Polizei NRW angerufen, ich habe angst (Schweigepflicht)

10 Antworten

Wie der genaue Ablauf bei eurem Polizeipräsidium gehandhabt wird, können dir die Herrschaften am besten erzählen, Ruf auf der nächsten Dienststelle an, schildere deine Bedenken usw. usf.

Sollte die Staatsanwaltschaft hier Anklage erheben, dann musst dich aber darauf gefasst machen, vor Gericht auszusagen, was du bis zum Eintreffn der Polizei gesehen hast,.

Auf jeden Fall Respekt dafür! Wenn es doch nur jeder einfach so machen würde.

Rufe bei der Polizeistelle an, von der die Beamten kamen und schildere denen Deine Situation. Sie sind die einzigen, die Dich in dieser Sache beruhigen können.

In dem Moment wo Du Namen und Anschrift nennst bist Du nicht mehr anonym, dem Mann, wie auch der Frau werden sie den Namen natürlich nicht verraten, aber wenn die Gegenseite einen Anwalt einschaltet und dieser Akteneinsicht beantragt wird er sehr wohl Deinen Namen und Deine Anschriften rausfinden, sofern diese Daten in der Akte vermerkt wurden.

So viel wie ich weiß steht die Polizei unter Schweigepflicht und darf keine Informationen über Anrufer weitergeben.

Im Vorfeld wird dein Name nicht bekanntgegeben, das wird aber bei einer evtl. Gerichtsverhandlung sich nicht mehr umgehen lassen.

Was möchtest Du wissen?