Natürliche Selektion/Survival of the fittest: Unterschied?

3 Antworten

Beide Begriffe wurden für das gleiche Naturphänomen geprägt. Natürliche Selektion ist eine Metapher (da die Natur nicht wirklich selektieren, also auswählen kann), und "Survival of the fittest" oder "Überleben des Bestangepassten" ist eine später hinzugekommene Kurzbeschreibung des Mechanismus, die Missverständnissen vorbeugen sollte.

Von Laien werden sie deshalb synonym verwendet. Unter Biologen ist "Survival of the fittest" heutzutage ungebräuchlich, weil diese Phrase nur eine unvollständige Beschreibung der Selektion ist, unter anderem weil der Aspekt der Vererbung nicht einbezogen wird und außerdem nicht das Überleben, sondern die erfolgreiche Fortpflanzung entscheidend für die Evolution ist.

Dazu habe ich unten bereits etwas geschrieben, aber auch hier um Missverständnisse aufzuklären: Die Bezeichnung "fit" hat innerhalb der letzten 150 Jahre Metamorphosen durchgemacht und bezieht sich also nicht mehr auf "zum Überleben angepasste" Tiere/Gruppen/Arten, sondern "zur Genweitergabe angepasste" T/G/A, auch bezogen auf nahe Verwandte. Hamilton prägte den Begriff "inclusive fitness", welcher nun den alten "fitness"-Begriff Darwins obsolet gemacht hat. Wenn man "fit" also auf die moderne Einheit der Evolution, nämlich das Genom, überträgt, dann ist "survival of the fittest" mit "natural selection" gleichzustellen - wenn auch die Ursprungsbedeutung offensichtlich entstellt ist. Aber das muss Sie ja, denn Darwin kannte, wie seine Zeitgenossen, eben noch nicht das codierte Erbmaterial. :)

0

Kommt aufs gleiche hinaus. Die englische Variante "natural selection" kann man synonym zu "survival of the fittest" benutzen. Letzteres ist jedoch eher eine Sichtweise aud die natürlichen Selektion. Eine andere Sichtweise wäre: Das Sterben (bzw. die Selektion) der Ungeeignetsten.
Sagt beides das gleiche aus, ist also auch synonym.
Fachlich korrekt würde ich immer natürliche Selektion/natural selection verwenden um den Prozess zu beschreiben.

Danke. Survival of the fittest und natürliche Auslese/Selektion bedeutet also dass der am besten Angepasste überlebt. Vielen Dank!

1

Survival of the fittest bezieht sich nur daran, wie gut ein Lebewesen an seine Umgebung angepasst ist. Also an ZB Nahrungsquellen, die Luftfeuchtigkeit...

Natürliche Selektion schließt zum Beispiel auch noch die sexuelle Selektion mit ein, die Darwin nicht einberechnet hat. Daran liegt es, das vor allem bei Vögeln die Männchen fast immer bunter sind als die Weibchen.

Allgemein beziehen sich die alten Darwinbegriffe (Survival of the fittest...) auch immer nur auf ein einzelnes Lebewesen, während sich die neueren Begriffe auf eine ganze Population (Eine fest abgesteckte Gruppe einer Art, ZB alle Finken im Schwarzwald) bezieht.

Das stimmt so nicht, tut mir Leid. "fit" in der Biologie bedeutet folgendes: Wenn ein Lebenwesen sich irgendein Vorteil in der Fortpflanzung verschaffen kann, oder im Überleben, allerdings nur dann, wenn es sich danach fortpflanzt, dann wird sich das vorteilhafte Verhalten bzw. das vorteilhafte Merkmal durch die Genweitergabe an die Nachkommen erhalten. Mit "survival" meinen Evolutionsbiologen den Erhalt der genetischen Keimbahn, der Einheit der Evolution, welche erst durch das Ausselektieren der weniger erfolgreichen Keimbahnen, eine messbare/beobachtbare Evolvierbarkeit zulässt. Es ist also völlig hinlänglich, ob nun sexuelle Selektion oder Verwandschaftsselektion oder sonstwas, das alles fällt sowohl unter natürliche Selektion (was ein Summenbegriff aller in der Natur vorkommenden Selektionsvarianten darstellt) als auch unter "survival of the fittest".

0
@Slavatar96

"Survival of the fittest" ist Darwins Begriff. Darwin hat die sexuelle Selektion nicht beschrieben, und ist nicht auf sie gekommen. Er hat sich wohl sehr darüber aufgeregt, das er die offensichtlich für das Überleben negativen langen Schwanzfedern des Pfaus nicht erklären kann. Außerdem hat Darwin vernachlässigt, das der Zufall auch eine Rolle spielen kann (Gründereffekt und Flaschenhalseffekt). Das ist in seinen Theorien nicht drin, die moderne Evolutionstheorie berücksichtigt sie aber doch!

0

Richtig. Auch ist die natürliche Selektion heute etwas anderes als Sie zu seinen Zeiten war. Das spielt keine Rolle, da ich nicht den historischen Kontext meinte, sondern was man heute darunter zu verstehen hat, wenn von "survival of the fittest" gesprochen wird. Im zweiten Teil schweifst etwas von Thema ab. Hier stand nie zur Diskussion, ob Evolution nur und ausschließlich ein Prozess der natürlichen Selektion ist. Natürliche Selektion ist der ausschlaggebende und einzig bekannte Mechanismus, der morphologische Transformation im Laufe der graduellen Evolution, nachvollziehbar nachzeichnen kann. Bestes Beispiel: Die Transformation heutiger Wale vom Korpus 'Hippo'zum 'Torpedo'. Aber wie gesagt, das ist eine kleine Abschweifung.

0

Was möchtest Du wissen?