z.B. für eine Beziehung) und gefährlich (Thema Vergewaltigung, Sexuelle Handlung gegen den Willen einer Person) sein. Am besten versuchst du als Vertrauensperson herauszufinden, ob dein Freund wirklich ernsthaft Probleme damit hat seinen Sexualtrieb zu kontrollieren und ob er vllt. sehr extreme perverse Neigungen/ Fantasien etc. hat (eben besonders bezogen auf das Thema Gewalt). Wenn ja, könnt ihr gemeinsam darüber nachdenken doch mal mit einem Arzt zu sprechen, dafür muss man sich nicht schämen, im Gegenteil ist doch super, wenn das behandelt wird und er dann wieder ein glücklicheres Leben hat. Oder es ist wirklich nur eine Phase, lässt sich prima kontrolliren und ist ganz harmlos.

Ich stell mir das so vor: Wenn ich sexsüchtig wäre und wüsste insgeheim, dass ich ein Problem hab, dann würde ich nachdem meine Freundin mich so offen darauf angesprochen hat sehr verklemmt reagieren und versuchen es zu analysieren und zu ändern. Dabei kannst ihm ja helfen. Dann gehts bestimmt auch ohne Psychologe (wobei der wie gesagt auch kein Monster ist, sondern eben genau solche kleineren und größeren Lebensschieflagen helfen kann zu verarbeiten).

So, nu aber genug zu dem Thema. xD

LG

0

Nun bin ich zwar erst 17 und damit noch kein richtiger Mann, kann deine Bedenken allerdings doch recht gut nachvollziehen. Zunächst mal ist es im Jugendalter und bei bestimmten Männern normal, wenn der Penis bei einer Umarmung steif wird, dass kommt eben darauf an, wie "Notgeil" der Mann ist. Merkwürdig ist allerdings sein Verhalten dir gegenüber, klar ein Mann will eigentlich immer, aber jeder normale Kerl stellt sein Verlangen unter das Wohlergehen seiner Freundin, sollte dies nicht der Fall sein ist der Mann entweder sexsüchtig, ein Ar sch, oder er weiß nicht wie er sich verhalten soll.

Ich finde du solltest mit deinem Freund über die ganze Sache ausführlich reden, aber da du ja nicht dumm bist und das sicherlich schon längst getan hast, rate ich dir dazu mit deinem Freund weniger oft zu schlafen, dazu zählt auch Petting. Ein, maximal 2mal pro Tag reicht, damit meine ich natürlich am Stück, da das Verlangen auch abhängig davon ist wie schnell ein Mann kommt, wenn er schon nach 2min nicht mehr kann ist es klar, dass er nochmal nachlegen will^^. Jedenfalls solltest du deinen Freund ein wenig "Erziehen" und ihm so mitteilen, was in Ordnung ist und was nicht geht. Ich hoffe dein Freund kriegt sich bald wieder ein ;)

MfG, Chris

Hey ,

Danke für den tollen Kommentar :)!

Ich denke genauso werde ich es machen , denn dadruch das er sich damals so oft einen Runtergeholt hat scheint er grad mit der ganzen Sache ziemlich überfordert zu sein ^^.

Wenn das trotz allem nciht besser wird muss man schauen ;)

LG

0

Was möchtest Du wissen?