Nachbar schreit ständig - was soll ich machen?

8 Antworten

Dein Engagement ist lobenswert, aber ich denke, dass hier eher der Vermieter oder Hausverwalter gefragt ist. Wenn Kinder misshandelt werden, in jedem Fall auch das Jugendamt. Wenn du dich also engagieren möchtest (auch im eigenen Interesse) dann in diese Richtung. Hilfreich wäre, auch andere Nachbarn mit ins Boot zu nehmen, denn die kriegen das ja auch mit und sind gegebenenfalls nützlich als Zeugen!

Die Geschichte klingt merkwürdig. Ein Nachbarsjunge steht plötzlich im Wohnzimmer???

Wenns mal bischen laut wird, ist das längst kein Grund gleich die Polizei zu rufen. Manche Leute sind einfach etwas temperamentvoller.

Was das Prügeln von Kindern angeht - was genau meinst du mit Prügeln?  Wenn du selbst siehst, dass es heftige Ohrfeigen oder den Riemen auf den Hintern gibt, ist das ein Grund für die Polizei. Wenn das Kind nur wegen dem Streit der Erwachsenen heftig weint, geht dich das erstmal nichts an.

Wenn du guten Kontakt zu diesen Leuten hast, kannst du ja vorsichtig erforschen, was da passiert und ggf. deine Meinung dazu sagen, wenn du den Eindruck hast, dass deswegen Kinder leiden.

Man sollte niemanden öffentlich bezichtigen bei Polizei oder Jugendamt, wenn man sich nicht wirklich sicher ist, dass eine Straftat vorliegt. Durch gut gemeinte Überreaktionen wurden schon Familien zerstört und Kinder deutlich schlimmer geschädigt.

der geringste verdacht, dass kinder misshandelt werden würde mir ausreichen sofort die polizei zu involvieren und zeitnah das jugendamt.

3

Es war nicht nur ein bisschen laut, die Nachbarn waren sehr laut!

0

Diese Geschicht mit dem Nachbarjungen wirst Du doch wohl nicht glauben. Wenn Du mehrfach mitbekommst, dass hier wirklich ein Kind schreit und Du sogar hörst, dass geschlagen wird, dann rufe das Jugendamt an und melde das. -- Herumbrüllen im eigenen Wohnbereich ist nicht verboten, nur lästig für die Nachbarn. lg Lilo

Vielen Dank für deine Antwort. Das Jugendamt werde ich im Laufe der Zeit noch mal versuchen zu erreichen. Und da hast du Recht: herumschreien ist nicht untersagt, sondern lästig

0

An der geschilderten Situation finde ich folgendes merkwürdig:
* "ich habe gelauscht" = habe Teile eines Gesprächs gehört und "meine daher zu wissen", trotzdem wird hier als Fakt dargestellt, dass ein Kind geschlagen wurde.
* "bei den Nachbarn leben ein oder mehrere Kinder" - ob es 1 oder mehr sind, sieht man als aufmerksamer Nachbar, der sogar an Türen lauscht, normalerweise
* "der Mann hat auch das Kind verprügelt"  - "DAS Kind", also doch nur eines vorhanden und "AUCH" bedeutet Schläge für die Frau ?
* "Die Mutter von dem Kind" , also die aus der Schrei-Wohnung? habe erzählt, dass ihr eigener Mann ein Nachbarskind verprügelt habe" --> ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ihre somit strafbare Mitwisserschaft einer Nachbarin erzählen würde, die sich grade mal zufällig wegen Lärmbelästigung beschwert!
Was sagt denn die Familie des angeblich verprügelten Nachbarjungen, der angeblich im fremden Wohnzimmer gestanden haben soll ?
Bitte nicht falsch verstehen, wenn tatsächlich begründeter Verdacht auf Kindesmisshandlung besteht, dann sollte die Polizei durchaus informiert werden - Da aber in einem Mehrparteienhaus sicherlich auch andere Bewohner etwas mitbekommen (und haben evtl. sogar engeren Kontakt zur besagten Familie), wäre es sinnvoll, auch diese zu ihren Eindrücken zu befragen, bevor man sich in einen Familienstreit einmischt, den man nur hört, aber nicht sieht.
Verhält sich das Kind denn außerhalb der Wohnung ungewöhnlich, hat es blaue Flecken (die grade bei sommerlicher Bekleidung u.U. zu sehen wären ?
Auch möglich wäre, die Nachbarin mal zum Kaffee einzuladen und so herauszufühlen, ob sie sich ingesamt unwohl fühlt.

wenn ständig krach ist oben, dann würde ich die polizei rufen. einfach um sicherzugehen dass dort nichts passiert. wenn kinder schreien erst recht.

wenn die kinder immer wieder schreien, solltest du das jugendamt informieren, die schauen sich die situation dann vor ort genauer an und geben vielleicht familienhilfe.

wenn du den geringsten verdacht hast, dass dort kinder misshandelt werden, ruf immer die polizei.

Was möchtest Du wissen?